Acht Marketingexperten an der IUBH

Beim ersten Marketing-Forum der IUBH standen Marketingexperten aus ganz verschiedenen Branchen den Studierenden Rede und Antwort. Zahlreiche Fernstudierende waren per Livestream zugeschaltet.

"Latest Trends in Marketing: How they have an impact on corporate strategies and customers" – so lautete der Titel des 1. IUBH Marketing-Forums, das am 28. November 2019 am Campus Berlin stattfand. Acht Experten aus dem Marketing kamen bei der Podiumsdiskussion miteinander ins Gespräch und beantworteten die Fragen der Zuschauer. Diese setzten sich aus den Studierenden der verschiedenen Studiengänge der IUBH Campus Studies und Duales Studium zusammen. Auch Fernstudierende und Studierende von anderen Standorten konnten sich dem Event per Livestream zuschalten und ihre Fragen stellen. Damit war das Marketing-Forum nicht nur ein spannendes Event zum Thema Marketing, sondern auch eine gute Gelegenheit, die verschiedenen Studienformen der IUBH zum Austausch zusammenzubringen. Organisiert wurde der Abend von Gaby Kabbert, Studienberaterin für Marketingmanagement am Campus Berlin, und Jan Fischoeder, Head of Career Office der IUBH Berlin.

Jan Fischoeder, Head of Career Office IUBH Berlin, mit Jana Plischke von Enterprise Rent-A-Car
Jan Fischoeder, Head of Career Office IUBH Berlin, mit Jana Plischke von Enterprise Rent-A-Car

Die neuesten Trends im Marketing

Die acht Speaker des Marketing-Forums kommen aus sehr unterschiedlichen Branchen, haben sehr unterschiedliche Positionen inne und konnten den Zuschauern daher Einblicke in verschiedene Bereiche des Marketings liefern. Philipp Gohlke, der Gründer des Full-Service-Website-Anbieters "Websitebutler", sprach beispielsweise über die richtige Balance zwischen dem Einsatz von künstlicher Intelligenz und der individuellen Kundenbetreuung. Marc Haberland vom RTL Radiocenter Berlin erklärte, warum es vor allem für Radiosender wichtig ist, genau im richtigen Moment im Kopf der Menschen zu sein. Jörg Simon von der STRATO AG und Kim Schäfer von Tropical Islands gingen darauf ein, wie man mit negativen Kundenrezensionen im Internet umgehen kann. Und Jana Plischke von der Enterprise Autovermietung ließ die Zuschauer an der Welt des Personalmarketings teilhaben – einer Sparte, die unter anderem aufgrund des Fachkräftemangels immer essentieller wird.

Experten aus jedem Marketingbereich

Spannend waren auch die Beiträge von Klaus Wick, der mit der von ihm gegründeten Firma BAES Deutschland Sportmarketing betreibt. Benjamin Eder von Accor Hotels Deutschland GmbH gab Ratschläge zum Influencermarketing. Und Fabian Hase von Fastlane Marketing GmbH teilte seine Erfahrungen zum Social-Media-Marketing. Besprochen wurde außerdem die Verknüpfung der verschiedenen Vermarktungsbereiche – so gibt es mittlerweile immer seltener eine reine Marketingabteilung, denn die Bereiche PR und vor allem Sales spielen hier eine immer wichtigere Rolle. Auch die ständigen Veränderungen, denen die Marketingbranche unterliegt, wurden diskutiert.

Zahlreiche Studierende der IUBH nahmen teil

Das Marketing-Forum fand bei den Studierenden der IUBH großen Anklang. So war das Audimax am Campus Berlin schon frühzeitig voll belegt, an allen anderen Standorten fanden sich marketingaffine Studierende und Dozenten für den Livestream zusammen. Mehrere hundert Studierende aus dem Fernstudium und Alumni aus allen Studienformen sahen über den Livestream zu. Alle Zuschauer hatten die Gelegenheit, den Speakern ihre Fragen zu stellen, und machten davon auch Gebrauch. Doch nicht nur sie, auch die Speaker selbst stellten sich gegenseitig Fragen und tauschten sich zu ihren jeweiligen Expertengebieten aus. "Das Marketing-Forum war nicht nur eine tolle Gelegenheit, sein eigenes Wissen an den Nachwuchs weiterzugeben, sondern auch selbst etwas von den anderen Experten zu lernen", so der Tenor unter den Speakern.

Gaby Kabbert ist zufrieden mit dem Ablauf des Events. "Ich fand es großartig und sehr informativ", so die Organisatorin. "Ich habe viel mitgenommen für das zweite IUBH Marketing-Forum." Denn das ist für 2020 bereits in Planung.