Geh Deinen eigenen Weg!

Im Interview verrät IT-Systemingenieur und YouTuber Daniel seine besten Tipps, um ein Fernstudium neben dem Job erfolgreich zu meistern.

Was hat Dich motiviert, ein Fernstudium an der IUBH zu absolvieren?

Daniel: Mein Bachelorstudium habe ich bereits berufsbegleitend gemacht. Allerdings war es ein Präsenzmodell. Für meinen Master wollte ich ein flexibleres Studium absolvieren, bei dem ich nicht jeden Tag nach der Arbeit in den Hörsaal fahren muss. Das kann mir das IUBH Fernstudium durch die verschiedenen Zeitmodelle und die Online-Kurse bieten.

Was sind aus Deiner Sicht die drei größten Vorteile im IUBH Fernstudium?

Daniel: 1. Komplett digital. 2. Flexibel studieren, wann immer ich möchte – ich bin an keine feste Zeiten gebunden. 3. Online-Klausuren rund um die Uhr.

Wo stehst Du aktuell beruflich und was möchtest Du mit Deinem Studium erreichen?

Daniel: Ich bin IT-Systemingenieur in einem mittelständischen Bauunternehmen und dort für die Digitalisierung und IT-Security verantwortlich. Des Weiteren habe ich bis Juni 2020 nebenberuflich ein Gewerbe im Bereich Weiterbildungsmaßnahmen und Tipps für effizienteres Studieren betrieben. In diesem Rahmen ist der Blog www.studenten-tipps.com und der dazugehörige YouTube-Kanal Studenten-Tipps entstanden. Seit Juni 2020 betreibe ich Blog und YouTube-Kanal ehrenamtlich weiter. Außerdem bin ich als freiberuflicher Autor tätig und habe ein Buch über Digitalisierung in KMU (kleine und mittlere Unternehmen) sowie IT-Security und Compliance im Springer Verlag veröffentlicht.

Ich studiere primär, weil man niemals auslernt und sich so permanent weiterentwickeln kann, was man in der heutigen Zeit auch unbedingt tun sollte. Der Bereich Wirtschaftsinformatik reizt mich sehr – aus diesem Grund habe ich mich für dieses Studium entschieden. Auf lange Sicht strebe ich eine Stelle mit Führungsverantwortung an.

Welche Inhalte faszinieren Dich am meisten?

Daniel: Ich finde alle Themenbereiche und Spezialisierungen des Studiums sehr interessant. Es gefällt mir, dass diese an der Praxis orientiert sind und sich sehr oft mit meinen praktischen Erfahrungen decken. Das macht das Lernen leichter und motiviert zusätzlich. Außerdem bekommt man neue Einblicke und Perspektiven, die sich natürlich auch auf mein tägliches Handeln auswirken und mir Entscheidungsfindungen erleichtern.

Welche Herausforderung musstest Du während Deines Studiums meistern und wie hat die IUBH Dir dabei geholfen?

Daniel: Seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker, dem anschließenden Bachelor sowie meinen nebenberuflichen Projekten hatte ich wenig Zeit, um mich neu zu zentrieren. Mir hat einfach eine Pause gefehlt, um Energie zu tanken. Das Studium will ich jedoch nicht aufgeben. Daher bin ich sehr glücklich, dass es so flexibel ist und ich ein Semester Pause machen kann, um meinen Akku zu laden. Nur wenn man regelmäßig eine Pause macht, kann man sein Level des Schaffens konstant halten. Ich musste das erst lernen und bin daher dankbar, dass ich diese Chance an der IUBH bekomme.

Wie vereinbarst Du das Studium mit Deinem Alltag? Hast Du Routinen oder Tipps?

Daniel: Man sollte sich eine klare Struktur in den Alltag einbauen. Wichtig ist es, sich To-Dos, Ziele und Klausuren klar zu terminieren, um immer einen Plan zu haben und auch messen zu können, wo man gerade steht. Gut zu erledigen ist dies mit Tools wie Trello. Man hat dort auf einen Blick alles Wesentliche im Fokus und läuft weniger Gefahr, nachlässig zu werden oder etwas zu übersehen. Außerdem steigert es die Motivation, wenn man sieht, was man erreicht hat und erledigte Dinge abhaken kann.

Was würdest Du zukünftigen Studierenden gerne auf den Weg geben?

Daniel: Studiere, was Dir Spaß macht. Höre nicht auf diejenigen, die Deinen Zielen und Träumen im Wege stehen. Ignoriere die Neinsager und geh Deinen eigenen Weg: Wenn Du etwas wirklich möchtest, kannst Du auch ein Studium neben dem Beruf schaffen!