Oh, wie schön ist Panama!

Alexandra zog es nach dem Schulabschluss in die Ferne – und sie fand ihr Glück in Panama. Neben Surfen, Tauchen und Fischen studiert sie dort Digital Business im IUBH Fernstudium.

Mein Name ist Alexandra, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Zürich. Nach meinem Matura-Abschluss zog es mich in die Ferne, und ich ging für ein Jahr auf Reisen. Ich wollte unbedingt Spanisch lernen und fand einen "traveling spanish classroom" in Panama. Im Rahmen dieses Programms war ich einen Monat lang unterwegs, jede Woche an einem anderen Standort in Panama. So konnte ich Reisen und Lernen ideal miteinander verbinden. Als mein Sprachkurs zu Ende ging, entschied ich mich dazu, meine Reise mit einem Freiwilligendienst fortzusetzen. Ich machte mich zunächst auf den Weg nach Morillo und half in einem kleinen, einsamen Hostel am Strand der Pazifikküste aus – ohne Internet und häufig auch ohne Strom. Nach einer Woche wurde es mir dort zu langweilig, und ich reiste weiter in das idyllische Dörfchen Santa Catalina. Dort blieb ich für zwei wunderschöne Monate: Ich arbeitete ebenfalls in einem Hostel und lernte schnell viele Leute kennen. Darunter ist mein jetziger Freund Kelvin. Wir haben uns total verliebt und verbrachten jeden Tag der zwei Monate zusammen. Er zeigte mir die Seite von Panama, die nicht jeder Tourist zu sehen bekommt: kleine, unbekannte Strände, Inseln, das Fischen und Tauchen – und selbstverständlich hat er mir auch Surfen beigebracht!

Wieso in der Schweiz studieren, wenn es auch in Panama am Strand geht?

Nach dieser unvergesslichen Zeit kehrte ich zurück zu meiner Familie in die Schweiz. Schnell wurde mir klar, dass ich wieder zurück nach Panama musste. Ich konnte nicht abwarten, bis Kelvin zu mir in die Schweiz kommen sollte, sondern packte meine Sachen und flog zurück zu ihm. Ein halbes Jahr später kam ich wieder in die Schweiz, um mein Studium im Fach Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Zürich anzutreten. Kelvin besuchte mich zu Beginn des Studiums für drei Monate. Aber auch in dieser Zeit stellte ich fest, dass ich nicht in der Schweiz sitzen wollte, während wir unsere Zeit auch in Panama am Strand verbringen konnten! Das Studium gefiel mir auch nicht zu 100 Prozent, da ich mich vor allem für das Thema Digitales Marketing interessierte und die Uni Zürich dazu nur wenige Wahlfächer anbot. Diese Tatsache in Kombination mit meinem Fernweh sorgte dafür, dass ich mich auf die Suche nach einem alternativen Fern- bzw. Online-Studium machte.

Sonne, Strand, Surfen: Alexandra liebt das Leben in Panama
Sonne, Strand, Surfen: Alexandra liebt das Leben in Panama

IUBH Fernstudium? Jackpot!

Die Schweiz bietet leider keine so flexiblen Studiengänge wie die IUBH an. Daher begann ich mich in Deutschland und Österreich nach einem Fernstudium umzusehen. Als ich auf die IUBH stieß und sah, dass man sein Studium hier zu 100 Prozent online absolvieren kann, war ich begeistert! Ich fand den Studiengang Digital Business mit Schwerpunkt auf Digitalem Marketing – "Jackpot!", dachte ich mir! Als "digitales Kind" fasziniert es mich, wie viele Möglichkeiten es heute dank des Internets und der Digitalisierung gibt. Meine Begeisterung kann ich im Fernstudium Digital Business ausleben. Ich bin dankbar, dass ich durch die IUBH die Chance bekam, mich weiterzubilden und gleichzeitig meinen Traum vom Leben in Panama zu verwirklichen. Ich schrieb mich also ein und ging mit Kelvin zurück nach Santa Catalina.

Ich liebe das simple, zufriedene Leben

Was mir besonders gut an Panama gefällt, sind das Meer und der Strand. Morgens aufstehen, die Sonne sehen und am Strand spazieren gehen – ich könnte mir nichts Besseres wünschen! Panama ist ganz anders als die Schweiz oder allgemein Europa. Hier in Lateinamerika wird gelebt und nicht nur gearbeitet. Klar, die Menschen sind ärmer als wir, aber sie sind auch viel glücklicher. Ich liebe das simple, zufriedene Leben hier. Die Leute sind so freundlich: Du kannst nicht auf die Straße oder in den Dorfladen gehen, ohne mindestens fünf Personen zu begrüßen und kurz zu plaudern. Hier bin ich glücklich und sorglos. Ab und zu gibt’s Stromausfälle und für ein paar Tage kein Netz, aber das stört mich nicht. Die Zusammenfassungen für mein Studium erledige ich auch ohne Strom und nehme mir dann bewusst die Zeit, mein Leben in Panama zu genießen. Wenn der Strom dann wieder da ist, bin ich sehr engagiert und erledige meine Lernziele. Was ich so toll am IUBH Fernstudium finde? Es ist tatsächlich zu 100 Prozent flexibel! Kelvin und ich waren gerade erst für zwei Monate in Bali und Lombok und ich konnte von dort aus ungehindert weiterstudieren. Da ich zeitlich nicht durch einen Stundenplan o.Ä. gebunden bin, kann ich nebenbei wertvolle Erfahrungen sammeln – persönlich wie beruflich. Momentan mache ich ein dreimonatiges Online-Praktikum im SEO-Bereich. Mein Traum ist es, einmal meine eigene Marketing-Agentur zu gründen.