MENUMENU
MENUMENU

Arbeits- und Organisationspsychologie (DLMWPAOP01)

Kursnummer:

DLMWPAOP01

Kursname:

Arbeits- und Organisationspsychologie

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Zusammenarbeit von Menschen in Organisationen wird derzeit entscheidend von der digitalen Transformation beeinflusst. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf die Art und Weise der Arbeit. Formelle und informelle Prozesse der Interaktion und Kommunikation werden dadurch beeinflusst. Der Kurs Arbeits- und Organisationspsychologie befasst sich mit dem Gegenstandsbereich, Konzepten und Methoden der Arbeits- und Organisationsgestaltung. Er fokussiert dabei auf die positive Gestaltung von Arbeitsprozessen und blickt auch auf die Wirkung von Arbeit hinsichtlich des Erlebens und Handelns der Organisationsmitglieder. Der Kurs gibt den Studierenden Werkzeuge mit an die Hand, die es ihnen ermöglichen analysierend, bewertend und gestalterisch im Feld der Arbeits- und Organisationspsychologie tätig zu werden.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Arbeits- und Organisationspsychologie als Teilbereich der Wirtschaftspsychologie einordnen zu können.
  • methodische Zugänge der Arbeitsanalyse zu skizzieren.
  • die Notwendigkeit der Wandlung von Organisationen hin zu agilen Organisationen zu erkennen sowie deren Prinzipien zu benennen und anzuwenden.
  • Organisationsentwicklung als systematischen Prozess zu sehen und diesen entsprechend reflektieren zu können.
  • Veränderungsprozesse in Organisationen einzuleiten, durchzuführen und zu reflektieren.
  • die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz und Robotics auf die Arbeit zu verstehen und entsprechende Maßnahmen der Mensch-Maschine-Interaktion aus Sicht der Arbeits- und Organisationspsychologie zur Wahrung einer humanen Arbeitsweise mit zu gestalten.
  • Unternehmensfusionen und -zusammenschlüsse aus organisationspsychologischer Sicht mit entsprechenden Maßnahmen begleiten zu können.
  • auf der Basis von Daten und moderner Recrutierung-Werkzeuge eine auf Active Sourcing basierende Personalsuche betreiben zu können.
  • zeitgemäße Maßnahmen der Mitarbeiterentwicklung und des Leadership Development betreiben zu können.
  • Verfahren zur Leistungsbeurteilung zu implementieren und Bewertung von Arbeitsleistung durchführen zu können.
  • Aufgaben in den Bereichen Management und Personalführung zu übernehmen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Arbeits- und Organisationspsychologie und deren Wirkung

1.1 Gegenstandsbereich der Arbeits- und Organisationspsychologie

1.2 Untersuchungs- und Aufgabenfelder der Arbeits- und Organisationspsychologie

1.3 Menschenbilder der Arbeits- und Organisationspsychologie

1.4 Arbeitstätigkeit und Persönlichkeitsentwicklung

1.5 Arbeitstätigkeit und intellektuelle Leistungsfähigkeit

1.6 Belastung und Beanspruchung

1.7 Life Domain Balance

2. Arbeitsanalyse und -bewertung

2.1 Methodische Zugänge der Arbeitsanalyse

2.2 Vorgehen bei Arbeitsanalysen

2.3 Ausgewählte Verfahren der Arbeitsanalyse

3. Konzepte der Arbeitsgestaltung

3.1 Soziotechnische Systemgestaltung

3.2 Handlungs- und tätigkeitstheoretische Konzepte

3.3 Motivationstheoretische Ansätze

3.4 Strategien der Arbeitsgestaltung

4. Neue Formen der Arbeit

4.1 Notwendigkeit ganzheitlicher Restrukturierung

4.2 Künstliche Intelligenz und Automatisierung

4.3 Mensch-Maschine-Interaktion

4.4 Integration von Robotics

4.5 Benutzerorientierte Dialoggestaltung

5. Agile Organisation

5.1 Merkmale agiler Organisation

5.2 Strategische Veränderungsprozesse

5.3 Prinzipien und Vorgehen im agilen Umfeld

5.4 Agile Frameworks

5.5 Arbeitshilfen

6. Organisationsentwicklung (OE) als Prozess

6.1 Auswirkungen gesellschaftlicher und organisationaler Rahmenbedingungen auf die OE

6.2 Systemische Prinzipien für die Gestaltung von OE-Prozessen

6.3 Grundlagen einer evolutionären Organisation

6.4 Integrales Prozess- und Beratungsmodell

6.5 Veränderung bestehender Organisationen

6.6 Reflexion von Veränderungsprozessen

7. Mergers & Akquisition: Fusionen und Unternehmensübernahmen

7.1 Organisatorische Vorbedingungen

7.2 Psychologische Prozesse

7.3 Kulturwandel

7.4 Coaching als OE-Strategie

8. Personalrekrutierung

8.1 Digitale Recruiting Transformation

8.2 Modelle und Prozesse

8.3 Social Recruiting

8.4 Recruiting Werkzeuge

8.5 Active Sourcing und intelligente Datennutzung

8.6 Touchpoints im Bewerbungsprozess

9. Personalentwicklung

9.1 Potentialanalyse und Diagnose des Entwicklungsbedarfs

9.2 Entwicklungsplanung

9.3 High Performance Management

9.4 Leadership Developments und bimodale Führung

9.5 Transfersicherung

10. Leistungsbeurteilung

10.1 Ziele der Leistungsbeurteilung

10.2 Beurteilungsverfahren anhand der OKR-Methode

10.3 Zielvereinbarung und Commitment

10.4 Leistungsbewertung

Literatur:

  • Arnold, H. (2016): Wir sind Chef. Haufe, Freiburg.
  • Ballesteros-Leiva, F./Poilpot-Rocaboy, G./St-Onge, S. (2017): The relationship between life-domain interactions and the well-being of internationally mobile employees, In: Personnel Review, Vol. 46 (2), S. 237–254.
  • Bolton, C./Machova, V./Kovacova, M./Valaskova, K.( 2018): The power of Human-Machine Collaboration – Artificial intelligence, business automation and smart economy, In: Economics, Management, and Financial Markets, Vol. 13 (4), S.51 (6).
  • Bayo-Moriones, A./Billon, M./Lera-López, F. (2017): Are new work practices applied together with ICT and AMT? In: The International Journal of Human Resource Management, Vol. 28 (4), S.553–580.
  • Carney, B./Getz, I. (2009): Free your employees and let them lead your business to higher productivitiy, profits and growth. Crown Business, New York.
  • Denning, S. (2015): How to make the whole organization agile, In: Strategy & Leadership, Vol. 43 (6), S. 8.
  • Hamel, G. (2007): The future of management. Harvard Business School Press, Boston.
  • Laloux, F. (2014): Reinventing organizations – A guide to creating organizations inspired by the next stage in human consciousness, Nelson Parker, Brussels.
  • Nerdinger, F. W./Blickle, G./Schaper, N. (2014): Arbeits- und Organisationspsychologie. 3. Aufl., Springer, Berlin.
  • Pfeffer, J./Thiry, K. (2006): Leadership Challenges in building and growing a great company., Stanford Graduate School of Business, Santa Clara.
  • Robertson, B.: Holacracy (2015): The New Management System that redefines Management. Henry Holt and Co., New York.
  • Schiersmann, C./Thiel, H.-U. (2018): Organisationsentwicklung. 5. Aufl., Springer, Berlin.
  • Schuler, H. (2014): Lehrbuch Organisationspsychologie. 5. Aufl., Verlag Hans Huber Bern.
  • Sonntag, K./Frieling, E./Stegmeier, R. (2012): Lehrbuch Arbeitspsychologie. 3. Aufl., Verlag Hans Huber, Bern.
  • Spieß, E./Rosenstiel, L. v. (2010): Organisationspsychologie. Beck, München, 2010.
  • Ullah, R./Witt, X. (2018): Praxishandbuch Recruiting. 2. Aufl., Schäffer Poeschel, Stuttgart.
  • Ulich, E. (2011): Arbeitspsychologie. 7. Aufl., Schäffer Poeschel, Stuttgart.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30