MENUMENU
MENUMENU

Arbeits- und Organisationspsychologie (DLMWPAOP01)

Kursnummer:

DLMWPAOP01

Kursname:

Arbeits- und Organisationspsychologie

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Zusammenarbeit von Menschen in Organisationen wird derzeit entscheidend von der digitalen Transformation beeinflusst. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf die Art und Weise der Arbeit. Formelle und informelle Prozesse der Interaktion und Kommunikation werden dadurch beeinflusst. Der Kurs Arbeits- und Organisationspsychologie befasst sich mit dem Gegenstandsbereich, Konzepten und Methoden der Arbeits- und Organisationsgestaltung. Er fokussiert dabei auf die positive Gestaltung von Arbeitsprozessen und blickt auch auf die Wirkung von Arbeit hinsichtlich des Erlebens und Handelns der Organisationsmitglieder. Der Kurs gibt den Studierenden Werkzeuge mit an die Hand, die es ihnen ermöglichen analysierend, bewertend und gestalterisch im Feld der Arbeits- und Organisationspsychologie tätig zu werden.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Arbeits- und Organisationspsychologie

1.1 Gegenstandsbereich der Arbeits- und Organisationspsychologie

1.2 Untersuchungs- und Aufgabenfelder der Arbeits- und Organisationspsychologie

1.3 Menschenbilder Arbeits- und Organisationspsychologie

2. Arbeitsanalyse und -bewertung

2.1 Methodische Zugänge der Arbeitsanalyse

2.2 Vorgehen bei Arbeitsanalysen

2.3 Ausgewählte Verfahren der Arbeitsanalyse

3. Konzepte der Arbeitsgestaltung

3.1 Soziotechnische Systemgestaltung

3.2 Handlungs- und tätigkeitstheoretische Konzepte

3.3 Motivationstheoretische Ansätze

3.4 Strategien der Arbeitsgestaltung

4. Neue Formen der Arbeit

4.1 Notwendigkeit ganzheitlicher Restrukturierung

4.2 Künstliche Intelligenz und Automatisierung

4.3 Mensch-Maschine-Interaktion

4.4 Integration von Robotics

4.5 Benutzerorientierte Dialoggestaltung

5. Wirkung von Arbeit

5.1 Arbeitstätigkeit und Persönlichkeitsentwicklung

5.2 Arbeitstätigkeit und intellektuelle Leistungsfähigkeit

5.3 Belastung und Beanspruchung

5.4 Life Domain Balance

6. Agile Organisation

6.1 Merkmale agiler Organisation

6.2 Strategische Veränderungsprozesse

6.3 Prinzipien und Vorgehen im agilen Umfeld

6.4 Agile Frameworks

6.5 Arbeitshilfen

7. Organisationsentwicklung (OE) als Prozess

7.1 Auswirkungen gesellschaftlicher und organisationaler Rahmenbedingungen auf die OE

7.2 Systemische Prinzipien für die Gestaltung von OE-Prozessen

7.3 Grundlagen einer evolutionären Organisation

7.4 Integrales Prozess- und Beratungsmodell

7.5 Veränderung bestehender Organisationen

7.6 Reflexion von Veränderungsprozessen

8. Mergers & Akquisition: Fusionen und Unternehmensübernahmen

8.1 Organisatorische Vorbedingungen

8.2 Psychologische Prozesse

8.3 Kulturwandel

8.4 Coaching als OE-Strategie

9. Personalrekrutierung

9.1 Digitale Recruiting Transformation

9.2 Modelle und Prozesse

9.3 Social Recruiting

9.4 Recruiting Werkzeuge

9.5 Active Sourcing und intelligente Datennutzung

9.6 Touchpoints im Bewerbungsprozess

10. Personalentwicklung

10.1 Potentialanalyse und Diagnose des Entwicklungsbedarfs

10.2 Entwicklungsplanung

10.3 High Performance Management

10.4 Leadership Developments und bimodale Führung

10.5 Transfersicherung

11. Leistungsbeurteilung

11.1 Ziele der Leistungsbeurteilung

11.2 Beurteilungsverfahren anhand der OKR-Methode

11.3 Zielvereinbarung und Commitment

11.4 Leistungsbewertung

Literatur:

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30