MENUMENU
MENUMENU

Beziehungs- und Beratungsmanagement (DLBHPBUBM01)

Kursnummer:

DLBHPBUBM01

Kursname:

Beziehungs- und Beratungsmanagement

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Vor dem Hintergrund, dass zwischenmenschliche Beziehungen ein komplexes Konstrukt sind, ist es für den Heilpädagogen eine besondere Herausforderung, sich auf die professionelle Beziehungsarbeit einzulassen. Die dahinter verborgene Methodik erfordert ein hohes Maß an Selbstreflexion. Der Umgang mit daraus resultierenden Gefühlen ist für einen Heilpädagogen wichtig, denn nur so ist es ihm möglich Beziehungen professionell zu managen und eine Beratung durchführen zu können. Eine professionelle, heilpädagogische Beratung ist in ihrem Ergebnis von der zuvor aufgebauten Beziehung abhängig, ohne dass diese zu intensiv werden darf. Die Vermittlung und selbstständige Erarbeitung des Rüstzeugs, um in der Praxis ein Gleichgewicht zwischen Berufung und Beruf herstellen zu können, ist die Aufgabe dieses Kurses. Studierende verstehen den Hintergrund eines professionellen, ergebnisorientierten und heilpädagogisch ausgerichteten Beziehungs- und Beratungsmanagements, ohne sich dabei zu verausgaben.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • Grundlagen, Inhalte und vertiefende Aspekte einer professionellen Beziehung im Arbeitsalltag eines Heilpädagogen zu verstehen.
  • das heilpädagogische Beziehungsmanagement zu verstehen, zu erläutern und professionell umzusetzen.
  • selbstständig und selbstbestimmt Beziehungen zwischen dem Klienten und dem sozialen Umfeld des Klienten herzustellen, die Beziehung zum interdisziplinären Team zu unterstützen und diese Beziehungen nach Beendigung des Arbeitsauftrages professionell zu beenden.
  • Grundlagen, Inhalte und vertiefende Aspekte einer professionellen Beratung im Arbeitsalltag eines Heilpädagogen zu verstehen.
  • das heilpädagogische Beratungsmanagement zu verstehen, zu erläutern und professionell umzusetzen.
  • selbstständig und selbstbestimmt den Klienten und sein soziales Umfeld im Rahmen seines Arbeitsauftrages professionell, objektiv und fachlich korrekt im Sinne des Klienten zu beraten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien, und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Dieser Kurs ermöglicht es den Studierenden die Konstrukte zwischenmenschlicher Beziehungen als Grundlage des Beratungsmanagements zu begreifen und sich im Rahmen eines professionellen Beziehungsmanagements gezielt und reflektiert zu bewegen. Methodenkenntnisse für eine professionelle Begegnung und Beratung werden ebenso vermittelt und erarbeitet wie Kompetenzmodelle für einen Heilpädagogen sowohl im Rahmen eines alltäglichen, beruflichen Handelns als auch im Sinne eines selbstbewussten Managementdenkens. Die Projektberichte können sich unter anderem mit dem Konstrukt der Beziehungsarbeit, den Besonderheiten heilpädagogischer Beratungen, der Grenzsetzung im Alltag des Heilpädagogen sowie einem zielorientierten und gezielten Selbstmanagement auseinandersetzen.

Eine aktuelle Themenliste findet sich im Learning Management System.

Literatur:

  • Arndt, P./Arndt, M. (Hrsg.) (2013): Beziehungsmanagement. Kontakte im Beruf erfolgreich gestalten. Kindle Edition.
  • Lindemann, G./Heim, V. (Hrsg.) (2016): Erfolgsfaktor Menschlichkeit: Wertschätzend führen – wirksam kommunizieren. Ein Praxisbuch. Kindle Edition.
  • Ondracek, P./Greving, H. (Hrsg.) (2013): Beratung in der Heilpädagogik: Grundlagen – Methodik – Praxis (Praxis Heilpädagogik – Handlungsfelder). Kohlhammer, Stuttgart.
  • Oaklander, V./Höhr, H. (Hrsg.) (2016): Verborgene Schätze heben: Wege in die innere Welt von Kindern und Jugendlichen (Konzepte der Humanwissenschaft). Klett-Cotta, Stuttgart.
  • Weiss, G. (Hrsg.) (2010): Kinderpsychodrama in der Heil- und Sozialpädagogik: Grundlagen, Therapie, Förderung (Konzepte der Humanwissenschaften). Klett-Cotta, Stuttgart.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Projektbericht

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): -
Tutorien (in Std.): 30