MENUMENU
MENUMENU

Bild- und Videobearbeitung (DLBMDBVB01)

Kursnummer:

DLBMDBVB01

Kursname:

Bild- und Videobearbeitung

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

In diesem Kurs ist es das Ziel, eigene Erfahrungen im Umgang mit Foto- und Videomaterial zu sammeln, sowie selbst Grundkenntnisse im Umgang mit Bild- und Videobearbeitungssoftware zu erlernen. Es wird mit Programmen wie Adobe Photoshop, Illustrator und Premiere gearbeitet. In der Bildbearbeitung werden beispielsweise Falten wegretuschiert, die Belichtung optimiert, oder die Farbe verändert. Des Weiteren werden täuschend echte Bildmontagen angefertigt und auf verschiedenen Ebenen z.B. auch Bilder mit Text kombiniert. Bei der Einführung in die Videobearbeitung gibt es einen Überblick über das Schnittprogramm und es werden erste eigene Filme geplant, geschnitten, vertont und mit Textelementen ergänzt.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sind die Studierenden in der Lage,

  • die Grundlagen der Bildbearbeitung zu erklären, z.B. Bildgrößen zu berechnen und Druckvorlagen zu erstellen.
  • Bildbearbeitungssoftware (z.B. Adobe Photoshop) anzuwenden, um Bildmaterial zu bearbeiten.
  • Fotografien zu retuschieren oder Bildmontagen zu erstellen.
  • Grundlagen der Videobearbeitung zu erklären und einen Überblick über gängige Größen und Dateiformate zu geben.
  • Videoschnittsoftware (z.B. Adobe Premiere) anzuwenden, erste Videos zu schneiden.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien, und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Der Kurs teilt sich in die zwei Hauptbereiche Bildbearbeitung und Videobearbeitung auf. Bei der Bildbearbeitung wird u.a. auf Themen wie Bildformate, Unterschied zwischen Pixel- und Vektorgrafiken und Bildretusche/-montage eingegangen. Im Bereich Videobearbeitung werden die verschiedenen Videoformate, Schnitt, Farbkorrektur, Vertonung und das Integrieren von Text/Effekten in ein Video gelehrt.

Literatur:

Literatur:

  • Dombrow, C. (2017): Freisteller & Bildmontagen: Foto oder Fake: Die Kunst der Erstellung realistischer Bildmontagen. Franzis, Haar bei München.
  • Jovy, J. (2017): Digital filmen: Das umfassende Handbuch: Filme planen, aufnehmen, bearbeiten und präsentieren. Rheinwerk, Bonn.
  • Klaßen, R. (2013): Adobe Premiere Pro CC - Schritt für Schritt zum perfekten Film. Rheinwerk, Bonn.
  • Klaßen, R. (2017): Adobe Photoshop CC - Der professionelle Einstieg. Rheinwerk, Bonn.
  • Mühlke, S. (2016): Adobe Photoshop CC. Das umfassende Handbuch. Rheinwerk, Bonn.
  • Müller, A. H. (2014): Geheimnisse der Filmgestaltung: Das Handwerk. Die Regeln der Kunst. 3. Aufl. Schiele & Schön, Berlin.
  • Rogge, A. (2015): Videoeffekte: Attraktive Filme mit kleinem Budget: Videoschnitt, Blende, Zeitraffer, Soundeffekte und Greenscreen. Rheinwerk, Bonn.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Portfolio

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30