MENUMENU
MENUMENU

Change Management (DLBWPOCM02)

Kursnummer:

DLBWPOCM02

Kursname:

Change Management

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

DLBWPOCM01

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Das Tempo von Veränderungen in Märkten, Technologien und Kundenverhalten hat sich signifikant erhöht. Gleichzeitig bieten sich hierdurch auch die größten Wachstumschancen für Unternehmen – neue Geschäftsmodelle, zusammenwachsende Märkte, verändertes Kundenverhalten. Diese Zukunftspotenziale zu nutzen, fordert von Unternehmen, Veränderungen wirksam und schnell umzusetzen. Hierfür ist es essenziell, um die Bedeutung, die Struktur, die Rollen des Beteiligten, mögliche „Stolpersteine“ und die Kommunikation im Rahmen des Change Managements zu wissen.

Sehr viele Change-Programme scheitern regelmäßig in der operativen Umsetzung. Deshalb ist Wissen um das systematische Vorgehen im Veränderungsprozess notwendig, um den Wandel im und von Unternehmen erfolgreich steuern zu können. Menschen und Prozesse spielen dabei die zentrale Rolle.

Kursziele:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses

  • besitzen die Studierenden Grundkenntnisse zum Management von Veränderungen.
  • kennen und verstehen die Studierenden die Merkmale und Vorgehensweisen, nach denen in Unternehmen notwendige Veränderungen erkannt und gestaltet werden können.
  • kennen die Studierenden die Grundlagen von Prozessen im Change Management und können diese auch anderen Beteiligten vermitteln.
  • verfügen die Studierenden über die Fähigkeit, Veränderungsbedarf zu diagnostizieren und zu analysieren.
  • kennen die Studierenden typische Aufgaben von Führungskräften zur Initiierung und Begleitung von Veränderungsprozessen.
  • kennen die Studierenden wesentliche und wirksame Techniken und Tools von Change-Prozessen und können diese praktisch anwenden.
  • können die Studierenden Change-Prozesse und -Maßnahmen hinsichtlich ihres Erfolgs bewerten.
  • entwickeln die Studierenden sinnvolle Wege im Umgang mit auftretenden Widerständen im Change-Prozess.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Einführung in das Change Management

1.1 Change Management als integrierter Ansatz

1.2 Anlässe für Change Management

1.3 Ziele und Handlungsfelder

1.4 Rollen und Funktionen im Change-Prozess

1.5 Reaktionen der Mitarbeiter im Change-Prozess – Phasen der Veränderung

2. Veränderungen verstehen und gestalten

2.1 Veränderungskonzepte

3. Phasenmodelle des Change Managements

3.1 3-Phasen-Modell von K. Lewin

3.2 8-Stufen-Prozess von J. Kotter

3.3 Management von Widerständen

4. Phasen des Change-Prozesses

4.1 Vorbereitung und Projektorganisation

4.2 Analyse und Diagnose

4.3 Planung und Konzept

4.4 Implementierung

5. Change Kommunikation

5.1 Anforderungen und Formen

5.2 Zielgruppe und Kanäle

5.3 Kommunikationstypologien und Emotionen im Change

5.4 Teamrollen

5.5 Teams verändern

6. Erfolgsfaktoren und typische Fehler im Change Management

7. Operative Instrumente im Rahmen des Change Managements

7.1 Open Space

7.2 World Café

7.3 Barcamp

7.4 Systemische Aufstellung

7.5 Unternehmenstheater

7.6 Storytelling

Literatur:

  • Capgemini Consulting (Hrsg.) (2015): Superkräfte oder Superteam? Wie Führungskräfte ihre Welt wirklich verändern können. (URL: https://www.de.capgemini-consulting.com/resource-file-access/resource/pdf/change-management-studie-2015_4.pdf [letzter Zugriff: 03.04.2017]).
  • Deutinger, G. (2013): Kommunikation im Change. Erfolgreich kommunizieren in Veränderungsprozessen. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3642372049.
  • Häusel, H.-G. (2014): Think Limbic! Die Macht des Unbewussten nutzen für Management und Verkauf. 5. Auflage, Haufe-Lexware, Freiburg. ISBN-13: 978-3648058835.
  • Kotter, J./Rathgeber, H. (2006): Das Pinguin-Prinzip. Wie Veränderung zum Erfolg wird. Droemer, München. ISBN-13: 978-3426274125.
  • Kraus, G./Becker-Kolle, C./Fischer, T. (2010): Change-Management. Gründe, Ablauf und Steuerung. 3. Auflage, Cornelsen, Berlin. ISBN-13: 978-3411863781.
  • Lauer, T. (2014): Change Management. Grundlagen und Erfolgsfaktoren. 2. Auflage, Springer, Heidelberg. ISBN-13: 978-3662437360.
  • Rank, S./Scheinpflug, R. (Hrsg.) (2010): Change Management in der Praxis. Beispiele, Methoden, Instrumente. 2. Auflage, ESV, Berlin ISBN-13: 978-3503120932.
  • Rosenstiel, L. v./Hornstein, E. v./Augustin, S. (2012): Change Management Praxisfälle. Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3642299902.
  • Schmidt-Tanger, M. (2012): Change – Raum für Veränderung. Sich und andere verändern. Junfermann, Paderborn. ISBN-13: 978-3873877993.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30