MENUMENU
MENUMENU

Controlling II (Vertiefung) (BCON02)

Kursnummer:

BCON02

Kursname:

Controlling II (Vertiefung)

Gesamtstunden:

60 h

ECTS Punkte:

2 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

BCON01

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Unternehmen stehen vor immer größeren und komplexeren Problemen durch ständig zunehmenden Wettbewerb aufgrund von Globalisierung, höherer Wettbewerbsgeschwindigkeit und verändertem Abnahmeverhalten des Marktes. Deshalb müssen zusätzliche Instrumente in den Unternehmen eingesetzt werden, die es der Unternehmensleitung und dem operativen Management ermöglichen, das Unternehmen professioneller zu führen. Ziel des Kurses Controlling II ist die Vermittlung von fortgeschrittenen Controllingkenntnissen in Form der Anwendung von spezifischen Controllinginstrumenten. Die jeweiligen Lerninhalte sind praxisgerecht aufbereitet, indem anwendungsbezogene Beispiele, Fallstudien und eingebettete Übungen verwendet werden.
Dabei bietet der Kurs zwei Schwerpunkte: Zum einen wird eine Vielzahl von allgemeinen Controllinginstrumenten vorgestellt. Diese stark Kennzahlen- und Tool-basierten Konzepte decken wesentliche Fragestellungen eines Unternehmens wie Portfolioanalysen, Benchmarking, Leistungsbemessung, Abweichungsanalysen und weitere ab. Der zweite Schwerpunkt liegt auf dem Controlling betrieblicher Funktionen. Anhand der Kernfunktionen Beschaffung, Produktion, Marketing/Vertrieb, Logistik und Personal werden die funktionsspezifischen Controllingaktivitäten erläutert.
Abschließend geht der Kurs auf Controlling in Abhängigkeit der Unternehmensgröße ein, indem die Besonderheiten im Controlling von KMUs im Vergleich zu Konzernen dargestellt werden.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Controllingrelevanz von Kostenrechnungssystemen zu verstehen.
  • die Vorgehensweise im operativen Controlling mit Plan und Budget anzuwenden.
  • die Gestaltungsaufgaben des Controllings zu bewerten.
  • eigene Ansätze zur strategischen Frühaufklärung zu entwickeln.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Kennzahlen und Kennzahlensysteme
1.1. Kennzahlen
1.2. Wertorientierte Kennzahlen
1.3. Kennzahlensysteme
2. Abschlussorientiertes Controlling
2.1. Bilanzanalyse
2.2. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen
2.3. Erfolgswirtschaftliche Kennzahlen
3. Controllingrelevanz von Kostenrechnungssystemen
3.1. Der Beitrag der Kosten- und Leistungsrechnung zum Controlling
3.2. Controllingrelevante Aspekte der traditionellen Vollkostenrechnung
3.3. Controllingrelevante Aspekte der Teilkostenrechnung
4. Operatives Controlling mit Plan und Budget
4.1. Planziele und Planungsverfahren
4.2. Budgetierung
4.3. Operative Steuerung durch Budgetcontrolling
5. Gestaltungsaufgaben des Controllings
5.1. Gestaltung der Informationsversorgung
5.2. Gestaltung des Reportings
5.3. Gestaltungsaufgabe Controllingorganisation
6. Kompetenzen und Leistung des Controllers
6.1. Anforderungen an Grundkompetenzen
6.2. Messung des Erfolgsbeitrags und der Performance des Controllings
6.3. Ausblick auf zukünftige Entwicklungen der Anforderungen an Controller
7. Strategische Frühaufklärung und Frühwarnung
7.1. Verfahren der „Ersten und Zweiten Generation“
7.2. Strategische Frühaufklärungssysteme der „Dritten Generation“
7.3. Szenariotechnik

Literatur:

  • Horváth, P./Gleich, R./Seiter, M. (2008): Controlling. 11. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800635214.
  • Littkemann, J. (Hrsg.) (2006): Unternehmenscontrolling. Konzepte, Instrumente, praktische Anwendungen mit durchgängiger Fallstudie. NWB, Berlin. ISBN-13: 978-3482569210.
  • Reichmann, T. (2006): Controlling mit Kennzahlen und Management Tools. Die systemgestützte Controlling-Konzeption. 7. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800632534.
  • Schaeffer, U./Weber, J. (Hrsg.) (2005): Bereichscontrolling. Funktionsspezifische Anwendungsfelder, Methoden und Instrumente. Schäffer-Poeschel, Stuttgart. ISBN-13: 978-3791023500.
  • Schneider, D. (2007): Unternehmensführung und strategisches Controlling – überlegene Methoden und Instrumente sowie postmoderne Relativierungen. 5. Auflage, Hanser, München/Darmstadt. ISBN-13: 978-3446404287.
  • Vollmuth, H. J. (2008): Controlling Instrumente von A – Z. Die wichtigsten Werkzeuge zur Unternehmenssteuerung. 7. Auflage, Haufe, Planegg. ISBN-13: 978-3448087062.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 45 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 60

Selbststudium (in Std.): 36
Selbstüberprüfung (in Std.): 12
Tutorien (in Std.): 12