MENUMENU
MENUMENU

Digital Future Industry (DLBLOISCM201)

Kursnummer:

DLBLOISCM201

Kursname:

Digital Future Industry

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Siehe Modulbeschreibung

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Teilnahme an dem Kurs soll die Studierenden mit den Zukunftsthemen der Digitalisierung in Logistik, Industrie und Handel vertraut machen. Sie erhalten einen Überblick über den Stand der technischen Entwicklungen und der aktuellen Umsetzung. Darauf aufbauend entwickeln sie Konzepte und Umsetzungsstrategien für ausgewählte betriebliche Kontexte.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende

  • ihr Wissen in wesentlichen Aspekten um neueste Erkenntnisse im Bereich der Digitalisierung der Wirtschaftsprozesse im Allgemeinen und im Bereich der Industrie im Besonderen ergänzt und vertieft haben, unterstützt durch das Studium wissenschaftlicher Lehrbücher und weiterer fachbezogener Literatur.
  • Technologien und Organisationsformen, die die Digitalisierung mit sich bringt, kennen und professionell im Unternehmen einsetzen und zur Erarbeitung von Problemlösungen heranziehen. Methoden und IT-Instrumente werden kritisch hinterfragt und auf ihre spezifischen Einsatzpotenziale hin bewertet. Argumente pro und contra können präzise formuliert und untermauert werden.
  • zu relevanten Fakten, die systematisch gesammelt und interpretiert wurden, Urteile formulieren können. Die Digitalisierung wird als Aufgabe des Unternehmens, aber auch der Gesellschaft wahrgenommen und Konzepte können vor diesem Hintergrund entwickelt und umgesetzt werden.
  • in der Lage sein, selbstständig Konzepte für Studien und Untersuchungen mit wissenschaftlichem Hintergrund zu entwickeln und umzusetzen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Systeme und Prozesse in Wirtschaft und Industrie

1.1 Systemdenken und Modellbildung

1.2 Prozesse und Prozessdenken – Industrielle Prozesse und Geschäftsprozesse

1.3 Abbildung von betriebswirtschaftlichen Prozessen in IT-Systemen

1.4 Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion – der digitale Zwilling

2 Trends und Entwicklungen

2.1 Von der industriellen Revolution bis heute und darüber hinaus – Von der Automatisierung zur Digitalisierung

2.2 Produktion 4.0 und Gesellschaft 4.0 – Evolution und Revolution, soziale Implikationen

2.3 Kooperation Mensch – Roboter – Gemeinsam Kompetenzen für die Produkte entwickeln

2.4 Innovationen und Innovationsmanagement in der Industrie und für die Industrie 4.0

3 Digitale Wertschöpfungsnetzwerke

3.1 Selbststeuernde Systeme – Technologien und Organisation – Schwarmintelligenz

3.2 Wertschöpfung in Echtzeitkontrolle und -steuerung

3.3 3D-Druck und Implikationen für die industrielle Produktion

3.4 Industrielle Prozesse in einer digitalen Welt

4 Umgang mit großen Datenmengen

4.1 Herausforderungen und Strategien im Umgang mit Big Data in der Produktion

4.2 Technische Lösungen in verschiedenen Anwendungsfeldern – Predictive Maintenance, Künstliche Intelligenz in der Produktion

4.3 Cloud Services in der Produktion von morgen

4.4 Sicherheit und Datenschutz

4.5 Implikationen und Chancen für die Produktionslogistik

5 Produktionssysteme in einer digitalen Welt

5.1 Zukünftiges Design von Produktionssysteme – die digitale Fabrik, Adaptivität, Flexibilität, Selbststeuerung und Wandlungsfähigkeit

5.2 Produktionsautomatisierung und Cyber-Physische Systeme

5.3 Digitalisierung weltweiter Produktions- und Liefernetzwerke

5.4 Der Mensch in der Produktion der Zukunft

5.5 Bildung für die digitalisierte Welt – Zukunftskompetenzen für die Produktion von morgen

5.6 Gamification für die Kompetenzentwicklung in der Produktion

5.7 Aktuelle Forschungsprojekte für die Produktion, z. B. Arena 2036

Literatur:

Bücher:

  • Bauernhansel, T./Hompel, M. ten/Vogel-Heuser, B. (Hrsg.) (2014): Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Anwendung, Technologien, Migration. Springer Vieweg, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658046811.
  • Disselkamp, M. (2012): Innovationsmanagement. Instrumente und Methoden zur Umsetzung im Unternehmen. 2. Auflage, Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13 (Buch): 978-3834944719. ISBN-13 (E-Book): 978-3834944726.
  • European A.T. Kearney/WHU (Hrsg.) (2015): Digital Supply Chains: Increasingly Critical for Competitive Edge. (URL: https://www.whu.edu/presse/news-archiv/aktuelles-einzelansicht/article/die-digitale-zukunft-der-supply-chain/ [letzter Zugriff: 16.02.2017]).
  • Fost, M. (2014): E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen. Mit stationären Handelsstrukturen am Wachstum partizipieren. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658049874.
  • Hausladen, I. (2014): IT-gestützte Logistik. Systeme, Prozesse, Anwendungen. 2. Auflage, Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13 (Buch): 978-3834946645. ISBN-13 (E-Book): 978-3834946654.
  • Schenk, M. (Hrsg.) (2015): Produktion und Logistik mit Zukunft. Digital Engineering and Operation. Springer Vieweg, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3662482650.
  • Wolf-Kluthausen, H. (Hrsg.) (2016): Jahrbuch Logistik 2016. free beratung GmbH, Korschenbroich. ISBN-13: 978-3981640328.

Zeitschriften:

  • Computerwoche
  • Zeitschrift für Führung und Organisation

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30