MENUMENU
MENUMENU

Forschungsmethodik (MMET01)

Kursnummer:

MMET01

Kursname:

Forschungsmethodik

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Dieser Kurs beschäftigt sich mit spezielleren und tiefergehenden Problemen des Prozesses von Forschung und vertieft somit die bereits vorhandenen, allgemeinen Kenntnisse in Forschungsmethodik.

Er vermittelt in kritischer Weise zuerst den wissenschaftstheoretischen Hintergrund und die Terminologie der entsprechenden forschungstheoretischen Paradigmen, um den Studierenden die unterschiedliche Herangehensweise qualitativer und quantitativer Methodik verständlich zu machen.

Im zweiten, quantitativen Teil lernen die Studierenden die Annahmen der klassischen sowie der probabilistischen Testtheorie kennen, um auf deren Basis die Anforderungen an Forschungsmethoden im Sinne der Qualitätskriterien sowie die Notwendigkeit der Bildung verschiedener Skalentypen und Indikatoren nachvollziehen zu können.

Im dritten, qualitativen Teil lernen die Studierenden spezielle Aspekte und Probleme der qualitativen Forschungsmethoden sowie die verschiedenen Möglichkeiten qualitativer Datenanalysen im Detail kennen.

Im vierten Teil werden die bisherigen Kenntnisse der Studierenden zur Durchführung von Forschungsstudien vertieft. Dabei beschäftigen sich die Studierenden insbesondere mit den Anforderungen spezieller Forschungsdesigns sowie moderner, IT-unterstützter Datenerhebungsmethoden.

Im fünften Teil werden den Studierenden die Möglichkeiten der Überprüfung von Maßnahmen anhand von Evaluationsstudien und Meta-Analysen erläutert.

Kursziele:

Nach Absolvieren des Kurses haben die Studierenden folgende Kompetenzen und folgendes Wissen erworben:

  • Sie kennen die unterschiedlichen Annahmen und Herangehensweisen qualitativer und quantitativer Forschung.
  • Sie verstehen, welche methodologischen Voraussetzungen bei der quantitativen Messung und Testung spezifischer Konstrukte gegeben sein müssen.
  • Sie können die jeweiligen quantitativen Skalen und Indikatoren zielgerichtet in eigener Forschung einsetzen.
  • Sie sind in der Lage, inhaltliche Konstrukte in messbare Indikatoren zu überführen.
  • Sie können verschiedene qualitative Erhebungs- und Auswertungsverfahren voneinander differenzieren und in eigener Forschung anwenden.
  • Sie können spezielle Probleme bei der Durchführung von Forschungsstudien analysieren und kennen diesbezüglich Lösungsmöglichkeiten, um eine optimale Durchführung von Forschung realisieren zu können.
  • Sie sind in der Lage, die Qualität von Forschungsvorhaben hinsichtlich quantitativer und qualitativer Gütekriterien zu bewerten.
  • Sie kennen die unterschiedlichen Möglichkeiten, Maßnahmen zu evaluieren und Einzelergebnisse anhand meta-analytischer Verfahren zu bewerten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Der wissenschaftstheoretische Hintergrund

1.1 Erklärungsansätze: deduktiv-nomologisch vs. induktiv-empirisch

1.2 Theoretische Annahmen: kritischer Rationalismus, Konstruktivismus, methodologischer Anarchismus

2 Die Voraussetzungen für quantitatives Messen und Testen

2.1 Die klassische Test-Theorie: Definition, 5 Axiome, Konsequenzen

2.2 Die probabilistische Test-Theorie (Item-Response-Theorie): Definition, Itemcharakteristika, latente Messmodelle, Skalenbildung, adaptives Testen

2.3 Gütekriterien im Detail: Reliabilität, Objektivität, Validität

2.4 Skalentypen: Thurstone, Likert, Guttman, Rasch

2.5 Indexbildung: additiv, multiplikativ, gewichtet

2.6 Messung von Konstrukten: Trennschärfe, Operationalisierung

3 Die Durchführung qualitativer Forschung

3.1 Methodische Implikationen qualitativer Forschung

3.2 Spezielle Aspekte qualitativer Methoden: Einzelfallstudie, qual. Einzel-/ Gruppeninterview, biografische Methode

3.4 Analyse qualitativer Informationen: Grounded Theory, qualitative Inhaltsanalyse, Diskursanalyse, Unterstützung durch computer-basierte Verfahren

3.5 Gültigkeit qualitativer Ergebnisse: Gütekriterien, Triangulation

4 Spezielle Aspekte der Durchführung von Untersuchungen

4.1 Multitrait-Multimethod-Methode

4.2 Spezielle Mess-Designs: Quasi-experimentell, Ex-post-facto-Studien, Panel-Studien

4.3 Spezielle Aspekte IT-basierter Verfahren: Mail-/Internet-/Mixed-Mode-Studien, Probleme der Durchführung von Web-Studien, Computermodellierung als Forschungsmethode

4.4 Auftreten von Non-Response: Ursachen, Konsequenzen, Korrekturverfahren

5 Überprüfung von Maßnahmen und Einzelergebnissen

5.1 Allgemeine Fragen der Evaluationsforschung

5.2 Ziele und Arten von Evaluationen (summativ vs. formativ)

5.3 Meta-Analyse: Auswahl der Untersuchungen, Vergleich von Effekten, statistische Prüfung

Literatur:

• Bortz, J./Döring, N. (2006): Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Auflage, Springer, Heidelberg. ISBN-13: 978-3540333050.
• Diekmann, A. (2007): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 4. Auflage, Rowohlt, Reinbek. ISBN-13: 978-3499556784.
• Kromrey, H. (2009): Empirische Sozialforschung. 12. Auflage, UTB, Stuttgart. ISBN-13: 978-3825210403.
• Lamnek, S. (2010): Qualitative Sozialforschung. 5. Auflage, Beltz, Weinheim. ISBN-13: 978-3621277709.
• Mayring, P. (2002): Einführung in die Qualitative Sozialforschung. 5. Auflage, Beltz, Weinheim. ISBN-13: 978-3407252524.
• Mayring, P. (2010): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. 11. Auflage, Beltz, Weinheim. ISBN-13: 978-3407255334.
• Schnell, R./Hill, P. B./Esser, E. (2008): Methoden der empirischen Sozialforschung. 8. Auflage, Oldenbourg, München. ISBN-13: 978-3486587081.
• Sedlmeier, P./Renkewitz, F. (2007): Forschungsmethoden und Statistik in der Psychologie. Pearson Studium, München. ISBN-13: 978-3827371973.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

• Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30