MENUMENU
MENUMENU

Gesellschaftlicher Wandel und soziale Innovation (DLBSOSE01)

Kursnummer:

DLBSOSE01

Kursname:

Gesellschaftlicher Wandel und soziale Innovation

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden befassen sich mit der Bedeutung und dem Potenzial sozialer Unternehmungen (von gemeinnützigen Organisationen bis hin zu sozial engagierten Businessakteuren) als Antwort auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen. Soziale Innovationen werden als weitere zentrale Säule (neben Businesslösungen und technischen Neuerungen) für gesellschaftlichen Wandel deutlich. Der Kurs liefert den argumentativen Background, um potenzielle Geldgeber von der gesellschaftlichen Relevanz innovativer Unternehmensgründungen in der Sozialwirtschaft zu überzeugen.

Kursziele:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses

  • haben die Studierenden eine sozialwissenschaftlich fundierte Vorstellung davon, was soziale Innovationen sind und welche Bedeutung ihnen für gesellschaftlichen Wandel zukommt.
  • haben die Studierenden einen Überblick darüber gewonnen, welche gesellschaftlichen Ressourcen zur Verfügung stehen, um soziale Innovationen verschiedener Art zu ermöglichen.
  • kennen die Studierenden verschiedene Formen von sozialen Unternehmen und deren Potenzial für gesellschaftlichen Wandel.
  • können die Studierenden anhand konkreter Handlungsfelder das gesellschaftliche Innovationspotenzial bestehender sozialer Unternehmen erläutern.
  • sind die Studierenden in der Lage, innovative Felder für Existenzgründungen in der Sozialwirtschaft zu erkennen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Bedeutung sozialer Innovationen in der spätmodernen Gesellschaft

1.1 Gesellschaftliche Herausforderungen der Spätmoderne

1.2 Soziale Innovationen als zentrale Säule gesellschaftlichen Wandels

1.3 Sozialunternehmen als Antwort auf gesellschaftliche Herausforderungen

2 Gesellschaftliche Ressourcen für soziale Innovationen unterschiedlicher Art

2.1 Innovationspolitik in der Dienstleitungsgesellschaft

2.2 Neue Handlungsfelder und Handlungsprogramme („Social Entrepreneurship“)

2.3 Formen von Sozialunternehmen und deren Potenzial für gesellschaftlichen Wandel

3 Innovationspotenzial bestehender sozialer Unternehmen

3.1 Psychosoziale Versorgung

3.2 Soziale Gerechtigkeit

3.3 Zivilgesellschaft

3.4 Gesundheitssektor

3.5 Ökologie

3.6 Weitere Felder

4 Innovative Felder für Existenzgründungen in der Sozialwirtschaft

4.1 Aktuelle Entwicklungen

4.2 Zukunftsperspektiven

Literatur:

• Becke, G. et al. (Hrsg.) (2015): Zusammen – Arbeit – Gestalten. Soziale Innovationen in sozialen und gesundheitsbezogenen Dienstleistungen. Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658040581.
• Hackenberg, H./Empter, S. (Hrsg.) (2011): Social Entrepreneurship – Social Business: Für die Gesellschaft unternehmen. Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531177595.
• Howaldt, J./Jacobsen, H. (Hrsg.) (2010): Soziale Innovation. Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma. Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531168241.
• Kopf, H. et al. (Hrsg.) (2014): Soziale Innovationen in Deutschland. Von der Idee zur gesellschaftlichen Wirkung. Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658023478.
• Wüthrich, B./Amstutz, J./Fritze, A. (Hrsg.) (2015): Soziale Versorgung zukunftsfähig gestalten. Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658040727.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30