MENUMENU
MENUMENU

Grundlagen des bürgerlichen Rechts II (DLRGBR02)

Kursnummer:

DLRGBR02

Kursname:

Grundlagen des bürgerlichen Rechts II

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 1. Semester wählbar

Zugangsvoraussetzungen:

DLRGBR01

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Im ersten Teil des Kurses werden den Studierenden die Grundlagen des Sachrechts vermittelt. Sie werden den Erwerb des Eigentums und die wichtigsten Anspruchsgrundlagen, insbesondere den Anspruch des Eigentümers auf Herausgabe des Besitzes, kennenlernen.

Dem zweiten Teil des Kurses wird die Erläuterung des Abstraktionsprinzips vorangestellt. Als Konsequenz des Abstraktionsprinzips wird dann, aus dem Recht der gesetzlichen Schuldverhältnisse, auf das Bereicherungsrecht eingegangen.

Die Studierenden werden in erster Linie die Bereicherung durch Leistung, aber auch die Bereicherung in sonstiger Weise und den Umfang eines bereicherungsrechtlichen Anspruchs vermittelt.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die Grundsätze des Sachenrechts und den Erwerb des Eigentums an beweglichen Sachen und Grundstücken beurteilen zu können.
  • das Abstraktionsprizip, d.h. die Wirksamkeit des sachenrechtlichen Rechtsgeschäfts bei Unwirksamkeit des schuldrechtlichen Rechtsgeschäfts, umzusetzen.
  • die wesentliche Funktion des Bereicherungsrechts, die in der Rückabwicklung fehlgeschlagener Leistungsbeziehungen in der Abschöpfung einer ungerechtfertigten Bereicherung bei dem Bereicherten liegt, zu beherrschen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Sachenrecht

1.1 Der Begriff des Eigentums und die Grundprinzipien des Sachenrechts

1.2 Der Besitz

1.3 Der Eigentumserwerb an beweglichen Sachen

1.4 Der Eigentumserwerb an unbeweglichen Sachen (Grundstücken)

1.5 Der Herausgabeanspruch aus § 985 BGB

1.6 Ansprüche auf Nutzungs-, Schadens- und Verwendungsersatz

2. Abstraktionsprinzip

2.1 Die drei Rechtsgeschäfte und ihre Notwendigkeit

2.2 Fehleridentität und weitere Ausnahmen

3. Grundlagen des Bereicherungsrechts

3.1 Die Leistungskondiktion

3.2 Die Nichtleistungskondiktion

3.3 Der Umfang der Bereicherung

Literatur:

  • Emmerich, V. (2012): BGB – Schuldrecht Besonderer Teil. 13. Auflage, C.F. Müller, Heidelberg. ISBN-13: 978-3811498884.
  • Kallwass, W./Abels, P. (2011): Privatrecht. 21. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800638963.
  • Kropholler, J. (2013): Studienkommentar BGB. 14. Auflage, C.H.Beck, München. ISBN-13: 978-3406652479.
  • Medicus, D./Petersen, J. (2013): Bürgerliches Recht. Eine nach Anspruchsgrundlagen geordnete Darstellung zur Examensvorbereitung. 24. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800646531.
  • Montag, J. (2014): Lernbuch Zivilrecht. BMR. ISBN-13: 978-3000436000.
  • Zerres, T. (2013): Bürgerliches Recht. Eine Einführung in das Zivilrecht und die Grundzüge des Zivilprozessrechts. 7. Auflage, Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3642359774.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30