MENUMENU
MENUMENU

Grundlagen von Beratung in der Arbeitswelt (DLBPGGGBA01)

Kursnummer:

DLBPGGGBA01

Kursname:

Grundlagen von Beratung in der Arbeitswelt

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Beratung ist eine Kernhandlungsform pädagogisch Tätiger. Sie nimmt in jedem pädagogischen Berufsfeld eine relevante Zeit in Anspruch. Der Kurs bietet hierzu einen ersten Überblick und schafft Grundlagen für eine vertiefende Beschäftigung mit Beratung. Es wird sowohl eine theoretische Fundierung vermittelt als auch ein Einblick in Anwendungsfelder oder relevante Kommunikationstheorien gegeben.

Die Inhalte ermöglichen den Studierenden sich in einem ersten Schritt theoretisch dem Beratungsbegriff anzunähern und das typisch pädagogische zu entdecken, bevor es um die Abgrenzung und Grenzen von Beratung geht.

Der Beratungsrahmen wird gesteckt, indem die Studierenden sowohl Beratungsformen, als auch Beratungsphasen kennenlernen und sich mit ethischen und moralischen Aspekten befassen, bevor sie sich mit ausgewählten Handlungsfeldern und Themen beschäftigen.

Danach eignen sich die Studierenden grundlegende Kommunikationstheorien und
-techniken an, bevor sie sich abschließend mit der Beraterrolle auseinandersetzen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • Beratung als pädagogische Handlungsform einzuordnen und zu anderen beratungsähnlichen Situationen oder Beratungsformen abzugrenzen.
  • grundlegende relevante Kommunikationstheorien und -ansätze wiederzugeben.
  • verschiedene Beratungsformen zu differenzieren.
  • über ethische und moralische Aspekte von Beratung zu reflektieren und diese in Beratungskontexten zu erkennen.
  • ausgewählte Handlungsfelder und Themen von Beratung zu rezipieren.
  • Kompetenzen von Beratern einzuschätzen und mit ihrem Persönlichkeitsprofil theoretisch abzugleichen.
  • einen Überblick über das Feld pädagogischer Beratung oder zu einem Fokusthema in Form einer Ausarbeitung zu verschriftlichen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Beratung in der Pädagogik

1.1 Annäherungen an den Beratungsbegriff

1.2 Das Pädagogische an Beratung

1.3 Grenzen und Abgrenzung

2.  Der Beratungsrahmen

2.1 Beratungsformen

2.2 Beratungsphasen

2.3 Ethik und Moral in der Beratung

3. Ausgewählte Handlungsfelder und Themen pädagogischer Beratung

3.1 Schule

3.2 Sonderpädagogik und Sozialpädagogik

3.3 Erwachsenenbildung

3.4 Lernberatung

3.5 Organisationsberatung

4. Kommunikation in der Beratung

4.1 Schulz von Thun: Kommunikationsquadrat

4.2 Rosenberg: gewaltfreie Kommunikation

4.3 Rogers: personenzentrierte Gesprächsführung

4.4 Miller/Rollnick: motivierende Gesprächsführung

5. Der Berater

5.1 Abgrenzung

5.2 Beratungsstil

5.3 Persönlichkeit

5.4 Fähigkeiten

Literatur:

  • Aurin, K. (1984): Beratung als pädagogische Aufgabe, Klinkhardt Verlag, Bad Heilbrunn/Obb.
  • Bauer, A. et al. (2012): Grundwissen pädagogische Beratung, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.
  • Dewe, B./Schwarz, M.P. (2011): Beraten als professionelle Handlung und pädagogisches Phänomen, Kovač Verlag, Hamburg.
  • Königswieser, R./Hillebrand, M. (2013): Einführung in die systemische Organisationsberatung, 7. Auflage, Carl-Auer-Verlag, Heidelberg.
  • Maier-Gutheil, C. (2016): Beraten, Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart.
  • McLeod, J. (2004): Counselling. Eine Einführung in Beratung, Dgvt-Verlag, Tübingen.
  • Miller, W.R./Rollnick, S. (2015): Motivierende Gesprächsführung, 3. Auflage, Lambertus Verlag, Freiburg.
  • Nuissl, E./Schiersmann, C./Siebert, H. (2000): Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung, Bertelsmann Verlag, Bielefeld.
  • Plate, M. (2014): Grundlagen der Kommunikation. Gespräche effektiv gestalten, 2. Auflage, Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, Göttingen.
  • Reinhold, G./Pollak, G./Heim, H. (1999): Pädagogik Lexikon, R. Oldenbourg Verlag, München/Wien.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Hausarbeit

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 110
Selbstüberprüfung (in Std.): 20
Tutorien (in Std.): 20