MENUMENU
MENUMENU

Grundzüge des Wirtschaftsstrafrecht (DLRSTR01)

Kursnummer:

DLRSTR01

Kursname:

Grundzüge des Wirtschaftsstrafrecht

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Der Kurs vermittelt im ersten Teil die allgemeinen Grundlagen des Strafrechts und die juristische Arbeitsweise, die für die Lösung wirtschaftsstrafrechtlicher Fälle notwendig ist. Dabei wird den Studierenden insbesondere der Unterschied von rechtswidrigen Taten, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, von Täterschaft und Teilnahme, von Versuch und Vollendung, sowie von Vorsatz und Fahrlässigkeit dargestellt. Auch Fragen nach den Sanktionsmöglichkeiten für strafrechtliches Verhalten von Mitarbeitern und dessen Zurechnung zum Unternehmen werden ausführlich erörtert.

Im zweiten Teil des Kurses werden die wichtigsten Tatbestände des Besonderen Teils des Strafrechts abgehandelt, die einen Bezug zum Wirtschaftsstrafrecht haben. Hierunter fallen Betrug, Untreue, Bilanz- und Insolvenzstraftaten, Kartellstrafrecht und Korruption.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • zu beurteilen, welches Verhalten von Mitarbeitern eines Unternehmens und welche Unternehmensabläufe strafrechtliche Relevanz haben.
  • zwischen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten; Täterschaft und Teilnahme; Versuch und Vollendung, Vorsatz und Fahrlässigkeit zu unterscheiden.
  • die wichtigsten Tatbestände des Wirtschaftsstrafrechts, wie Betrug, Untreue, Bilanz- und Insolvenzstraftaten, Kartellstrafrecht und Korruption zu prüfen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Was versteht man unter Wirtschaftsstrafrecht?

1.1 Begriffsbestimmung Wirtschaftsstrafrecht

1.2 Rechtsquellen des Wirtschaftsstrafrechts

1.3 Einordnung des Strafrechts in unser Rechtssystem

1.4 Schwerpunkte der Wirtschaftskriminalität und ihre wirtschaftlichen Folgen

1.5 Strafrechtlich relevante Bereiche von der Gründung eines Unternehmens bis zur wirtschaftlichen Krise

2. Sanktionsmöglichkeiten des Staates bei straf- und ordnungswidrigem Verhalten

2.1 Ziel des Strafrechts

2.2 Unterscheidung von Straftaten, rechtswidrigen Taten und Ordnungswidrigkeiten

2.3 Tatbestände und Blankettgesetze

2.4 Rechtsfolgen

3. Strafrechtliche Grundlagen

3.1 Kriterien der Deliktseinteilung

3.2 Der Tatbestand und sein Umfeld

3.3 Phasen einer Straftat

4. Täterschaft und Teilnahme

4.1 Formen der Täterschaft und Teilnahme

4.2 Zurechnungsgrenzen für Täterschaft und Teilnahme

4.3 Zurechnung im Wirtschaftsstrafrecht

5. Betrug und betrugsähnliche Sondertatbestände

5.1 Voraussetzungen des Betruges nach § 263

5.2 Sonderfälle des Betruges

5.3 Subventionsbetrug, Kapitalanlagebetrug, Kreditbetrug

6. Untreue und untreueähnliche Delikte

6.1 Voraussetzungen der Missbrauchsalternative

6.2 Voraussetzungen der Treuebruchsalternative

6.3 Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, § 266a

6.4 Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten, § 266b

7. Bilanz- und Insolvenzstraftaten

7.1 Übersicht

7.2 Strukturen der §§ 283ff.

7.3 Bankrott, §§ 283, 283a

7.4 Verletzung von Buchführungs- und Bilanzierungspflichten, §§ 283 Abs. 1 Nr. 5–7, 283b

7.5 Gläubiger- und Schuldnerbegünstigung, §§ 283c, 283d

7.6 Insolvenzverschleppung

8. Kartellstrafrecht und Kartellordnungswidrigkeitenrecht

8.1 Wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen, § 298

8.2 Submissionsbetrug, § 263

9. Korruption

9.1 Bestechlichkeit und Bestechung, §§ 299, 300

9.2 Vorteilsannahme, Bestechlichkeit, Vorteilsgewährung, Bestechung, §§ 331ff.

Literatur:

  • Hellmann, G./Beckemper, K. (2013): Wirtschaftsstrafrecht. 4. Auflage, Kohlhammer, Stuttgart. ISBN-13: 978-3170243514.
  • Hellmann, G./Beckemper, K. (2013): Fälle zum Wirtschafsstrafrecht. 3. Auflage, Kohlhammer, Stuttgart. ISBN-13: 978-3170243637.
  • Wessels, J./Beulke. W./Satzger, H. (2013): Strafrecht Allgemeiner Teil. Die Straftat und ihr Aufbau. 43. Auflage, C.F. Müller, Heidelberg. ISBN-13: 978-3811493445.
  • Wessels, J./Hillenkamp, T. (2013): Strafrecht Besonderer Teil 2. Straftaten gegen Vermögenswerte. 36. Auflage, C.F. Müller, Heidelberg. ISBN-13: 978-3811493469.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30