MENUMENU
MENUMENU

Immobilienrecht II – Sicherungsrechte an Immobilien und Öffentliches Baurecht (DLRWIR02)

Kursnummer:

DLRWIR02

Kursname:

Immobilienrecht II – Sicherungsrechte an Immobilien und Öffentliches Baurecht

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 6. Semester wählbar

Zugangsvoraussetzungen:

DLRWIR01

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden lernen zu Beginn des Kurses die Sicherung des Grundstückserwerbs durch die Vormerkung und zur Vertiefung der Grundpfandrechte, die schon Gegenstand des Moduls Recht der Kreditsicherheiten waren, weitere Einzelheiten zur Hypothek und zur Grundschuld, insbesondere die Übertragung dieser Grundpfandrechte kennen. Auch werden Wirkung und Erwerb der Grunddienstbarkeit, der beschränkt persönlichen Dienstbarkeit, des Nießbrauchs, des Vorkaufsrechts sowie der Reallast kennengelernt.
Aus dem Bundesbaurecht werden Bauleitplanung, und Bodenordnungsrecht vermittelt.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende

  • Grundsätze des Erwerbs an Immobiliarsachenrechten kennen. Die Grundzüge der Verfahrensweise des Grundbuchamtes kennen.
  • Wirkung und Erwerb von einzelnen Rechten an Grundstücken, insbesondere die Vormerkung, die Hypothek und die Grundschuld kennen.
  • Wirkung und Erwerb der Grunddienstbarkeit, der beschränkten persönlichen Dienstbarkeit, des Nießbrauchs, des Vorkaufsrechts und der Reallast kennen.
  • den Unterschied zwischen akzessorischen und abstrakten Sicherungsrechten beherrschen.
  • aus dem Bundesbaugesetz Gesichtspunkte der Bauleitplanung und des Bauordnungsrechts verstanden haben.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Rechte an Grundstücken und Immobilien
1.1. Einführung in das Immobiliarsachenrecht
2. Wirkung und Erwerb der Vormerkung
2.1. Wirkung der Vormerkung
2.2. Ersterwerb der Vormerkung
2.3. Zweiterwerb der Vormerkung
3. Wirkung und Erwerb von Hypothek und Grundschuld
3.1. Wirkung von Hypothek und Grundschuld
3.2. Ersterwerb der Hypothek
3.3. Zweiterwerb der Hypothek
3.4. Ersterwerb der Grundschuld
3.5. Zweiterwerb der Grundschuld
4. Wirkung und Erwerb von Dienstbarkeit, Vorkaufsrecht und Reallast
4.1. Wirkung und Erwerb von Grunddienstbarkeit und beschränkter persönlicher Dienstbarkeit
4.2. Wirkung und Erwerb des Nießbrauchs
4.3. Wirkung und Erwerb des Vorkaufsrechts
4.4. Wirkung und Erwerb der Reallast
5. Öffentliches Baurecht
5.1. Bauplanungsrecht
5.2. Bauordnungsrecht

Literatur:

  • Alpmann, J. A./Lüddde, J. S. (2014): Sachenrecht 2. Grundstücksrecht. 17. Auflage, Alpmann Schmidt, Münster. ISBN-13: 978-3867523141.
  • Kropholler, J. (2013): Studienkommentar BGB. 14. Auflage, C.H.Beck, München. ISBN-13: 978-3406652479.
  • Medicus, D./Petersen, J. (2013): Bürgerliches Recht. Eine nach Anspruchsgrundlagen geordnete Darstellung zur Examensvorbereitung. 24. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800646531.
  • Montag, J. (2014): Lernbuch Zivilrecht. BMR. ISBN-13: 978-3000436000.
  • Stollmann, F. (2013): Öffentliches Baurecht. 9. Auflage, C.H.Beck, München. ISBN-13: 978-3406647475.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30