MENUMENU
MENUMENU

Inklusion (DLBHPINK01)

Kursnummer:

DLBHPINK01

Kursname:

Inklusion

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Spätestens seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention 2008 hat sich der Begriff „Inklusion“ in diversen Arbeitsfeldern wie z.B. Soziale Arbeit, (Heil-)Pädagogik oder Gesundheitswissenschaften etabliert. Auch wenn den unterschiedlichen Disziplinen verschiedene Begriffstraditionen und -verständnisse zugrunde liegen, meint Inklusion im Kern in allen Bereichen das Gleiche: die gleichberechtigte Teilhabe aller. Gemeint sind damit nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern in einem erweiterten Inklusionsverständnis tatsächlich alle Mitglieder einer Gesellschaft. Im Gegensatz zu Integration steht bei Inklusion vor allem die Transformationsfähigkeit von Systemen und Institutionen im Fokus. Im Kurs werden die Begriffsgeschichte und Definitionen von Inklusion dargestellt sowie ihre Umsetzung entlang der Lebensbereiche Kita, Schule, Ausbildung, Arbeit und Kommune erläutert.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • den Gedanken der Inklusion aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.
  • die Begriffsgeschichte von Inklusion darzustellen.
  • Definitionen von Inklusion aus interdisziplinärer Perspektive aufeinander zu beziehen.
  • inklusive Werte zu vertreten.
  • Inklusion aus dem Blickwinkel eines professionellen Heilpädagogen zu erklären.
  • an der Etablierung von Inklusion in Kita, Schule, Ausbildung, Arbeit und Kommune im Inklusionsprozess mitzuarbeiten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Inklusion: Begriffsgeschichte in der Pädagogik
1.1 Ursprünge in den USA
1.2 Salamanca-Erklärung
1.3 Behindertenrechtskonvention
1.4 Deutsche Begriffsgeschichte

2. Definitionen von Inklusion
2.1 Interdisziplinäre Perspektiven
2.2 Exklusion, Integration und Inklusion aus pädagogischer Perspektive
2.3 Erweitertes Inklusionsverständnis

3. Inklusion am Beispiel Kindertagesstätte
3.1 Organisationskonzepte (Praxisbeispiele)
3.2 Grundlagen inklusiver Förderung

4. Inklusion am Beispiel Schule
4.1 Organisationskonzepte (Praxisbeispiele)
4.2 Grundlagen inklusiver Förderung

5. Inklusion am Beispiel Ausbildung und Arbeit
5.1 Ausbildungskonzepte (Praxisbeispiele)
5.2 Inklusive Unternehmenskonzepte (Praxisbeispiele)

6. Kommunale Inklusion
6.1 Begründungslinien für kommunale Inklusion
6.2 Konzepte kommunaler Inklusion (Praxisbeispiele)

Literatur:

  • Ahrbeck, B./Grewe, N. (2016): Inklusion. Eine Kritik (Brennpunkt Schule). 3. Auflage, Kohlammer, Stuttgart.
  • Dechow, G. (Hrsg.) (2013): Inklusion Schritt für Schritt. Buch mit Kopiervorlagen. Cornelsen Scriptor, Berlin.
  • Groschwald, A./Rosenkötter, H. (Hrsg.) (2015): Inklusion in Krippe und Kita. Ein Leitfaden für die Praxis. Herder, Freiburg.
  • Meyer, E. (Hrsg.) (2015): Inklusion. Themenkarten für Teamarbeit, Elternabende und Seminare (Motive für die Bildkartenbühne). Don Bosco Medien, München.
  • Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Hrsg.) (2018): Inklusion ist machbar. Das Erfahrungshandbuch aus der kommunalen Praxis. Verein für öffentliche und private Fürsorge, Berlin.
  • Reich, K. (Hrsg.) (2012): Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Standards und Regeln zur Umsetzung einer inklusiven Schule. Beltz, Weinheim/Basel.
  • Speck, Otto (2011): Schulische Inklusion aus heilpädagogischer Sicht. Rhetorik und Realität. 2. Auflage, Reinhardt-Verlag, München.
  • Textor, A. (2015): Einführung in die Inklusionspädagogik. Klinkhardt, Bad Heilbrunn.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30