MENUMENU
MENUMENU

Investition II (BINV02-01)

Kursnummer:

BINV02-01

Kursname:

Investition II

Gesamtstunden:

60 h

ECTS Punkte:

2 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Beschreibung des Kurses:

Der Kurs Investition II erweitert und vertieft die bisher erlernten Grundlagen. Wurde bislang von einem vollkommenen Kapitalmarkt sowie von Entscheidungen unter Sicherheit ausgegangen, werden diese Prämissen nun sukzessive aufgehoben bzw. verändert. Damit gelingt es, sich der unternehmerischen und somit praktischen Komplexität von Investitionsentscheidungen realistisch anzunähern. Zudem werden praxisrelevante Methoden aufgezeigt, welche die Investitionsbeurteilung und -entscheidung unterstützen und wesentlich verbessern.

Der Kurs beginnt mit einer Vertiefung der dynamischen Investitionsrechenverfahren: Der zuvor als gegeben angenommene Kalkulationszinssatz wird nun detailliert hinterfragt und dessen Herleitung aufgezeigt. Es folgt die Vorstellung von nützlichen Verfahren zur Berechnung optimaler Nutzungsdauern bzw. Ersatzzeitpunkten von Investitionen. In einem weiteren Schritt werden Methoden beschrieben, mit denen eine Abbildung von Unsicherheit bei Investitionsentscheidungen ermöglicht wird. Dazu zählt vor allem die Sensitivitätsanalyse, welche ausführlich beschrieben und beispielhaft angewendet wird. Anschließend widmet sich der Kurs der Berücksichtigung von Steuern in der Investitionsrechnung, wozu insbesondere das sogenannte Standardmodell und das Bruttomodell vorgestellt und erläutert werden. Schließlich werden verschiedene Verfahren der Unternehmensbewertung vorgestellt und deren anlassbezogene Verwendung eingehend diskutiert.

 

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • den Kalkulationszinssatz für eine Investitionsrechnung zu bestimmen.
  • die optimale Nutzungsdauer und den optimalen Ersatzzeitpunkt zu bestimmen.
  • eine Sensitivitätsanalyse anzuwenden.
  • weitere Methoden der Abbildung von Unsicherheit zu differenzieren.
  • den Steuereffekt bei Investitionsentscheidungen zu berücksichtigen.
  • ein Unternehmen mittels verschiedener Verfahren zu bewerten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

  1. Die Bestimmung des Kalkulationszinssatzes
  • Möglichkeiten der Bestimmung des Kalkulationszinssatzes
  • Eigenkapitalfinanzierung
  • Fremdkapitalfinanzierung
  • Gemischte Finanzierung
  • Bestimmung des Kalkulationszinssatzes in der Praxis

 

  1. Die optimale Nutzungsdauer und der optimale Ersatzzeitpunkt
  • Zum Begriff der Nutzungsdauer und Ersatzzeitpunkt
  • Optimale Nutzungsdauer bei einmaligen Investitionen
  • Optimale Nutzungsdauer bei mehrmaligen Investitionen
  • Optimaler Ersatzzeitpunkt

 

  1. Die Bestimmung des Kalkulationszinssatzes
    1. Möglichkeiten der Bestimmung des Kalkulationszinssatzes
    2. Eigenkapitalfinanzierung
    3. Fremdkapitalfinanzierung
    4. Gemischte Finanzierung
    5. Bestimmung des Kalkulationszinssatzes in der Praxis
  2. Die optimale Nutzungsdauer und der optimale Ersatzzeitpunkt
    1. Zum Begriff der Nutzungsdauer und Ersatzzeitpunkt
    2. Optimale Nutzungsdauer bei einmaligen Investitionen
    3. Optimale Nutzungsdauer bei mehrmaligen Investitionen
    4. Optimaler Ersatzzeitpunkt
  3. Methoden zur Erfassung von Unsicherheit
    1. Zur Unsicherheit bei Investitionsentscheidungen
    2. Entscheidungen unter Risiko
    3. Korrekturverfahren
    4. Sensitivitätsanalyse
  4. Die Berücksichtigung von Steuern
    1. Der Einfluss von Steuern auf die Investitionsentscheidung
    2. Modifizierung des Kalkulationszinssatzes
    3. Das Standardmodell zur Berücksichtigung von Ertragssteuern
    4. Objektbezogene Finanzierung im Standardmodell
    5. Staatliche Finanzhilfen im Standardmodell
  5. Unternehmensbewertung
    1. Anlass und Funktion
    2. Verfahren der Unternehmensbewertung
    3. Ertragswertverfahren
    4. Free Cash Flow (FCF)-Verfahren

 

Literatur:

Literatur:

  • Bieg, H./Kußmaul, H./Waschbusch, G. (2016): Investition. 3. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800650514.
  • Blohm, H./Lüder, K./Schaefer, C. (2012): Investition. Schwachstellenanalyse des Investitionsbereichs und Investitionsrechnung. 10. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800639373.
  • Brealey, R. A./Myers, S. C./Allen, F. (2016): Principles of Corporate Finance. 12. Auflage, McGraw-Hill, London. ISBN-13: 978-1259253331.
  • Busse von Colbe, W./Witte, F. (2018): Investitionstheorie und Investitionsrechnung. 5. Auflage. Springer Gabler, Berlin, Heidelberg. ISBN-13: 978-3662579060.
  • Götze, U. (2014): Investitionsrechnung. Modelle und Analysen zur Beurteilung von Investitionsvorhaben. 7. Auflage. Springer Gabler, Berlin, Heidelberg. ISBN-13: 978-3642546211

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

  • Klausur, 45 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 60

Selbststudium (in Std.): 36
Selbstüberprüfung (in Std.): 12
Tutorien (in Std.): 12