MENUMENU
MENUMENU

IT in der Logistik (DLBLOIT01)

Kursnummer:

DLBLOIT01

Kursname:

IT in der Logistik

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden lernen die Grundlagen und anwendungsorientierte Umsetzung von Programmierung kennen und entwickeln einfache Anwendungen in IT-Anwendungen in der Logistik. Zur Erfassung und Auswertung betrieblicher Daten setzen sie Excel-Techniken zielgerichtet ein. Sie lernen die Grundlagen der Datenbanktechnologie kennen und entwickeln eigene Datenbankanwendungen. Ebenso werden Grundkenntnisse der Logistik 4.0 und Digitalisierung in der Logistik vermittelt.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende

  • die Grundstrukturen und -aufgaben sowie die Basisfunktionen betrieblicher ERP-Systeme (z. B. SAP), Warehousemanagementsysteme, Transportmanagementsysteme und SCM-Systeme kennen und von ihnen beispielhaft genutzt werden können.
  • die wichtigsten Anwendungsbereiche von IT-Systemen in Unternehmen kennen und deren Zusammenwirken beschreiben können. Sie kennen die wesentlichen IT-Anwendungssysteme und insbesondere die logistischen Anwendungen.
  • die Einsatzbereiche verschiedener IT-Systeme zuordnen sowie aktiv und kompetent an Entscheidungsprozessen zum Einsatz bestimmter Softwareprodukte teilnehmen können.
  • Grundkenntnisse im Bereich Logistik 4.0 und im Bereich der Digitalisierung in der Logistik verstehen können.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Betriebswirtschaftliche IT-Systeme

1.1 Unterstützung betriebswirtschaftlicher Aufgaben durch IT-Systeme, Abbildung von betriebswirtschaftlichen Prozessen in IT-Modellen, Standards und individuelle Programme

1.2 Grundlegender Aufbau von IT-Systemen

1.3 Bedeutung von IT-Systemen für Innovationen im Unternehmen und in der Logistik

1.4 Technologische und organisatorische Trends und Entwicklungen

1.5 Markt- und Leistungsüberblick, Anwendungsbeispiele

1.6 Logistik 4.0 und Digitalisierung von Logistiksystemen

2 VBA-Programmierung („Visual Basic for Applications“)

2.1 Grundlagen der Programmierung (Objekte und Ereignisse, Programmierfehler)

2.2 Programmierbefehle

2.3 Selbst geschriebene Funktionen

2.4 Formulare

3 RFID-Simulation („Radio Frequency Identification“)

3.1 RFID-Technologie in der Logistik

3.2 Systemanalyse mit Zustandsübergangsdiagrammen

3.3 Datenerfassung mit MS Access

3.4 Datenauswertung mit MS Excel

3.5 Bewertung der Ergebnisse unter betrieblichen Gesichtspunkten

4 Datenbanken (MS Access)

4.1 Datenbank-Grundlagen (Tabellen, Beziehungen, Schlüssel, Frontend/Backend)

4.2 Datenmodellierung („Entity-Relationship-Methode“)

4.3 Datenbank-Entwicklung (Tabellen anlegen, Daten eingeben, Formulare entwickeln)

Literatur:

• Bousonville, T. (2017): Logistik 4.0. Die digitale Transformation der Wertschöpfungskette. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658130121.
• Hompel, M. ten (Hrsg.) (2013): IT in der Logistik 2013/2014. Fraunhofer Verlag, München. ISBN-13: 978-3839606278.
• Schels, I. (2014): Excel Formeln und Funktionen. Rund 450 Funktionen, jede Menge Tipps und Tricks aus der Praxis. Hanser, München. ISBN-13: 978-3446438859.
• Schwab, J. (2013): Geschäftsprozessmanagement mit Visio, ViFlow und MS Project. Hanser, München. ISBN-13: 978-3446431614.
• Stern, A. (2013): Keine Angst vor Microsoft Access. Datenbanken verstehen, entwerfen und entwickeln. Microsoft Press. ISBN-13: 978-3866455719.
• Wehberg, G. G. (2015): Logistik 4.0. Komplexität managen in Theorie und Praxis. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3662472095.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30