MENUMENU
MENUMENU

Kindergarten und Krippe im internationalen Kontext (DLBKPWHKP01)

Kursnummer:

DLBKPWHKP01

Kursname:

Kindergarten und Krippe im internationalen Kontext

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Entwicklung der Kindheitspädagogik wird durch Innovationen im internationalen Ausland sowie die internationale Diskussion maßgeblich beeinflusst. Das Modul gibt einen Überblick über internationale Entwicklungen, Ansätze und Forschungsergebnisse. Dabei sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur deutschen kindheitspädagogischen Praxis und Forschung deutlich werden und Rückschlüsse für die Kindheitspädagogik in Deutschland gezogen werden.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • internationale Forschungsergebnisse zur Kindheitspädagogik zu benennen.
  • Qualitätsmerkmale kindheitspädagogischer Praxis zu erläutern.
  • kindheitspädagogische Praxis und Rahmenbedingungen in Deutschland mit internationalen Modellen zu vergleichen.
  • Konzepte und Modelle internationaler Kindheitspädagogik auf Deutschland zu übertragen.
  • in ihrer Wahrnehmung der kindheitspädagogischen Praxis neue Reflexionsfolien anzuwenden, z.B. die Perspektive des child well-being.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Der Early Excellence Ansatz aus Großbritannien

1.1 Bildungsverständnis

1.2 Elternarbeit

1.3 Öffnung und Vernetzung im Stadtteil

2. Frühkindliche Bildung in Neuseeland

2.1 Hintergrund und Geschichte

2.2 Das nationale Curriculum – Te Whariki

2.3 Praktische Umsetzung

3. Child well-being international

3.1 Das Modell des child well-being

3.2 Child well-being im internationalen Vergleich

3.3 Child well-being in Deutschland

4. Ergebnisse internationaler Studien

4.1 EPPE

4.2 REPEY

4.3 NICHD

5. Ausbildung und Arbeitsrahmenbedingungen von KindheitspädagogInnen im Vergleich

5.1 Wiff – Fachkräfteausbildung in Europa

5.2 Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2017

6. Starting Strong

6.1 Hintergrund und Geschichte

6.2 Folgerungen für Deutschland

Literatur:

  • Autorengruppe Fachkräftebarometer (2014): Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, München.
  • Lezim, A. (2013): Das System der frühkindlichen Bildung in Aotearoa - Neuseeland. (URL: http://www.kindergartenpaedagogik.de/376.pdf [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • Minkkinen, J. (2013): The Structural Model of Child Well-Being. In: Child Indicators Research, 6. Jg., Heft 3, S. 547–558.
  • Oberhuemer, P. (2014): Ausgewählte Konzepte der fachpraktischen Ausbildung in Europa. Impulse für Deutschland? (URL: https://www.weiterbildungsinitiative.de/uploads/media/WiFF_Studie_22_Fachpraktische_Ausbildung.pdf (letzter Zugriff: 27.2.2019]).
  • OECD (Hrsg.) (2012): Starting Strong III. Eine Qualitäts-Toolbox für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. (URL: https://www.fruehe-chancen.de/fileadmin/PDF/Archiv/starting_strong.pdf [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • Rau, A.-C./ Saumweber, K./ Kluge, L. (2018): Der Early Excellence-Ansatz: Begleitung und Unterstützung von Kindern und ihren Familien. (URL: https://www.kita-fachtexte.de/uploads/media/KiTaFT_Rau_Saumweber_Kluge_2018_EarlyExcellenceAnsatz.pdf [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • Rees, G./ Main, G. (2015): Children’s views on their lives and well-being in 15 countries: A report on the Children’s Worlds survey, 2013-14. (URL: http://www.isciweb.org/_Uploads/dbsAttachedFiles/10and12FullReport.pdf [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • Textor, M. R. (2007): Forschungsergebnisse zur Effektivität frühkindlicher Bildung: EPPE, REPEY und SPEEL. (URL: http://www.kindergartenpaedagogik.de/1615.html [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • Textor, M. R./ Bostelmann, A. (Hrsg.): Das Kita-Handbuch. (URL: https://kindergartenpaedagogik.de/ [letzter Zugriff: 27.02.2019]).
  • World Vision Deutschland e. V. (Hrsg.) (2013): Kinder in Deutschland 2013. 3. World Vision Kinderstudie. Beltz, Weinheim.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30