MENUMENU
MENUMENU

Klinische Gesundheitsförderung (DLMSAWKSG02)

Kursnummer:

DLMSAWKSG02

Kursname:

Klinische Gesundheitsförderung

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Siehe Modulbeschreibung

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Der Kurs beschäftigt sich vertieft mit den wesentlichen Aspekten von Gesundheitsförderung. Dazu werden die Grundlagen dargestellt und verschiedene praktische Ansätze unterschieden. Die politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung sind gleichermaßen Gegenstand der Lehrveranstaltung wie die gesundheitsfördernde Perspektive auf den Lebenslauf. Ergänzend wird die Gesundheitsförderung in Unternehmen kritisch hinterfragt.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Absolvieren des Kurses

  • können die Studierenden Gesundheitsförderung in ihren Grundbestimmungen auf vertiefte Weise erfassen und würdigen.
  • können die Studierenden den engen Zusammenhang von Gesundheitsförderung und Prävention erläutern und kritisch-interessiert in Rechnung stellen für eigene Gestaltungsaufgaben.
  • können die Studierenden Stressprävention als Querschnittsaufgabe Sozialer Arbeit einstufen und fallbezogen konkrete Handlungskonsequenzen ableiten.
  • können die Studierenden den aktuellen Stand der politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen von gesellschaftlich organisierter Gesundheitsförderung kritisch einschätzen, ebenso ihre Möglichkeiten und Grenzen.
  • können die Studierenden Gesundheitsförderung altersdifferenziert mit Blick auf den Lebenslauf des Menschen als sozialen Akteur betrachten und eigene Ideen zur Vertiefung entwickeln.
  • können die Studierenden ausgewählte Unternehmen hinsichtlich Maßnahmen der  Gesundheitsförderung kritisch gegenüberstellen und kriteriengeleitet bewerten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Gesundheitsförderung – die Grundlagen

1.1 Definition, Funktion und Aufgaben

1.2 Gesundheit als mehrdimensionales Geschehen

1.3 Gesundheitskompetenz

2 Prävention und Gesundheitsförderung

2.1 Formen von Prävention

2.2 Kritik von Präventionsmaßnahmen

2.3 Stressprävention: Ursachen, Erklärungsmodelle und Ansätze

3 Gesundheitsförderung in Gesellschaft und Politik

3.1 Politische Rahmenbedingungen von Gesundheitsförderung

3.2 Rechtliche Rahmenbedingungen von Gesundheitsförderung

3.3 Möglichkeiten und Grenzen der Gesundheitsförderung

4 Gesundheitsförderung im Lebenslauf

4.1 Gesundheitsförderung im Kindheitsalter

4.2 Gesundheitsförderung im Jugendalter

4.3 Gesundheitsförderung im Erwachsenenalter

4.4 Gesundheitsförderung im hohen Alter

5 Gesundheitsförderung im Betrieb

5.1 Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

5.2 Gesundheitsförderung von Frauen und Männern

Literatur:

• Antonowsky, A. (1997): Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. DGVT, Tübingen. ISBN-13: 978-3871591365.
• Franke, A. (2012): Modelle von Gesundheit und Krankheit. 3. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456851204.
• Franzkowiak, P. (2006): Präventive soziale Arbeit im Gesundheitswesen. Reinhardt, München. ISBN-13: 978-3825227371.
• Hackauf, H./Ohlbrecht, H. (Hrsg.) (2010): Jugend und Gesundheit. Ein Forschungsüberblick. Juventa, Weinheim. ISBN-13: 978-3779917526.
• Hurrelmann, K./Klotz, T./Haisch, J. (Hrsg.) (2014): Lehrbuch Prävention und Gesundheitsförderung. 4. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456848662.
• Kingreen, T./Laux, B. (Hrsg.) (2008): Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs. Springer, Berlin/Heidelberg. ISBN-13: 978-3540771951.
• Jost, A. (2013): Gesundheit und Soziale Arbeit. Kohlhammer, Stuttgart. ISBN-13: 978-3170222519.
• Schiffer, E. (2013): Wie Gesundheit entsteht. Salutogenese – Schatzsuche statt Fehlerfahndung. 8. Auflage, Beltz, Weinheim/Basel. ISBN-13: 978-3407859792.
• Schneider, C. (2012): Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Nebenwirkung Gesundheit. 2. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456851471.
• Shazer, S. de (2017): Worte waren ursprünglich Zauber. Von der Problemsprache zur Lösungssprache. 4. Auflage, Carl-Auer, Heidelberg. ISBN-13: 3896706898.
• Simon, M. (2017): Das Gesundheitssystem in Deutschland. Eine Einführung in Struktur und Funktionsweise. 6. Auflage, Hogrefe, Bern. ISBN-13: 978-3456857435.
• Uhle, T./Treier, M. (2015): Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt – Mitarbeiter einbinden, Prozesse gestalten, Erfolge messen. 3. Auflage, Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3662467237.
• Wippermann, C. et al. (2011): Chancengerechtigkeit im Gesundheitssystem. VS Verlag, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531180045.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Fallstudie

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 110
Selbstüberprüfung (in Std.): 20
Tutorien (in Std.): 20