MENUMENU
MENUMENU

Klinische Gesundheitsförderung (DLMSAWKSG02)

Kursnummer:

DLMSAWKSG02

Kursname:

Klinische Gesundheitsförderung

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Siehe Modulbeschreibung

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Der Kurs beschäftigt sich vertieft mit den wesentlichen Aspekten von Gesundheitsförderung. Dazu werden die Grundlagen dargestellt und verschiedene praktische Ansätze unterschieden. Die politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung sind gleichermaßen Gegenstand der Lehrveranstaltung wie die gesundheitsfördernde Perspektive auf den Lebenslauf. Ergänzend wird die Gesundheitsförderung in Unternehmen kritisch hinterfragt.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Absolvieren des Kurses

  • können die Studierenden Gesundheitsförderung in ihren Grundbestimmungen auf vertiefte Weise erfassen und würdigen.
  • können die Studierenden den engen Zusammenhang von Gesundheitsförderung und Prävention erläutern und kritisch-interessiert in Rechnung stellen für eigene Gestaltungsaufgaben.
  • können die Studierenden Stressprävention als Querschnittsaufgabe Sozialer Arbeit einstufen und fallbezogen konkrete Handlungskonsequenzen ableiten.
  • können die Studierenden den aktuellen Stand der politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen von gesellschaftlich organisierter Gesundheitsförderung kritisch einschätzen, ebenso ihre Möglichkeiten und Grenzen.
  • können die Studierenden Gesundheitsförderung altersdifferenziert mit Blick auf den Lebenslauf des Menschen als sozialen Akteur betrachten und eigene Ideen zur Vertiefung entwickeln.
  • können die Studierenden ausgewählte Unternehmen hinsichtlich Maßnahmen der  Gesundheitsförderung kritisch gegenüberstellen und kriteriengeleitet bewerten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Gesundheitsförderung – die Grundlagen

1.1 Definition, Kernstrategien und Handlungsbereiche

1.2 Gesundheit als mehrdimensionales Geschehen

1.3 Gesundheitskompetenz

2. Prävention und Gesundheitsförderung

2.1 Prävention

2.2 Kritik von Präventionsmaßnahmen

2.3 Stressprävention: Entstehungsbedingungen, Erklärungsmodelle und Ansätze

3. Gesundheitsförderung in Gesellschaft und Politik

3.1 Politische Rahmenbedingungen von Gesundheitsförderung

3.2 Rechtliche Rahmenbedingungen von Gesundheitsförderung

3.3 Grenzen der Gesundheitsförderung

4. Gesundheitsförderung und Prävention im Lebenslauf

4.1 Gesundheitsförderung und Prävention im Kindheitsalter

4.2 Gesundheitsförderung und Prävention im Jugendalter

4.3 Gesundheitsförderung und Prävention im Erwachsenenalter

4.4 Gesundheitsförderung und Prävention im Alter

5. Gesundheitsförderung im Betrieb

5.1 Gesundheitsförderung und Prävention am Arbeitsplatz

5.2 Gesundheitsförderung von Frauen und Männern

Literatur:

• Antonowsky, A. (1997): Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. DGVT, Tübingen. ISBN-13: 978-3871591365.
• Franke, A. (2012): Modelle von Gesundheit und Krankheit. 3. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456851204.
• Franzkowiak, P. (2006): Präventive soziale Arbeit im Gesundheitswesen. Reinhardt, München. ISBN-13: 978-3825227371.
• Hackauf, H./Ohlbrecht, H. (Hrsg.) (2010): Jugend und Gesundheit. Ein Forschungsüberblick. Juventa, Weinheim. ISBN-13: 978-3779917526.
• Hurrelmann, K./Klotz, T./Haisch, J. (Hrsg.) (2014): Lehrbuch Prävention und Gesundheitsförderung. 4. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456848662.
• Kingreen, T./Laux, B. (Hrsg.) (2008): Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs. Springer, Berlin/Heidelberg. ISBN-13: 978-3540771951.
• Jost, A. (2013): Gesundheit und Soziale Arbeit. Kohlhammer, Stuttgart. ISBN-13: 978-3170222519.
• Schiffer, E. (2013): Wie Gesundheit entsteht. Salutogenese – Schatzsuche statt Fehlerfahndung. 8. Auflage, Beltz, Weinheim/Basel. ISBN-13: 978-3407859792.
• Schneider, C. (2012): Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Nebenwirkung Gesundheit. 2. Auflage, Huber, Bern. ISBN-13: 978-3456851471.
• Shazer, S. de (2017): Worte waren ursprünglich Zauber. Von der Problemsprache zur Lösungssprache. 4. Auflage, Carl-Auer, Heidelberg. ISBN-13: 3896706898.
• Simon, M. (2017): Das Gesundheitssystem in Deutschland. Eine Einführung in Struktur und Funktionsweise. 6. Auflage, Hogrefe, Bern. ISBN-13: 978-3456857435.
• Uhle, T./Treier, M. (2015): Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt – Mitarbeiter einbinden, Prozesse gestalten, Erfolge messen. 3. Auflage, Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3662467237.
• Wippermann, C. et al. (2011): Chancengerechtigkeit im Gesundheitssystem. VS Verlag, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531180045.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Fallstudie

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 110
Selbstüberprüfung (in Std.): 20
Tutorien (in Std.): 20

Svg Vector Icons : http://www.onlinewebfonts.com/icon
Svg Vector Icons : http://www.onlinewebfonts.com/icon
Kontakt