MENUMENU
MENUMENU

Kontraktlogistik (DLBLOLD102)

Kursnummer:

DLBLOLD102

Kursname:

Kontraktlogistik

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Aufbauend auf den Basismodulen zur Logistik lernen die Studierenden die Kontraktlogistik als komplexere logistische Dienstleistung kennen. Neben der Bedeutung kontraktlogistischer Dienstleistungen im Portfolio eines Dienstleisters bzw. als Outsourcing-Potenzial eines Industrie- oder Handelskunden stehen auch die Fragen der Vertragsanbahnung und -durchführung im Vordergrund des Interesses. Schließlich werden auch die spezifischen Fragen des Projektmanagements in der Anbahnungs- und Implementierungsphase kontraktlogistischer Projekte thematisiert.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende

  • die wesentlichen Potenziale und Einsatzbereiche der Kontraktlogistik kennen und diese beschreiben und einordnen können. Sie kennen auf der Basis der Lehrveranstaltungen des Studiums sowie ergänzender wissenschaftlicher Literatur die wissenschaftliche Einordnung und die praktische Bedeutung für Dienstleister und Nachfrager.
  • Methoden und Anwendungen, die für die Umsetzung kontraktlogistischer Projekte und Prozesse hilfreich sind, kennen und professionell im Unternehmen anwenden sowie zur Erarbeitung von Problemlösungen einsetzen. Die erarbeiteten Lösungsansätze können von den Studierenden argumentativ fundiert und nachvollziehbar dargestellt werden.
  • wichtige Quellen für die systematische Daten- und Informationsgewinnung mit Blick auf die methodischen Ansätze zur Realisierung kontraktlogistischer Lösungen ebenso kennen wie die Erstellung einer belastbaren Datenbasis für die Analyse, Bewertung und Implementierung. Die Daten und Fakten können professionell analysiert und auf ihre Eignung im konkreten Fall hin bewertet werden.
  • sicher alle relevanten Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen aus fachlichen Inhalten des Moduls vor einem Fach- und Laienpublikum vorstellen und kommunizieren können. Mit Vorbereitung sind sie in der Lage, diese Inhalte im Wesentlichen auch in einer anderen Sprache als Deutsch zu kommunizieren.
  • das Lernvermögen erarbeitet haben, im Feld der Kontraktlogistik eigene weiterführende Studien unter Anleitung zu konzipieren und durchzuführen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Definitionen und Begriffe im Zusammenhang mit der Kontraktlogistik

2 Einordnung in übergeordnete Trends und Entwicklungen

3 Outsourcing und Kontraktlogistik

4 Wirtschaftliche Einordnung

4.1 Dienstleisterfokus, Marktchancen

4.2 Nachfragerfokus, Potenziale

4.3 Bedeutung im Logistikmarkt national und international

4.4 Heutige und zukünftige Marktpotenziale#

5 Einordnung in die Supply Chain

6 Beispiele/Fallstudien aus Industrie und Handel

7 Technische Systeme: Logistik und IT, Schnittstellen

8 Risikomanagement in der Kontraktlogistik

9 Ausschreibungen und Tender-Management

10 Grundlegende Aspekte der Vertragsgestaltung, rechtlicher Rahmen

11 Einordnung der Kontraktlogistik in die jeweiligen Unternehmensstrategien

12 Projektmanagement in der Vertragsanbahnung und Implementierung

Literatur:

• Chopra, S./Meindl, P. (2014): Supply Chain Management. Strategie, Planung, Umsetzung. 5. Auflage, Pearson, Hallbergmoos. ISBN-13: 978-0132743952.
• Handfield, R. et al. (Hrsg.) (2013): Trends and Strategies in Logistics and Supply Chain Management. Embracing Global Logistics Complexity to Drive Market Advantage. BVL International/DVV Bremen/Hamburg. ISBN-13: 978-3871544811.
• Kille, C./Schwemmer, M. (2014): Die Top 100 der Logistik 2014/2015. DVV, Hamburg. ISBN-13: 978-3871545184.
• Krampe, H./Lucke, H.-J./Sachenk, M. (Hrsg.) (2012): Grundlagen der Logistik. Theorie und Praxis logistischer Systeme. 4. Auflage, HUSS-Verlag, München. ISBN-13: 978-3941418805.
• Mühlencoert, T. (2012): Kontraktlogistik-Management. Grundlagen – Beispiele – Checklisten. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3834931313.
• Pfohl, H.-C. (2010): Logistiksysteme. Betriebswirtschaftliche Grundlagen. 8. Auflage, Springer, Berlin/Heidelberg. ISBN-13: 978-3642041624.
• Schmidt, N. (2013): Leitfaden Kontraktlogistik-Ausschreibung. Handlungsempfehlungen und Checklisten für Industrie, Handel und Dienstleister. DVV, Hamburg. ISBN-13: 978-3871544903.
• Stadtler, H./Kilger, C./Meyr, H. (Hrsg.) (2015): Supply Chain Management und Advanced Planning. Concepts, Models, Software, and Case Studies. 5. Auflage, Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3642553097.
• Stölzle, W. et al. (Hrsg.) (2007): Handbuch Kontraktlogistik. Management komplexer Logistikdienstleistungen. Wiley-VCH, Weinheim. ISBN-13: 978-3527502035.
• Sydow, J./Möllering, G. (2015): Produktion in Netzwerken. Make, Buy & Cooperate. 3. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800650491.
• Tyssen, C./Klaas-Wissing, T./Stölzle, W. (2010): Studie Kontraktlogistik. Geschäftsbeziehungen in der Kontraktlogistik erfolgreich gestalten. Verstehen – Konzipieren – Implementieren. Cuivillier, Göttingen. ISBN-13: 978-3869553559.
• Vahrenkamp, R./Kotzab, H./Siepermann, C. (2012): Logistik. Management und Strategien, 7. Auflage, Oldenbourg, München. ISBN-13: 978-3486705799.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30