MENUMENU
MENUMENU

Makroökonomie I (Einführung) (BMAK01)

Kursnummer:

BMAK01

Kursname:

Makroökonomie I (Einführung)

Gesamtstunden:

90 h

ECTS Punkte:

3 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Makroökonomik befasst sich mit ökonomischen Zusammenhängen auf aggregierter Ebene. Nicht mehr das Verhalten einzelner Wirtschaftssubjekte, sondern die Entwicklung gesamtwirtschaftlicher Größen steht im Mittelpunkt der Betrachtung.

Dabei stellt die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung eine ex-post-Betrachtung des Geschehens dar. Sie zeichnet ökonomisch beobachtbare Entwicklungen auf und liefert so die Grundlage für Analysen und wirtschaftspolitische Entscheidungen.

Im Rahmen der makroökonomischen Ex-ante-Analyse werden Güter-, Geld und Arbeitsmarkt einer ausführlichen Analyse unterzogen und auf ihren Beitrag zur Erklärung gesamtwirtschaftlicher Entwicklungsphänomena hin analysiert.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Spezifika der makro- gegenüber der mikroökonomischen Sichtweise zu erkennen und zu verstehen.
  • den Aussagewert ökonomischer Daten zu verstehen und zu bewerten.
  • die Grundlagen der klassisch-neoklassischen und der keynesianischen Modellwelt zu unterscheiden und verstehen.
  • die Komplexität gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge zu erfassen und systematisch zu beleuchten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Wozu eigentlich Makroökonomie?

1.1 Makroökonomische Größen und Märkte

1.2 Makroökonomische Modelle

2. Grundlagen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR)

2.1 Ziele und Aufgaben der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung

2.2 Das Konzept des Wirtschaftskreislaufs

2.3 Das Modell volkswirtschaftlicher Aktivitätskonten

2.4 Maßstab der Wirtschaftsleistung: Inlandsprodukt und Nationaleinkommen

3. Die VGR in der Bundesrepublik Deutschland

3.1 Entstehungs-, Verwendungs- und Verteilungsrechnung

3.2 Zahlungsbilanz

3.3 Input Output-Rechnung

3.4 Vermögensrechnung

3.5 Kritik an der VGR

4. Klassisch-neoklassische Theorie

4.1 Ausgeglichenheit der Märkte und Say¢sches Theorem

4.2 Die Angebotsseite: Produktionsfunktion und Arbeitsmarkt

4.3 Zinsabhängiger Kapitalmarkt und Gütermarktgleichgewicht

4.4 Der Geldmarkt in der Klassik

4.5 Das klassisch-neoklassische Totalmodell zur Analyse wirtschaftspolitischer Handlungsmöglichkeiten

5. Der Gütermarkt im Keynesianismus – das Einkommen-Ausgaben-Modell

5.1 Konsumgüternachfrage der privaten Haushalte

5.2 Investitionsgüternachfrage

5.3 Das einfache Multiplikatormodell

5.4 Die Rolle der Staatsnachfrage

5.5 Auslandsnachfrage und erweitertes Multiplikatormodell

5.6 Keynesianismus und Klassik

6. Geld in der keynesianischen Theorie

6.1 Die Funktion des Geldes

6.2 Das Geldangebot

6.3 Die Geldnachfrage

6.4 Gleichgewicht am Geldmarkt

Literatur:

  • Baßeler, U./Heinrich, J./Utecht, B. (2010): Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft. 19. Auflage, Schäffer-Poeschel, Stuttgart. ISBN-13: 978-3791029283.
  • Blanchard, O./Illing, G. (2017): Makroökonomie. 7. Auflage, Pearson, München. ISBN-13 978-3868943085.
  • Burda, M. C./Wyplosz, C. (2009): Makroökonomie. Eine europäische Perspektive. 3. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800636129.
  • Görgens, E./Ruckriegel, K. (2007): Makroökonomik. 10. Auflage, Lucius & Lucius, Stuttgart. ISBN-13: 978-3825283506.
  • Heertje, A./Wenzel, H.-D. (2008): Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. 7. Auflage, Springer, Berlin/Heidelberg/New York. ISBN-13: 978-3540850403.
  • Mankiw, N. G. (2017): Makroökonomik. 7. Auflage, Schäffer-Poeschel, Stuttgart. ISBN-13: 978-3791037837.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 45 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 90

Selbststudium (in Std.): 54
Selbstüberprüfung (in Std.): 18
Tutorien (in Std.): 18