MENUMENU
MENUMENU

Management in Verbänden und gemeinnützigen Organisationen (DLBSOMSVV01)

Kursnummer:

DLBSOMSVV01

Kursname:

Management in Verbänden und gemeinnützigen Organisationen

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Im Kurs geht es um die Ausgestaltung von Führungsaufgaben an der Spitze von gemeinnützigen Organisationen (Gesamtleitungsebene), ebenso um Sozialmanagement auf Verbandsebene (z. B. Wohlfahrtsverbände) und in Stiftungen. Führungsprozesse verstehen und planen zu können, ist Voraussetzung für die Steuerung von Organisationen auf Grundlage der im Kurs „Verbands- und Vereinsrecht“ behandelten rechtlichen Regelungen.

Kursziele:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses

  • können die Studierenden die Besonderheiten des Verbands- und Stiftungsmanagements erörtern.
  • sind die Studierenden mit den Grundlagen des strategischen und operativen Vereinsmanagements auf Gesamtleitungsebene vertraut.
  • kennen die Studierenden Vor- und Nachteile von gGmbHs und können Kriterien angeben, wann es für gemeinnützige Organisationen sinnvoll sein kann, betriebliche Bereiche in eine gGmbH zu überführen.
  • haben die Studierenden einen Überblick über typische Geschäftsprozesse in sozialen Unternehmen und deren Steuerbarkeit im Prozessmanagement.
  • sind die Studierenden in der Lage, Strategien für ein erfolgreiches Personalmanagement zu entwerfen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Besonderheiten des Verbands- und Stiftungsmanagements

1.1 Verbände als sozialpolitische Akteure

1.2 Besonderheiten des Managementhandelns in Verbänden

1.3 Stiftungen als bürgerschaftliche Akteure

1.4 Besonderheiten des Managementhandelns in Stiftungen

2 Grundlagen des Vereinsmanagements

2.1 Gemeinnütziger Verein

2.2 Ehrenamtlicher Vorstand und hauptamtliches Personal

2.3 Strategisches und operatives Vereinsmanagement auf Gesamtleitungsebene

3 Vor- und Nachteile von gGmbHs

3.1 Unterschiede im Vergleich zum Verein

3.2 Gründe für die Wahl einer gGmbH als Rechtsform

3.3 Unterschiede im Managementhandeln im Vergleich zwischen Verein und gGmbH

4 Steuerbarkeit von Geschäftsprozessen in sozialen Unternehmen

4.1 Typische Geschäftsprozesse

4.2 Prozessmanagement

5 Strategien für ein erfolgreiches Personalmanagement

5.1 Recruiting

5.2 Personalentwicklung

5.3 Mitarbeiterführung

Literatur:

• Faiß, P./Kreidenweis, H. (2016): Geschäftsprozessmanagement in sozialen Organisationen. Leitfaden für die Praxis. Nomos, Baden-Baden. ISBN-13: 978-3848703661.
• Schwerzmann, A. (2016): Praxisleitfaden Strategische Vereinsführung. Werkzeuge und Methoden für modernes Vereinsmanagement. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658073671.
• Weidmann, C./Kohlhepp, R. (2014): Die gemeinnützige GmbH. Errichtung, Geschäftstätigkeit und Besteuerung einer gGmbH. Springer 3. Auflage, Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658025922.
• Werner, U. (2016): Personalmanagement in Sozial- und Gesundheitsunternehmen. Eine systematische Einführung für Studium und Weiterbildung. Walhalla, Regensburg. ISBN-13: 978-3802975462.
• Wigand et al. (2015): Stiftungen in der Praxis. Recht, Steuern, Beratung. 4. Auflage, Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658061036.
• Wöhler, C. (2016): Verbandsmanagement mit Zukunft. Non-Profit-Organisationen professionell und erfolgreich führen. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3658059286.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30