MENUMENU
MENUMENU

Medienpsychologie (DLBMIMPS01)

Kursnummer:

DLBMIMPS01

Kursname:

Medienpsychologie

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Dieser Kurs bietet einen Einstieg und Überblick über das Gebiet der Medienpsychologie. Nach einem Überblick über dieses Fachgebiet und dessen Entwicklung, wird zunächst der menschliche Wahrnehmungsapparat vorgestellt und die visuelle und auditive Wahrnehmung diskutiert. Anschließend wird vermittelt, wie das menschliche Gehirn aufgebaut ist und welche Theorien es zum Gedächtnis gibt. Danach wird vorgestellt, wie die individuelle Medienselektion und Medienrezeption funktioniert, bevor einige Modelle für die Medienwirkung diskutiert werden. Abschließend werden Theorien aus dem Gebiet Medien und Gesellschaft vorgestellt.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Funktionsweise der visuellen und auditiven Wahrnehmung und den Wahrnehmungsapparat zu beschreiben.
  • Konzepte und Theorien zum menschlichen Gedächtnis und Einflussfaktoren auf das Gedächtnis zu beschreiben und abzugrenzen.
  • Konzepte und Theorien zur individuellen Medienselektion und Medienrezeption zu beschreiben und abzugrenzen.
  • Wirkungsmodelle von Medien zu beschreiben und voneinander abzugrenzen.
  • zu ausgewählten Aspekten im Bereich Medien und Gesellschaft Wirkungstheorien zu erklären.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Grundlagen der Medienpsychologie

1.1 Gebiete der Psychologie und Medienpsychologie

1.2 Geschichte der Medienpsychologie

1.3 Methoden der Medienpsychologie

2. Menschliche Wahrnehmung

2.1 Visuelle Wahrnehmung

2.2 Visuelle Mustererkennung

2.3 Auditive Wahrnehmung

2.4 Erkennen gesprochener Sprache

3. Wissensrepräsentation und Gedächtnis

3.1 Gehirnregionen

3.2 Konzeptuelles Wissen

3.3 Gedächtnis und Gehirn

3.4 Kurz-, Mittel-, Langzeitgedächtnis

3.5 Einflussfaktoren auf Gedächtnis

4. Medienselektion und Medienrezeption

4.1 Persönliche Medienwahl

4.2 Kognitive Verarbeitung

4.3 Emotionen bei der Medienrezeption

4.4 Eintauchen in mediale Welten

5. Medienwirkung

5.1 Computervermittelte Kommunikation

5.2 Modelle der computervermittelten Kommunikation

5.3 Sozial-kognitive Prozesse

5.4 Kognitive Medienwirkung

6. Medien und Gesellschaft

6.1 Medien und Werbung

6.2 Medien und Politik

6.3 Medienvermittelte Stereotype und Vorurteile

Literatur:

  • Trepte, S/Reinecke, L. (2013): Medienpsychologie. Kohlhammer, Stuttgart.
  • Batinic, B./Appel, M. (Hrsg.) (2008): Medienpsychologie. Springer, Heidelberg.
  • Funke, J./Anderson, J.R. (Hrsg.) (2013): Kognitive Psychologie. 7. Auflage, Springer VS, Heidelberg.
  • Wentura, D. (2013): Kognitive Psychologie. Springer VS, Wiesbaden.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30