MENUMENU
MENUMENU

Messe- und Ausstellungsmanagement (DLBEMME01)

Kursnummer:

DLBEMME01

Kursname:

Messe- und Ausstellungsmanagement

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Messe- und Ausstellungsindustrie ist ein wichtiger Akteur im deutschen und internationalen Eventbusiness. Deutschland selbst ist ein Global Player in der internationalen Messewirtschaft und mit vier der fünf größten Messeplätze weltweit führend. Auch drei der fünf größten Messeveranstalter haben ihren Firmensitz in Deutschland.

Der Kurs gliedert sich in drei Hauptteile: Der erste Teil beschreibt die Messeindustrie im Allgemeinen, die verschiedenen nationalen und internationalen Akteure sowie die Interessengruppen und Organisationsstrukturen, die am Messebusiness beteiligt sind. Grundbegriffe und Definitionen sowie ein historischer Hintergrund über diese Branche runden den ersten Teil ab.

Der zweite Teil des Kurses konzentriert sich auf die Prozesse einer Messe aus Sicht der Messeplanung und -organisation. Der Teil verbindet die verschiedenen organisatorischen Schritte zur Erstellung einer Messeveranstaltung auf der Grundlage allgemeiner Marketing- und Managementprinzipien.

Der dritte Teil des Kurses befasst sich mit dem Prozess, eine Messebeteiligung zu organisieren. Dies erfolgt aus Sicht eines Unternehmens, das sich an einer nationalen oder internationalen Messe beteiligt. Dabei werden Strategien und Methoden aufgezeigt, wie Messen als effektives Kommunikationsinstrument verwendet werden und wie mithilfe von Messen die unterschiedlichen Aktivitäten des Marketingmix eines Unternehmens umgesetzt werden können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Schritte der Messeorganisation beschrieben.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen die Studierenden

  • ein umfassendes Verständnis über die wichtigsten Akteure in der Messeindustrie haben.
  • die Entwicklung und den Aufbau der deutschen und internationalen Messewirtschaft kennen.
  • sich über die wirtschaftliche Relevanz von Messen bewusst sein und die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die für nationale und internationale Messeveranstaltungen notwendig sind, kennen.
  • erste Messeideen auf Basis von Marktforschung analysieren und erarbeiten können.
  • verstehen, welche Prozesse und Aufgaben in der Organisation von Messen notwendig sind.
  • Konzepte für Messebeteiligungen aufgrund der Bedürfnisse der Unternehmen sowie spezifische Ziele zur Messeteilnahme entwickeln und reflektieren können.
  • organisatorische Abläufe von nationalen und internationalen Messebeteiligungen kennen und anwenden können.
  • Messeziele und die Teilnahme an Messen evaluieren und bewerten können.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Messe- und Ausstellungsindustrie

1.1 Geschichte des nationalen und internationalen Messegeschäfts

1.2 Terminologie in der Messewirtschaft

2 Messegesellschaften und Messeveranstalter

2.1 Deutsche und internationale Messeplätze

2.2 Organisatorische Strukturen der Messegesellschaften

2.3 Internationalisierung der deutschen Messewirtschaft

2.4 Aktuelle Entwicklungen und Trends in der deutschen Messewirtschaft

3 Planung und Organisation von Messen und Ausstellungen

3.1 Entwicklung neuer Ideen für Messen

3.2 Messekonzepte

3.3 Budgetierung und Ablaufplanung für Messen und Ausstellungen

4 Operations Management bei Messen

4.1 Aussteller- und Besucherakquise

4.2 Servicemanagement für Aussteller und Besucher

4.3 Controlling und Messebewertung

5 Planung und Organisation von Messebeteiligungen

5.1 Auswahl der richtigen Messe zur Messeteilnahme

5.2 Konzeption und Kommunikation einer Messebeteiligung

5.3 Vorbereitungsmaßnahmen zur Messeteilnahme

6 Standbau und Standdesign

7 Messestandbetrieb während der Messe

8 Evaluierung der Messebeteiligung

Literatur:

Bücher:
• Arnold, D. (2008): Messepraxis. Deutscher Fachverlag, Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3866410954.
• Bernard, F. et al. (2010): Marketing – vor, während und nach der Messe. Messe Frankfurt Medien und Service, Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3981298012.
• Delfmann, W./Köhler, R./ Müller-Hagedorn, L. (Hrsg.) (2005): Kölner Kompendium der Messewirtschaft. Das Management von Messegesellschaften. Kölner Wissenschaftsverlag, Köln. ISBN-13: 978-3937404201.
• Dornscheidt, W. M. et al. (Hrsg.) (2006): Handbuch Messemanagement. Planung, Durchführung und Kontrolle von Messen, Kongressen und Events. Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3409124179.
• Holzner, A. (2006): Nutzenorientiertes Pricing von Messeleistungen. Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3835002609.
• Kresse, H./Engelsberg, K. (2006): Recht der Messewirtschaft. Nomos, Baden-Baden. ISBN-13: 978-3832922757.
• Solberg Søilen, K. (2013): Exhibit Marketing and Trade Show Intelligence. Springer, Berlin. ISBN-13: 978-021928096.

Zeitschriften:
• AUMA Compact
• AUMA Institut
• AUMA Europa
• CIM
• Convention International
• Event Partner
• m+a Report
• Messe und Events
• Trade Fairs International
• UFI Info

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Minuten

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30