MENUMENU
MENUMENU

Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit II (DLBSAMISA02)

Kursnummer:

DLBSAMISA02

Kursname:

Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit II

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden lernen in diesem Kurs als Weiterführung des Kurses 1 in diesem Modul anhand praktischer Anwendungsbeispiele und Handlungstheorien Arten, Einsatz, Zielgruppenspezifika verschiedener Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit kennen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss können Studierende

  • wichtige ausgewählte Vorgehensweisen und Methoden der Sozialen Arbeit anwenden und haben diese zum Teil in Übungen erprobt.
  • die klassischen Methoden in ihren Zielsetzungen und historischen Kontexten unterscheiden.
  • ein modernes Modell der Gesprächsführung zielorientiert anwenden.
  • diagnostische Verfahren durchführen.
  • Kompetenzstufen und -modelle auseinanderhalten und in ihrer praktischen Problemlöserelevanz beurteilen.
  • die zentralen Professionsspezifika des methodischen Handelns kritisch reflektieren.
  • Methodenentwicklungen bzgl. Wirkungsnachweis, Standardisierung und Ökonomisierung kritisch beleuchten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Anwendungscluster Seniorenarbeit und Altenhilfe

1.1 Arbeitsfeld Seniorenarbeit und Altenhilfe

1.2 Rekonstruktive Sozialpädagogik

1.3 Klientenzentrierte Beratung

2. Anwendungscluster Krankenhaus

2.1 Arbeitsfeld Krankenhaus

2.2 Case Management

3. Anwendungscluster Strafgefangenenarbeit und Justiz

3.1 Arbeitsfeld Strafgefangenenarbeit und Justiz

3.2 Mediation

3.3 Sozialpädagogische Beratung

4. Anwendungscluster Forensik

4.1 Arbeitsfeld Forensik

4.2 Prävention

4.3 Soziale Netzwerkarbeit

5. Stadtteilarbeit und ländliche Entwicklung

5.1 Arbeitsfeld Stadtteilarbeit und ländliche Entwicklung

5.2 Sozialraumorientierung

6. Die klassischen Methoden

6.1 Gemeinwesenarbeit

6.2 Einzelfallhilfe

6.3 Soziale Gruppenarbeit

6.4 Errungenschaften und Kritik

7. Allgemeine Aspekte der Methodenreflexion

7.1 Einzelperspektiven

7.2 Gesamtperspektive Empowerment

8. Professionsorientierte Aspekte der Methodenreflexion

8.1 Soziale Arbeit und Therapie

8.2 Professionalisierung

8.3 Handlungskompetenz

9. Grundsätzliche Kritik an der Methodisierbarkeit sozialen Handelns

9.1 Autonomie und Individualität

9.2 Zirkularität von Problemlösungsprozessen

10. Fortbildung und Wissenserwerb

10.1 Methodenwissen von Sozialpädagogen

10.2 Möglichkeiten von Fort- und Weiterbildung

Literatur:

  • Galuske, M. (2013): Methoden der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. 10. Auflage, Beltz Juventa, Weinheim. ISBN-13: 978-3779914471.
  • Michel-Schwartze, B. (Hrsg.) (2012): Methodenbuch Soziale Arbeit. Basiswissen für die Soziale Praxis. 2. Auflage, Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531161631.
  • Otto, H.-U./Thiersch, H. (Hrsg.) (2014): Handbuch Soziale Arbeit. 5. Auflage, Reinhardt, München. ISBN-13: 978-3497024964.
  • Wendt, P.-U. (2015): Lehrbuch Methoden der Sozialen Arbeit. Beltz Juventa, Weinheim. ISBN-13: 978-3779930778.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30