MENUMENU
MENUMENU

Nachhaltigkeitsmanagement I (DLBTONMTHE01)

Kursnummer:

DLBTONMTHE01

Kursname:

Nachhaltigkeitsmanagement I

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Der Kurs führt die Studierenden in die Grundkonzepte, Prinzipien und Praktiken der nachhaltigen Entwicklung sowohl mit globaler Perspektive als auch bezogen auf den Kontext Tourismus ein. Einem Überblick über die allgemein verwandte Terminologie in Sachen Nachhaltigkeit folgend, werden die grundlegenden Prinzipien nachhaltiger Entwicklung untersucht und diskutiert. Im Rahmen des Kurses werden die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Einflüsse der Tourismusindustrie analysiert und die Rolle von Regierungen und Nichtregierungsakteuren in der Entwicklung von Schadensvermeidungsstrategien untersucht. In dem Kurs werden gesellschaftliche, psychologische und geographische Dimensionen der Tourismusplanung und -entwicklung diskutiert und Abhängigkeitsverhältnisse effektiver Planung und Entwicklung auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene erörtert.

Weiterhin lernen Studierende, nachhaltige Managementsysteme zu definieren und zu analysieren, die es Touristik-, Hospitality- und Eventunternehmen ermöglichen, Umweltschäden so gering wie möglich zu halten oder zu vermeiden, einen fairen sozialen Austausch sicherzustellen und gleichzeitig Profitabilität zu gewährleisten. Der Kurs erstreckt sich auch auf die Anwendung von Zertifizierungsschemata, sowohl von Selbstevaluierungs- und Erfassungsverfahren durch Touristik- und Hospitalityunternehmen als auch von Überprüfungen durch Dritte. Erfassungsrichtlinien werden analysiert. Die Global Reporting Initiative und andere Erfassungsstandards werden kritisch überprüft.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen die Studierenden

  • Konzepte und Theorien bezüglich nachhaltiger Entwicklung diskutieren können.
  • ein Bewusstsein entwickelt haben für die ökologischen, soziokulturellen und wirtschaftlichen Einflüsse durch den Tourismus.
  • Wissen über mögliche Maßnahmen zur Bekämpfung der negativen Einflüsse durch die Tourismus-, Hospitality- und Eventindustrie erworben haben.
  • in der Lage sein, die wichtigsten relevanten Richtlinien und Codes für die Tourismus-, Hospitality- und Eventindustrie zu identifizieren.
  • ein Verständnis und eine Wertschätzung von Nachhaltigkeit im Tourismus entwickelt haben.
  • in der Lage sein, Kosten und Nutzen einer Implementierung von SMS zu diskutieren.
  • in der Lage sein, selbstständig die Planungsphase für ein nachhaltiges Managementsystem für ein Touristik-, Hospitality- oder Eventunternehmen durchzuführen.
  • befähigt sein, die Bedeutung (inklusive Kosten-Nutzen-Analyse) von Zertifizierungen  von Reisezielen, Hospitalityorganisationen und Veranstaltungsorten zu bewerten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Nachhaltige Entwicklung durch die Tourismus-, Hospitality- und Eventindustrie

1.1 Terminologie, historische Perspektive und Prinzipien

1.2 Ökonomische, ökologische und soziokulturelle Einflüsse

2 Nachhaltiger Tourismus, Hospitality und Events

2.1 Definition und Prinzipien

2.2 Nachhaltige Planung, Entwicklung und Management von Reisezielen

3 Konsumentenverhalten

3.1 Planung für den klassischen, zeitgenössischen und zukünftigen Reisetypus/Touristen

3.2 Die Rolle von Unternehmen als korporative Kunden

4 Richtlinien und Codes

4.1 Übersicht über existierende Richtlinien und Codes

4.2 Richtlinien und Codes in der Praxis

5 Tourismustypen und Trends

5.1 Nachhaltiger Tourismus versus andere Formen des Tourismus

5.2 Trends und vorbildliche Verfahren (Best Practices)

6 Nachhaltige Managementsysteme

6.1 Definition nachhaltiger Managementsysteme (SMS) und Vergleich mit ökologischen Managementsystemen (EMS)

6.2 Überblick und kritische Bewertung ISO (ISO 14001) und EMAS

6.3 Kosten und Nutzen im Zusammenhang mit SMS

7 Einführung von SMS im Bereich Touristik, Hospitality und Event

7.1 Planung und Einrichtung von Verfahren

7.2 PCDA-Zyklus

8 Überprüfungen: Ziele und Prozesse

8.1 Intention des Überprüfungsverfahrens

8.3 Stadien des Bewertungsverfahrens und andere Formen der Überprüfung

8.4 Externe Überprüfung durch Dritte

9 Berichterstattung

9.1 Adressaten und Arten der Berichterstattung

9.2 Richtlinien und Standards der Berichterstattung

9.3 Best Practice-Beispiele

10 Eco-Labels in der Tourismusindustrie

10.1 Komponenten und Funktionen

10.2 Kritische Bewertung von Zertifizierungssystemen für Reiseziele

11 Zertifizierung in den Bereichen Hospitality und Veranstaltungen

11.1 Kategorisierung von Eco-labels

11.2 Trends

Literatur:

• Balderjahn, I. (2013): Nachhaltiges Management und Konsumentenverhalten. UTB, Konstanz. ISBN-13: 978-3825239022.
• Braun, K. (2013): Die Rolle der Ethik in der Tourismuswirtschaft. Diplomica, Hamburg. ISBN-13: 978-3842883192.
• Cavagnaro, E./Curiel, G. (2012): The Three Levels of Sustainability. Greenleaf Publishing, Sheffeld. ISBN-13: 978-1906093686.
• European Commission: Eco-Management and Audit Scheme (EMAS). EMAS User’s Guide (URL: http://ec.europa.eu/environment/emas/emas_publications/guidance_
en.htm [letzter Zugriff: 27.10.2016]).
• Evangelischer Entwicklungsdienst (Hrsg.): Tourism Watch – Zeitschrift Informationsdienst Tourismus und Entwicklung. Bonn. (fortlaufend).
• Freyberg, B. v./Gruner, A./Hübschmann, M. (2015): Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie & Gastronomie. Matthaes, Stuttgart. ISBN-13: 978-3875150964.
• Große Ophoff, M. (2016): Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement. Green Meetings als Zukunftsprojekt für die Veranstaltungsbranche. Oekom, München. ISBN-13: 978-3865817839.
• Kunz, E. (2012): Tourismus im Umbruch – Herausforderungen der Zukunft. Treiber und Faktoren künftiger Unternehmensstrategien; eine wissenschaftliche Betrachtung. ghh consult GmbH, Wiesbaden.
• International Standard Organization (ISO). ISO and the environment. Standards catalogue. (URL: http://www.iso.org/iso/iso_catalogue [letzter Zugriff: 27.10.2016]).
• Jones, M. (2012): Sustainable Event Management. A practical guide, 2. Auflage, Routledge, London. ISBN-13: 9780415840200.
• Laßberg, D. v. (1995): Ganzheitlich orientierte Tourismusentwicklung. Schriftenreihe für Tourismus und Entwicklung, Ammerland. ISBN-13: 978-3980484602.
• Saarinen, J./Rogerson, C. M./Manwa, H. (2012): Tourism and the Millennium Development Goals. Tourism, Local Communities and Development. In: Tourism Geographies, 16. Jg., Heft 1, S. 23–30.
• Sheldon, C./Yoxon, M. (2006): Environmental Management Systems. A Step-by-Step Guide to Implementation and Maintenance. 3. Auflage, Routledge, Oxford. ISBN-13: 978-1844072576.
• Sloan, P./Legrand, W./Chen, J. S. (2016): Sustainability in the Hospitality Industry. Principles of Sustainable Operations. 3. Auflage, Routledge, Oxford. ISBN-13: 978-1138915374.
• Sloan, P./Simons-Kaufmann, C./Legrand, W. (2012): Sustainable Hospitality and Tourism as Motors for Development. Case Studies from Developing Regions of the World. Routledge, Oxford. ISBN-13: 978-0123851963.
• Wenk, M. S. (2005): The European Union's Eco-Management and Audit Scheme (EMAS). Dordrecht, Springer. ISBN-13: 978-1402034923.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Minuten

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30