MENUMENU
MENUMENU

New Work (DLMWPWNW01)

Kursnummer:

DLMWPWNW01

Kursname:

New Work

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Unsere Arbeitswelt verändert sich gerade rasant. Es kommt zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüchen. Die digitale Revolution führt die Gesellschaft in ein neues Zeitalter. Digitalisierung und Globalisierung stellen die Wirtschaft vor nie dagewesene Herausforderungen und heben uns auf die nächste Evolutionsstufe. Dies hat beträchtliche Auswirkungen auf die Arbeitsrealität der Menschen. Kollaborationsmethoden, neue Formen der Arbeit und veränderte Hierarchien gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Starre Unternehmenshierarchien nach dem Prinzip „Kommandieren und Kontrollieren“ haben in einer auf Schnelligkeit, Flexibilität und digitale Angebote ausgerichteten Arbeitswelt ausgedient.

Der Wandel der Arbeitswelt bietet aber auch neue Möglichkeiten. Die vordringlichste Aufgabe in den Unternehmen ist es deshalb, die Mitarbeiter mit den neuen, digital geprägten Arbeitsrealitäten in Einklang zu bringen. Das bedeutet, den Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung zu stellen. Dafür müssen diese den entsprechenden Zugang, das Wissen, die Methoden und Möglichkeiten der Zusammenarbeit vermittelt bekommen. Dieses Verständnis wird bei den Studierenden in diesem Kurs aufgebaut. Ihnen wird das notwendige Wissen und Handwerkszeug zur Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen in Unternehmen und Organisationen vermittelt.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • den Bereich „New Work“ im Kontext der Wirtschaftspsychologie einzuordnen.
  • ein Verständnis für die notwendigen betrieblichen und organisationalen Veränderungen in Unternehmen aufzubauen.
  • neue Formen der Zusammenarbeit gegeneinander abzuwägen und entsprechend der Anforderungen in Unternehmen einzuführen.
  • neue Wege in der Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern zu benennen und deren Notwendigkeit des Einsatzes zu verstehen.
  • die neuen Aspekte der Motivation von Mitarbeitern zu diskutieren.
  • Maßnahmen zur Befähigung und zum Kompetenzaufbau von Mitarbeitern zu erläutern.
  • Ziele, Methoden und Instrumente im Rahmen des „New Work“ zu benennen.
  • spezifische neue Methoden der Arbeit differenziert zu betrachten und zu implementieren.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. New Work

1.1 Old Economy versus New Work

1.2 Makroebene und Mesoebene

1.3 Managementanforderungen in Unternehmen

1.4 Digitales „Mindset“ und Veränderungsbereitschaft

1.5 Neue Rollen von „People, Place and Tools“

1.6 Rolle und Bedeutung von Diversity

2. Restrukturierung der Organisation

2.1 Holacratie

2.2 Sociocratie 3.0

2.3 Netzwerkstrukturen und Schwarmintelligenz

2.4 Kollaboration

3. Neue Aspekte im Recruiting

3.1 Active Sourcing

3.2 Social Media Recruiting

3.3 Staffingplattformen

3.4 Personal-Environment-Fit

3.5 Auswahlprozesse und Verfahren

3.6 On-Boarding

4. Mitarbeitermotivation und -bindung

4.1 Autonomy (Autonomie)

4.2 Mastery (Meistern und Können)

4.3 Purpose (Sinn)

4.4 Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung an Unternehmen und Team

5. Empowerment von Mitarbeitern

5.1 Lernen und Maßnahmen der Weiterbildung

5.2 Wissenstransfer und Wissensmanagement

5.3 Work-Life-Blending

6. Neue Arbeitsmethoden

6.1 Agile Management

6.2 Design Thinking

6.3 Kanban

6.4 Scrum

6.5 Workhack

6.6 Prototyping

7. Arbeitslandschaften

7.1 Neue Formen der Arbeitsorganisation und -gestaltung

7.2 Arbeitstypologien

7.3 Arbeitswelten und –räume

7.4 Arbeitstechnologien und -systeme

Literatur:

  • Appelo, J. (2011): Management 3.0 − Leading Agile Developers, Developing Agile Leaders. Addison-Wesley Longman, Amsterdam, ISBN 978-0-32171-247-9.
  • Dannhäuser, R. (2017): Praxishandbuch Social Media Recruiting. 3. Aufl., Springer, Berlin, ISBN 978-3-65816-280-1.
  • Greßer, K./Freißler, R. (2018): Agil und erfolgreich führen. Neue Leadership-Kompetenzen. Edition managerSeminare, Bonn, ISBN 978-3-95891-032-4.
  • Hurst, A. (2016): The Purpose Economy. Elevate Publishing, Boise/Idaho, ISBN 978-0-99646-552-6.
  • Schüller, A. M./ Steffen, A. T. (2017): Fit für die Next Economy − Zukunftsfähig mit den Digital Natives. Wiley, Weinheim, ISBN 978-3-52750-911-9.
  • Hackl, B. et al. (2017): New Work: Auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt. Springer, Berlin, ISBN 978-3-65816-265-8.
  • Robertson, B. J. (2016): Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt. Vahlen, München, ISBN 978-3-8006-5087-3.
  • Schermuly, C. C. (2016): New Work − Gute Arbeit gestalten. Haufe-Lexware, Freiburg, ISBN 978-3-64809-067-1.
  • Schültken, L. (2017): Workhacks − Sechs Angriffe auf eingefahrene Arbeitsabläufe, Haufe-Lexware, Freiburg, ISBN 978-3-64810-424-8.
  • Sociocracy 3.0 – Effective Collaboration at any scale (http://sociocracy30.org, Stand 29.03.2018)
  • Ullah, R./Witt, M. (2015): Praxishandbuch Recruiting − Grundlagenwissen, Prozess-Know-How, Social Recruiting. Schaeffer Poeschel, Stuttgart, ISBN 978-3-7910-3402-7.
  • Väth, M. (2016): Arbeit – die schönste Nebensache der Welt − Wie New Work unsere Arbeitswelt revolutioniert. Gabal, Offenbach, ISBN 978-3-95623-386-9.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Fachpräsentation

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 110
Selbstüberprüfung (in Std.): 20
Tutorien (in Std.): 20