MENUMENU
MENUMENU

Personalgewinnung und -bindung in Medizin und Pflege (DLMGWPUBMUP01)

Kursnummer:

DLMGWPUBMUP01

Kursname:

Personalgewinnung und -bindung in Medizin und Pflege

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Einrichtungen des Gesundheitswesens stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Insbesondere die demografische Entwicklung stellt für die Leistungserbringer von Gesundheitsdienstleistungen eine große Herausforderung dar. Dies zeigt sich insbesondere auch in der Frage der Akquirierung von geeignetem Personal innerhalb der Einrichtungen des Gesundheitswesens. Neben der Gewinnung von qualifiziertem Personals stellt sich zunehmend auch die wichtige Frage, welche Instrumente und Methodiken angewendet werden können, um das Personal nachhaltig im eigenen Unternehmen halten zu können und somit langfristig an sich zu binden.

Schwerpunkt dieses Kurses ist die Auseinandersetzung mit der Personalgewinnung und -bindung angewendet auf den Bereich der Medizin und Pflege. Neben einer einführenden, allgemeinen Darstellung des Personalmanagements sowie des Personalmanagements in Einrichtungen des Gesundheitswesens erfolgt eine umfassende Auseinandersetzung mit den Methodiken und Konzepten eines modernen Personalmanagements. Hierbei spielen insbesondere die Aspekte der Personalbedarfsplanung und -ermittlung, die Berechnung der Personalressourcen, der Personalkosten, das Personalcontrolling, der Personalgewinnung sowie der Personalbindung eine wesentliche Rolle. Diese elementaren Grundlagen werden in einem nächsten Schritt auf die speziellen Bereiche der Medizin und Pflege ausgedehnt. Somit werden die Studierenden in die Lage versetzt, die theoretischen Konzepte auf die Besonderheiten im Bereich der Medizin und Pflege anzuwenden.

Einen weiteren wichtigen Aspekt dieses Kurses bildet die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Lösungsansätzen des Personalmanagements im Bereich der Medizin und Pflege. Hierbei soll insbesondere auf die unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnisse der jeweiligen Berufsgruppen eingegangen werden und somit der Kreis zu allgemeinen Fragestellungen des Managements, z.B. Führungsstile, Leadership, Motivation, etc. geschlossen werden. Diese Aspekte spielen ebenso eine wichtige Rolle für die Frage einer nachhaltigen Auseinandersetzung mit den Themenfeldern der Personalgewinnung und Personalbindung wie die Analyse regionaler Besonderheiten. Dies soll ebenfalls im Kurs thematisiert werden.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Grundlagen und Besonderheiten des Personalmanagements in Einrichtungen des Gesundheitswesens benennen und beschreiben zu können.
  • die Herausforderungen des Personalmanagements in Bezug auf die Bereiche Medizin und Pflege erläutern und Lösungsansätze diskutieren zu können.
  • die Aufgaben, Zielsetzungen und Methodiken des Personalmanagements im Allgemeinen darstellen zu können.
  • die Aufgaben, Zielsetzungen und Methodiken (Personalbedarfsplanung, Personaleinsatz, Personalcontrolling, Personalgewinnung, Personalbindung, etc.) im Speziellen auf die Berufsgruppen der Medizin und Pflege darstellen und anwenden zu können.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Einführung

1.1 Personalmanagement

1.2 Personalmanagement in Gesundheitseinrichtungen

2. Personalmanagement

2.1 Rechtliche Rahmenbedingungen

2.2 Methoden und Konzepte der Personalbedarfsermittlung

2.3 Methoden und Konzepte der Personalführung

2.4 Methoden und Konzepte der Personalgewinnung

2.5 Methoden und Konzepte des Personaleinsatzes

2.6 Methoden und Konzepte der Personalentwicklung

2.7 Methoden und Konzepte der Personalfluktuation

3. Personalmanagement in Gesundheitseinrichtungen

3.1 Besonderheiten des Personalmanagements in Gesundheitseinrichtungen

3.2 Besonderheiten der Methoden und Konzepte des Personalmanagements in Gesundheitseinrichtungen

3.3 Konzepte und Methoden der Personalgewinnung in Gesundheitseinrichtungen

3.4 Konzepte und Methoden der Personalbindung in Gesundheitseinrichtungen

4. Herausforderungen des Personalmanagements in Gesundheitseinrichtungen

4.1 Allgemein

4.2 Demografische Entwicklung

4.3 Ausgewählte Determinanten des Personalmanagements

5. Ausgewählte Gestaltungsansätze der Personalgewinnung und Personalbindung in Medizin und Pflege

5.1 Diversity Management

5.2 Work-Life-Balance

5.3 Chance Management

5.4 Betriebliches Gesundheitsmanagement

5.5 Talentmanagement

5.6 Employer Branding

Literatur:

  • Buckesfeld, Y. (2012): Employer Branding. Strategie für die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität in KMU. Diplomica, Hamburg. ISBN-13: 978-3842873971.
  • Busse, R./Schreyögg, J./Stargardt, T. (2017): Management im Gesundheitswesen. 4. Auflage, Springer, Berlin/Heidelberg. ISBN-13: 978-3662550243.
  • Frodl. A. (2011): Personalmanagement im Gesundheitsbetrieb. Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen. Gabler Verlag/Springer Fachmedien, Wiesbaden. ISBN-13:978-3834966568.
  • Holz, M./Da-Cruz, P. (Hrsg.) (2007): Demografischer Wandel in Unternehmen. Herausforderung für die strategische Personalplanung. Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3834904935.
  • Naegeler, H. (2014): Personalmanagement im Krankenhaus. Grundlagen und Praxis. 3., erw. und aktualisierte Aufl., MWV, Berlin. ISBN-13: 978-3954661039.
  • Schmola, G. (2016): Modernes Personalmanagement im Krankenhaus. Das Konzept des Employee Relationship Managements. Kohlhammer Verlag, Stuttgart. ISBN-13: 978-3170305410.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30