MENUMENU
MENUMENU

Praxisprojekt: Pädagogik im Dienstleistungssektor (DLBPGPPPIDS01)

Kursnummer:

DLBPGPPPIDS01

Kursname:

Praxisprojekt: Pädagogik im Dienstleistungssektor

Gesamtstunden:

450 h

ECTS Punkte:

15 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Gesamtstunden: 450

Zugangsvoraussetzungen:

Siehe Modulbeschreibung

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden absolvieren ihren Praxiseinsatz in einer Organisation ohne expliziten Bildungsauftrag. Sie übernehmen pädagogische Aufgaben in den Handlungsfeldern der betrieblichen Aus- und Weiterbildung und/oder der Organisationsentwicklung.

In der Organisation werden sie von einer Person fachlich angeleitet, die über einen akademischen Abschluss (vorzugsweise der Erziehungs- oder Sozialwissenschaften) und über weitere pädagogische Kenntnisse/Qualifikationen verfügt wie bspw. mehrjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung, AdA-Schein, Zusatzqualifikation als BeraterIn/TrainerIn. Auf Hochschulseite werden die Studierenden durch regelmäßig stattfindende Online-Sprechstunden von DozentInnen in der Reflexion ihres beruflichen Handelns, insbesondere der Paradoxien und Spannungsfelder im professionellen Handeln, und des Theorie-Praxis-Verhältnisses, begleitet.

Die Studierenden dokumentieren in regelmäßigen Abständen ihre Praxisaufgaben und die Problematiken ihres beruflichen Handelns. Dies dient der Selbstreflexion und als Gesprächsgrundlage mit der FachanleiterIn und für die Online-Sprechstunde.

Das Modul wird mit einer schriftlichen Ausarbeitung des Praxiseinsatzes abgeschlossen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Praxisprojekts sollen die Studierenden

  • den Organisationsauftrag sowie die Organisationsziele kennen und die dienstleitungsbezogenen Umsetzungsmodi verstehen.
  • die Implikationen, die sich aus dem Organisationsauftrag und den Zielen für die pädagogische Arbeit ergeben, analysieren und beurteilen können.
  • fachliche Konzepte und Methoden der pädagogischen Arbeit in Organisationen kennen, anwenden und beurteilen können.
  • pädagogische Maßnahmen planen, durchführen, auswerten und dokumentieren können.
  • Paradoxien und Spannungsfelder professionellen pädagogischen Handelns schildern, analysieren und sich dazu argumentativ positionieren können.

Lehrmethoden:

Die Lehrvermittlung erfolgt in berufsfachlich angeleiteter Eigenarbeit in Form arbeitsplatzabhängiger, professionell einschlägiger Tätigkeiten.

Inhalte des Kurses:

  1. Organisationsauftrag, -ziele, -umsetzungsmodi und ihre Implikationen für die pädagogische Arbeit in Organisationen ohne expliziten Bildungsauftrag
  2. Fachliche Konzepte und Methoden der pädagogischen Arbeit in Organisationen
  3. Planung, Ausführung, Evaluation und Dokumentation pädagogischen mikro- und makrodidaktischen Arbeitshandelns
  4. Reflexion des Arbeitshandelns und des Theorie-Praxis-Verhältnisses (unterstützt durch Anleiter/in und Selbstreflexion)
  5. Schriftliche Ausarbeitung des Praxisprojekts

Literatur:

Fachbezogen ist die Literatur sämtlicher Module des Studiengangs relevant.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

Prüfungsleistung:

  • Schriftliche Ausarbeitung: Projektbericht (bestanden/nicht bestanden)

Praxis: mind. 450 h