MENUMENU
MENUMENU

Projekt Didaktisches Design (DLBKDWDD02)

Kursnummer:

DLBKDWDD02

Kursname:

Projekt Didaktisches Design

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

In diesem Kurs können die Studierenden anhand eines, in Absprache mit dem Tutor, gewählten Themas eine Maßnahme aus dem Bereich des didaktischen Designs entwickeln und umsetzen. Die Vielfalt der möglichen Darstellungsformen der Informationsvisualisierung kann und soll bei der Wahl ausgeschöpft werden. Die Einhaltung des zulässigen Workloads setzt hier jedoch Grenzen. In einem praxisnahen Szenario findet eine Vertiefung des bisher Erlernten statt. Im Kontext einer Aufgabe aus dem Bereich des didaktischen Designs werden zusätzlich auch Kompetenzen hinsichtlich Konzeptionierung und Projektmanagement gewonnen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • Themen für die Umsetzung in einem didaktischen Format aufzubereiten.
  • eine kommunikativ nutzerorientierte Wahl bezüglich der geeigneten Darstellungsform und Lehrmittel zu treffen.
  • Daten und Information durch visuelles Storytelling verständlich und unterhaltsam zu gestalten.
  • Dauer und Kosten eines Projektes im Bereich des didaktischen Designs einzuschätzen.
  • das Ergebnis ihres Projektes didaktisch und visuell ansprechend im Rahmen des Portfolios zu präsentieren.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Anhand eines praktischen Projektes wird das zum Thema didaktisches Design Gelernte angewendet. Erste Kompetenzen in Aufbau und Umsetzung einer didaktischen Maßnahme werden erworben. Die Aufgabe umfasst sowohl das gedankliche Durchdringen des zu vermittelnden Inhalts als auch die schlüssige Argumentation zur Wahl eines oder mehrerer didaktischer Formate. Nach Entwicklung eines entsprechenden Konzeptes folgt der gestalterische Entwurf. Den Abschluss bildet die professionelle visuelle Umsetzung. Alle Arbeitsschritte werden mit Feedback seitens der tutoriellen Betreuung begleitet. Die Studierenden können in diesem Projekt zur Informationsvisualisierung auch die erworbenen Fähigkeiten aus einer Vielzahl anderer Module des Programms – von Typografie bis audiovisuelle Medien – vertiefen.

Literatur:

  • Kothes, L. (2011): Grundlagen der Technischen Dokumentation. Anleitungen verständlich und normgerecht erstellen. Springer, Berlin.
  • Pepels, W. (2002): Bedienungsanleitungen als Marketinginstrument. expert verlag, Renningen.
  • Hoffmann, W./ Hölscher, B. G./ Thiele, U. (2002): Handbuch für technische Autoren und Redakteure. VDE Verlag, Erlangen.
  • Piehl, J. (2002): Gebrauchsanleitungen optimal gestalten. Springer, Berlin.
  • Tufte, E. R. (1990): Envisioning Information. Graphic Press, Nuneaton.
  • Tufte, E. R. (2001): Visual Display of Quantitative Information. Graphic Press, Nuneaton.
  • Tufte, E. R. (2006): Beautiful Evidence. Graphic Press, Nuneaton.
  • Tufte, E. R. (1997): Visual Explanations. Images and Quantities, Evidence and Narrative. Graphic Press, Nuneaton.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Portfolio

Zeitaufwand Studierende (in Std.):150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): –
Tutorien (in Std.): 30