MENUMENU
MENUMENU

Projekt: Prävention in der Physiotherapie (DLBPTWPUGPT02)

Kursnummer:

DLBPTWPUGPT02

Kursname:

Projekt: Prävention in der Physiotherapie

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die erworbenen Kenntnisse über Präventionsansätze und deren Evaluation in der Physiotherapie sollen den Studierenden einen Weg aufzeigen, spezielle Präventionsansätze zur Vermeidung ausgewählter Krankheiten (Atemwegserkrankungen, Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychischen Erkrankungen) zu erkennen zu entwickeln und physiotherapeutisch evaluiert mit vorzubeugen. Das erlernte Wissen wird in einem eigens ausgewählten Interessengebiet des Bereiches der Prävention umgesetzt: Die Studierenden sollen in ihrem Projektbericht eine Literaturrecherche durchführen. Die Ergebnisse werden von ihnen ausgewertet, schriftlich präsentiert und wissenschaftlich erklärt. Diese Vorgehensweise schult die Studierenden als Reflective Practitioner.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die theoretischen Grundlagen von Gesundheitsförderung und Prävention zu erläutern.
  • verschiedene Präventionsansätze und deren Evaluation in der Physiotherapie zu skizzieren.
  • spezielle Präventionsansätze zur Vermeidung ausgewählter Krankheiten zu erklären (Atemwegserkrankungen, Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychischen Erkrankungen) und diese physiotherapeutisch evaluiert anzuwenden.
  • ein eigenständiges Projekt im Bereich „Prävention in der Physiotherapie“ durchzuführen und ihre Ergebnisse in einem Projektbericht schriftlich zu präsentieren.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Die Studierenden sollen sich ihr Thema für ihren Projektbericht nach spezifischem Interessen aussuchen. Im Spiegel ihrer Recherchen sollen sie die verschiedenen Angebote der Präventionsmaßnahmen der Akteure im Gesundheitsmarkt darstellen. Sie sollen die wissenschaftlichen Hintergründe der Maßnahmen auf Grund der bestehenden Literatur erklären und bewerten. Ziel ist es, den Patienten später, im Krankenhaus, in Rehaeinrichtungen und in der Praxis, Präventionsmaßnahmen vorstellen zu können und diese auf wissenschaftlicher Basis erklären zu können. Die Studierenden lernen ihre Arbeit immer wieder kritisch zu hinterfragen. Des Weiteren werden diese Kenntnisse die Physiotherapeuten zur Implementierung bestimmter Präventivmaßnahmen in ihren jeweiligen Einrichtungen befähigen.

Mögliche Themen der Projektberichte sind:

  • Herz-Kreislauf Prävention
  • Gesunder Rücken
  • Ernährung als Prävention verschiedener Erkrankungen
  • Adipositasprävention für Erwachsene
  • Adipositasprävention für Kinder
  • Stressprävention für Erwachsene
  • Stressprävention für Kinder
  • Atemtherapie
  • Präventive Maßnahmen in der Krebsvorsorge: z.B. Screeningverfahren und deren wissenschaftliche Qualität (Z.B. Check up 35, AOK)
  • Impfungen

Literatur:

  • Antonovsky, A. (1997): Salutogenese. Die Entmystifizierung der Gesundheit. DGVT, Tübingen.
  • Hüter-Becker, A./Dölken, M. (2007): Prävention. Thieme, Stuttgart.
  • Naidoo, J./Wills, J. (Hrsg.) (2003): Lehrbuch der Gesundheitsförderung. BZgA, Köln.
  • Schwarz F.W. et al. (Hrsg.) (2012): Public Health. Gesundheit und Gesundheitswesen. 3. Auflage, Urban & Fischer, München.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

  • Schriftliche Ausarbeitung: Projektbericht

Zeitaufwand Studierende (in Std.):150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): –
Tutorien (in Std.): 30