MENUMENU
MENUMENU

Quantitative Forschungsmethoden (DLMWPQFM01)

Kursnummer:

DLMWPQFM01

Kursname:

Quantitative Forschungsmethoden

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Dank agiler Entwicklungsmethoden sind deutlich kürzere Entwicklungszyklen möglich, weil potenzielle Kunden bei der Entwicklung neuer Produktkonzepte direkt mit einbezogen werden können. Um Kundenmeinungen mit innovativen Methoden transparent darstellen und von ihnen profitieren zu können, ist ein fundiertes Know-how zu quantitativen Forschungsmethoden unabdingbar. Dieses Modul bietet eine praxisorientierte Vertiefung zum Thema beginnend bei der Stichprobenauswahl und verschiedenen Befragungsmethoden bis hin zur Konstruktion des eigenen Fragebogens. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf zeitgemäßen Erhebungsmethoden der Online-Marktforschung via sozialer Netzwerke beziehungsweise webbasierten Fragebogenerhebungen. Abschließend setzen sich die Studierenden mit verschiedenen Möglichkeiten der Auswertung, Visualisierung und Vorstellung quantitativer Daten auseinander. In diesem Zusammenhang steht die zielgruppenspezifische Präsentation erhobener Resultate in schriftlicher und mündlicher Form im Fokus.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • wichtige wissenschaftstheoretische Merkmale quantitativer Forschungsmethoden zu skizzieren.
  • ein psychologisches Marktforschungsprojekt zu konzipieren, durchzuführen und zu evaluieren.
  • verschiedene Formen der Befragung zu erklären.
  • ausgewählte neue Technologien im Kontext der Online-Befragung zu beschreiben und gezielt nutzen zu können. Hierzu gehört sowohl die computergestützte Rekrutierung der Stichprobe als auch die Umsetzung und Auswertung der schriftlichen Befragung.
  • Grundlagen der (Online-)Fragebogenkonstruktion in der Praxis anwenden zu können.
  • eine zielgruppenspezifische Präsentation in schriftlicher und mündlicher Form vorzubereiten und durchzuführen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Grundlagen quantitativer Forschungsmethoden

1.1 Psychologische Marktforschung: Gegenstand und Praxisbeispiele

1.2 Kommunikation mit Auftraggebern: Erwartungen, Einbindung, Handlungsempfehlungen

1.3 Kommunikation mit Untersuchungsteilnehmern

1.4 Ablauf eines psychologischen Marktforschungsprojektes

1.5 Diskussion potenzieller Vor- und Nachteile der Online-Forschung

2. Messvorschrift: Operationalisierung

2.1 Auswahl der Stichprobe I: zufallsgesteuert

2.2 Auswahl der Stichprobe II: bewusst oder willkürlich

2.3 Panelstichproben

2.4 Stichproben gewinnen: Rekrutierung und Motivation

2.5 Stichprobengröße

3. Befragung

3.1 Mündliche Befragung: Formen des Interviews

3.2 Schriftliche Befragung: Varianten und Rahmenbedingungen

3.3 Online-Marktforschung: Nutzung neuer Technologien

4. Schriftliche Befragung: Von der Konzeption zur Durchführung

4.1 Skalierung

4.2 Fragebogenkonstruktion I: Itemgenerierung und Pretest

4.3 Fragebogenkonstruktion II: Layout und Reihenstellungseffekte

4.4 Online-Befragung I: Besonderheiten der Fragebogenkonstruktion

4.5 Online-Befragung II: Fragebogen erstellen

5. Computergestützte Auswertung quantitativer Daten

5.1 Grundlagen der statistischen Auswertung und Datenaufbereitung

5.2 Induktive Statistik: Von der Stichprobe auf die Grundgesamtheit

5.3 Standardauswertung

5.4 Real- und Idealwerte vergleichen

5.5 Positionierung im Image-Raum: Faktorenanalyse

5.6 Visualisierung von Ergebnissen

6. Präsentation quantitativer Daten

6.1 Abschlussbericht für Fachpublikum

6.2 Zeitschriftenartikel

6.3 Datenpräsentation für Fachpublikum: Konferenz

6.4 Datenpräsentation: Öffentlichkeitsarbeit und kundenorientierte Darstellung

6.5 Kritische Rezeption von Studienergebnissen

Literatur:

  • Baur, N./Blasius, J. (Hrsg.) (2014): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Springer VS, Wiesbaden.
  • Beller, S. (2016): Empirisch forschen lernen. Konzept, Methoden, Fallbeispiele, Tipps. 3. Auflage, Hogrefe, Bern.
  • Bühner, M./Ziegler, M. (2017): Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler. 2. Auflage, Pearson, Hallbergmoos.
  • Döring, N./Bortz, J. (2016): Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften. 5. Auflage, Springer VS, Wiesbaden.
  • Gräf, L. (2010): Online-Befragung. Eine praktische Einführung für Anfänger. Lit-Verlag, Berlin.
  • Moosbrugger, H./Kelava, A. (2012): Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. 2. Auflage, Spinger, Berlin/Heidelberg.
  • Nerdinger, F. W./Blickle, G./Schaper, N. (2014): Arbeits- und Organisationspsychologie. 3. Auflage, Springer, Wiesbaden.
  • Neumann, Peter (2013): Handbuch der psychologischen Marktforschung. Stichprobenauswahl, Forschungsstrategien, qualitative und quantitative Methoden, Auswertung und Visualisierung der Daten, Präsentation der Ergebnisse. Huber, Bern.
  • Sedlmeier, P./Renkewitz, F. (2013): Forschungsmethoden und Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler. 2. Auflage, Pearson, München.
  • Theobald, A. (2017): Praxis Online-Marktforschung. Grundlagen, Anwendungsbereiche, Durchführung. Springer Gabler, Wiesbaden.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30