MENUMENU
MENUMENU

Seminar: Aktuelle Themen der Heilpädagogik (DLBHPSATHP01)

Kursnummer:

DLBHPSATHP01

Kursname:

Seminar: Aktuelle Themen der Heilpädagogik

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Disziplin der Heilpädagogik wurde von Jan-Daniel Georgens und Heinrich Marianus Deinhardt bereits 1861 in ihrem Werk beschrieben. Seither gab es viele Entwicklungsstufen. Im Rahmen dieses Kurses werden aktuelle Themen der Disziplin näher betrachtet, die für die unterschiedlichen Zielgruppen heilpädagogischer Tätigkeit relevant sind. So werden der aktuelle Stand der Inklusionsbemühungen in verschiedenen Ländern /Bundesländern beleuchtet, und auch kritische Diskussionen zur Inklusion aufgegriffen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • aktuell diskutierte Themen der Heilpädagogik zu benennen.
  • die Geschichte der Heilpädagogik als Grundlage für die aktuelle Diskussion zu nutzen, wie z.B. die systematische Ermordung von Menschen mit Behinderung/Förderbedarf zur Zeit des Nationalsozialismus und deren Auswirkung bis hin zur Gegenwart.
  • grenzüberschreitend Lebensbedingungen von Klienten mit Behinderung/Förderbedarf miteinander zu vergleichen.
  • Themen wie die Gefahr eines Burnouts im Beruf des Heilpädagogen zu diskutieren und durch praktische Handlungsoptionen zu minimieren.
  • immer wiederkehrende Diskussionen zu Rechten und Grenzen von Menschen mit Behinderung/Förderbedarf einzuordnen und ein selbstbestimmtes Leben zu unterstützen, z.B. beim Thema Sexualität von Menschen mit Behinderung/Förderbedarf; sexueller, physischer oder emotionaler Missbrauch von Klienten der Heilpädagogik, etc.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Der Inhalt dieses Kurses bietet den Studierenden die Möglichkeit sich mit aktuellen Themen der Heilpädagogik zu befassen und diese auf einer soliden Grundlage zu begreifen. Die Studierenden sind eingeladen, ihr Wissen zu reflektieren, zu verknüpfen und zu vertiefen. Geschichtliche Hintergründe mit heutigen Herausforderungen, globale Ausrichtungen und Lebenskonzepte sind ebenso Themen dieses Kurses wie der Schutz der eigenen Arbeitskraft, die Sexualität von Menschen mit Behinderung/Förderbedarf und der jeweilige interdisziplinäre Kontext.

Literatur:

  • Grebin, H./Faber, K. (Hrsg.) (2012): Sozialdemokratie und Menschenbild. Historische Dimension und aktuelle Bedeutung (Schriftenreihe der Hochschulinitiative Demokratischer Sozialismus). Schüren, Marburg.
  • Halbrainer, H. et al. (Hrsg.) (2013): Es war nicht immer so. Leben mit Behinderung in der Steiermark zwischen Vernichtung und Selbstbestimmung 1938 bis heut. CLIO Verein f. Geschichts- & Bildungsarbeit, Graz.
  • Nouwen, H. J. M./Wilmer, H. (Hrsg.) (2011): Adam und ich. Eine ungewöhnliche Freundschaft. Herder, Freiburg.
  • Quernheim, G. (2010): Nicht ärgern – ändern! Raus aus dem Burnout. Wiesbaden, Springer.
  • Tschan, W./Siegwart, H. (Hrsg.) (2012): Sexualisierte Gewalt. Praxishandbuch zur Prävention von sexuellen Grenzverletzungen bei Menschen mit Behinderung. Hogrefe, Göttingen.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): -
Tutorien (in Std.): 30