MENUMENU
MENUMENU

Seminar: Fitness-Lifestyle and -Fashion (DLBFOWFPL02)

Kursnummer:

DLBFOWFPL02

Kursname:

Seminar: Fitness-Lifestyle and -Fashion

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Siehe Modulbeschreibung

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Im Rahmen des Seminars „Fitness-Lifestyle and -Fashion“ erstellen die Studierenden zu einem Fachthema eine Seminararbeit und präsentieren ihre Ergebnisse. Die Studierenden stellen so unter Beweis, dass sie in der Lage sind, sich selbstständig in ein Thema aus den Bereichen Fitness-Lifestyle und Fitness-Fashion einzuarbeiten und die gewonnenen Erkenntnisse strukturiert zu dokumentieren und zu präsentieren. Hierbei zeigen die Studierenden Chancen und Risiken im Kontext aktueller praxisrelevanter Entwicklungen in den genannten Themengebieten für unterschiedliche Stakeholder auf und geben auf Grundlage einer differenzierten Analyse konkrete perspektivenindividuelle Handlungsempfehlungen. Die Studierenden würdigen im Rahmen ihrer Bearbeitung zudem die immer weiter zunehmende Bedeutung von CSR-Kriterien im Kontext des Lifestyles und der Bekleidungsindustrie.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • sich eigenständig in ein vorgegebenes Thema aus dem Bereich Fitness-Lifestyle und Fitness-Fashion einzuarbeiten.
  • eigenständig themenspezifische Literatur zu recherchieren und diese zielgerichtet auszuwerten.
  • wichtige Eigenschaften, Zusammenhänge und Erkenntnisse in Form einer Ausarbeitung zu verschriftlichen.
  • den interdisziplinären Charakter der Themenfelder Fitness-Lifestyle und Fitness-Fashion und damit assoziierter Wissenschaftsdisziplinen zu verstehen und hieraus Entwicklungen und Trends zu identifizieren.
  • im Rahmen einer Fragestellung aktuelle Themen- und Problemstellungen zu adressieren und diese im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit perspektivenorientiert zu analysieren und konkrete Handlungsempfehlungen perspektivenindividuell zu geben.
  • unternehmerische Chancen und Risiken, die sich durch aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Fitness-Lifestyle und Fitness-Fashion für unterschiedliche Stakeholder ergeben, praxisnah zu antizipieren.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien, und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Das Seminar behandelt die Themen Fitness-Lifestyle and -Fashion. Jeder Teilnehmer muss zu einem ihm zugewiesenen Thema eine Seminararbeit erstellen und die Inhalte der schriftlichen Ausarbeitung präsentieren. In den einzelnen Themenstellungen für die Seminararbeit wird eine konkrete Fragestellung aus einem Themenbereich und/oder einer konkreten Trendentwicklung im Kontext von Lifestyle und Fashion in der Fitnessbranche adressiert und von den Studierenden perspektivenorientiert analysiert und beantwortet. Im Anschluss werden je nach Themenstellung perspektivenindividuell Schlussfolgerungen gezogen und Handlungsempfehlungen gegeben.

Die Themenstellungen verbinden interdisziplinär die Bereiche Lifestyle und Fashion in der Fitnessbranche und gehen daher über eine rein funktionelle Betrachtung der Bekleidung und deren Charakteristika in der Fitnessbranche hinaus. Insbesondere dem in der Bekleidungs- und Textilbranche in jüngerer Vergangenheit zugedachten CSR-Gedanken wird in diesem Seminar Rechnung getragen. Die Themenstellungen weisen zudem einen hohen unternehmerischen Praxisbezug auf und liefern damit auch einen hohen Anwendungsbezug.

Literatur:

  • Fuchslocher, H./Hochheimer, H. (2012): Fashion Online. Käuferverhalten, Mode und Neue Medien. Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Haar, A./hachmeister + partner (2011): Erfolgsstrategien der Fashion-Branche. Von den Besten lernen. Unternehmen – Marken – Kunden. Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main.
  • Heinrich, P. (2018): CSR und Fashion. Nachhaltiges Management in der Bekleidungs- und Textilbranche. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Klug, K. (2018): Vom Nischentrend zum Lebenstil. Der Einfluss des Lebensgefühls auf das Konsumentenverhalten. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Meinel, C./Weinberg, U./Krohn, T. (Hrsg.) (2015): Design Thinking Live. Wie man Ideen entwickelt und Probleme löst. Murmann, Hamburg.
  • Uebernickel, F./Brenner, W. (2016): Design Thinking. In: Hoffmann, C. P. et al. (Hrsg.): Business Innovation. Das St. Galler Modell. Springer, Wiesbaden, S. 243–265.
  • Weinstein, A./Cahill, D. (2006): Lifestyle Market Segmentation. Routledge, London.

Eine aktuelle Liste mit kursspezifischer Pflichtlektüre sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur ist im Learning Management System hinterlegt.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit (50 %)

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): –
Tutorien (in Std.): 30