MENUMENU
MENUMENU

Seminar Frühwarn- und Risikosysteme im Controlling (DLMCOSFRS01)

Kursnummer:

DLMCOSFRS01

Kursname:

Seminar Frühwarn- und Risikosysteme im Controlling

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Unternehmerisches Handeln ist – aufgrund der Unsicherheit und Ungewissheit über die Zukunft – mit unternehmensexternen und unternehmensinternen Risiken verbunden. In der Unternehmenspraxis wird daher strategischen und operativen Risiken besondere Bedeutung beigemessen. Das Seminar „Frühwarn- und Risikosysteme im Controlling“ beschäftigt sich mit dem als Führungsaufgabe wahrgenommenen Risikomanagementprozess sowie mit der Relevanz von Frühwarnsystemen. Operative und strategische Controllinginstrumente werden erläutert und diskutiert. Ergänzt wird das Seminar durch zusätzliche Fallstudien zum betrieblichen Risikomanagement ausgewählter Unternehmen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Absolvieren des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • die Bereiche Frühwarn- und Risikomanagementsysteme in den Gesamtkontext des Controllings einzuordnen.
  • die Bedeutung des Risikomanagementprozesses für nachhaltigen Unternehmenserfolg erläutern und evaluieren zu können.
  • die Szenariotechnik als Methode der strategischen Frühaufklärung zur Abbildung alternativer künftiger Entwicklungen zu diskutieren und im Rahmen konkreter Fallstudien einzusetzen.
  • praxisnah Frühwarnsysteme und Risikomanagementsysteme von ausgewählten Unternehmen zu analysieren.
  • die in dem Seminar behandelten strategischen und operativen Controllinginstrumente zu verstehen und anzuwenden.
  • durch Erstellung einer Seminararbeit selbstständig ausgewählte aktuelle Themen und Fragestellungen des Frühwarn- und Risikomanagementsystems kritisch zu reflektieren und eigenständige Lösungsansätze zu erarbeiten sowie dabei die Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens anzuwenden.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Leitfäden, Video-Präsentationen, (Online-)Tutorien, und Foren. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

Die Kursteilnehmer sollten nach Abschluss des Seminars ein grundsätzliches Bewusstsein und ein erweitertes Verständnis zu Hintergrund, Zusammenhang und Sprache von Frühwarn- und Risikosystemen im Kontext des Controllings entwickelt haben. Es werden strategische und operative Controllinginstrumente zur Gewinnung risikorelevanter Erkenntnisse vorgestellt und diese praxisnah angewandt. Anhand ausgewählter Beobachtungsbereiche wird die Bedeutung von Frühwarn-, Früherkennungs- und Frühaufklärungssystemen zur Identifikation von Risiken – sowie zur Initiierung von rechtzeitigen Gegenmaßnahmen – analysiert.

Literatur:

  • Diederichs, M. (2018): Risikomanagement und Risikocontrolling, Verlag Franz Vahlen, München, ISBN 978-3-8006-5248-8
  • Ehrmann, H. (2012): Risikomanagement in Unternehmen: Mit Basel III, 2., aktualisierte und erheblich überarbeitete Auflage, NWB Verlag, Herne, ISBN 978-3-470-54372-7
  • Gleich, R./Oehler, K. (2006): Corporate Governance umsetzen: Erfolgsfaktoren Controlling und Informationssysteme, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, ISBN 978-3-7910-2276-5
  • Gleißner, W. (2011): Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen: Controlling, Unternehmensstrategie und wertorientiertes Management, 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, Verlag Franz Vahlen, München, ISBN 978-3-8006-3767-6
  • Graumann, M. (2014): Controlling: Begriff, Elemente, Methode und Schnittstellen, 4., vollständig überarbeitete Auflage, NWB Verlag, Herne, ISBN 978-3-482-65221-9
  • Keitsch, D. (2004): Risikomanagement, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, ISBN 3-7910-2295-4
  • Vanini, U. (2012), Risikomanagement: Grundlagen, Instrumente, Unternehmenspraxis, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, ISBN 978-3-7910-3126-2
  • Praxisorientierte Fachzeitschrift: Controller-Magazin – Arbeitsergebnisse aus der Controller-Praxis

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 120
Selbstüberprüfung (in Std.): -
Tutorien (in Std.): 30