MENUMENU
MENUMENU

Smart Services I (DLBINGSS01)

Kursnummer:

DLBINGSS01

Kursname:

Smart Services I

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

In diesem Kurs sollen die Studierenden Konzepte und Methoden zur Entwicklung von Smart Services erlernen. Hierzu wird zunächst eine Einführung des Begriffs im Kontext der Digitalisierung und der Industrie 4.0 vorgenommen. Darauf aufbauend wird gezeigt, inwiefern innovative Services am Beispiel digitaler Intermediäre auf bestehende Geschäftsmodelle oder sogar Märkte disruptiv einwirken können. Anschließend werden den Studierenden ausgewählte Methoden und Techniken vermittelt, mit denen Digitalisierungspotentiale erkannt und modelliert werden können. Zudem werden ausgewählte Architekturen und Plattformen zur Integration von Services vorgestellt. Abschließend werden relevante Technologien zur Implementierung von Smart Services vermittelt und es wird kurz dargestellt, wie die Qualität von Services vereinbart werden kann.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen die Studierenden

  • die Relevanz von Smart Services im Kontext der Digitalisierung allgemein und der Industrie 4.0 insbesondere kennen.
  • die Besonderheiten digitaler Geschäftsmodelle kennen und am Beispiel digitaler Intermediäre aufzeigen können.
  • Methoden zum Aufdecken von Digitalisierungspotentialen anwenden und mithilfe der Business Model Canvas in einem Geschäftsmodell einordnen können.
  • Modelle für die multiperspektivische Spezifikation von Services kennen und einsetzen können.
  • ausgewählte Architekturen zur Gestaltung und Integration von Services kennen.
  • verschiedene Technologien kennen, die für die Entwicklung von Services erforderlich sind.
  • die Qualität von Services mithilfe von Service Level Agreements festlegen können.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Einführung und Motivation

1.1 Digitalisierung und Cyber-physische Produktionssysteme

1.2 Smart Services in der Industrie 4.0

1.3 Beispiele für Smart Services

2 Digitalisierung und Disruption

2.1 Definition: Digitale Geschäftsmodelle

2.2 Strategien für Änderung und Innovation

2.3 Digitale Intermediäre

2.4 Beispiele disruptiver Geschäftsmodelle

3 Potentiale für Smart Services erkennen

3.1 Business Model Canvas

3.2 Personas

3.3 Customer Journeys

3.4 Domain-driven Design

4 Entwicklung und Spezifikation von Smart Services

4.1 Modellierung des Systemkontexts

4.2 Modellierung fachlicher Abläufe

4.3 Modellierung technischer Schnittstellen

4.4 Werkzeuge für die API-Spezifikation

5 Service-Architekturen

5.1 Infrastructure/Platform/Software-as-a-Service

5.2 Everything-as-a-Service

5.3 Service-orientierte Architekturen

5.4 Microservices

6 Integrationsplattformen

6.1 Eigenschaften und Zweck von Integrationsplattformen

6.2 Enterprise Integration Patterns

6.3 Externe Integration mit Zapier, IFTTT & Co.

7 Technologien für Smart Services

7.1 Formate für den Datenaustausch

7.2 Internetkommunikationsprotokolle

7.3 Semantische Beschreibungen

7.4 Complex Event Processing

7.5 Sicherheit

8 Qualität und Betrieb von Smart Services

8.1 Qualitätseigenschaften und Reife von APIs

8.2 Service Level Agreements

8.3 Service Level Management

Literatur:

• Balzert, H. (2011): Lehrbuch der Objektmodellierung. Analyse und Entwurf mit der UML 2. 2. Auflage, Spektrum Verlag, Heidelberg. ISBN-13: 978-3-827429032.
• Boes, A. (Hrsg.) (2014): Dienstleistung in der digitalen Gesellschaft. Beiträge zur Dienstleistungstagung des BMBF im Wissenschaftsjahr 2014. Campus Verlag, Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3593502502.
• Chignell, M. et al. (Hrsg.) (2010): The Smart Internet. Current Research and Future Applications. Springer, Berlin. ISBN-13: 978-3642165986.
• Evans, E. (2003): Domain-Driven Design. Tackling Complexity in the Heart of Software. Addison-Wesley, Upper Saddle River (NJ). ISBN-13: 978-0321125217.
• Henning, K. (2014): Industrie 4.0 und Smart Services. In: Brenner, W./Hess, T. (Hrsg.): Wirtschaftsinformatik in Wissenschaft und Praxis. Springer, Berlin/Heidelberg, S. 243–248. ISBN-13: 978-3642544101.
• Hohpe, G./Woolf, B./Brown, K. (2012): Enterprise Integration Patterns. Designing, Building, and Deploying Messaging Solutions. 16 Auflage, Addison-Wesley, Boston (MA). ISBN-13: 978-0321200686.
• Josuttis, N. (2008): SOA in der Praxis. System-Design für verteilte Geschäftsprozesse. dpunkt.verlag, Heidelberg. ISBN-13: 978-3898644761.
• Nielsen, L. (2013): Personas – User Focused Design. Springer, London. ISBN-13: 978-1447140832.
• Osterwalder, A/Pigneur, Y. (2011): Business Model Generation. Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Campus Verlag Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3593394749.
• Scholderer, R. (2016): Management von Service-Level-Agreements. Methodische Grundlagen und Praxislösungen mit COBIT, ISO 20000 und ITIL. 2. Auflage dpunkt.verlag, Heidelberg. ISBN-13: 978-3864903977.
• Schüller, A. M. (2012): Touchpoints. Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute. Managementstrategien für unsere neue Businesswelt. 6. Auflage, GABAL Verlag, Offenbach. ISBN-13: 978-3862005864.
• Wolff, E. (2015): Microservices. Grundlagen flexibler Softwarearchitekturen. dpunkt.verlag, Heidelberg. ISBN-13: 978-3864903137.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30