MENUMENU
MENUMENU

Soziale Dienste im Kontext von Alten- und Behindertenhilfe (DLBSASD201)

Kursnummer:

DLBSASD201

Kursname:

Soziale Dienste im Kontext von Alten- und Behindertenhilfe

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht, Vertiefung

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden lernen die spezifischen Aufgaben- und Tätigkeitsschwerpunkte des Sozialen Dienstes in der Behinderten- und Seniorenarbeit kennen und erwerben Wissen über das Wirkungsfeld inklusive Zielgruppen und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen. Darüber hinaus erlangen die Studierenden Kompetenz in der legislativen Verortung des spezifischen Berufshandelns. Zudem werden Entwicklungstendenzen im Blick auf Klienten, zusammenarbeitende Berufsgruppen, die Trägerlandschaft und deren Finanzierung thematisiert und reflektiert.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs können Studierende

  • sich mit dem Behinderungsbegriff kritisch auseinandersetzen.
  • Grundrechte von Menschen mit Behinderungen kennen und eintreten.
  • Systematiken und Modelle von Behinderung und ihren Formen benennen und anwendungsbezogen erläutern.
  • Co-Akteure, Behörden/Einrichtungen und das Handlungsspektrum sozialer Dienste in der Behindertenhilfe und Seniorenarbeit identifizieren.
  • Grund- und sozialrechtliche Normen (Grundgesetz, UN-BRK, SGB IX) des beruflich-professionellen Handelns im Blick haben.
  • Dienstleistungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf und Anspruch auf Selbstbestimmung und Partizipation am Fallbeispiel veranschaulichen.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Begriffsklärung Sozialer Dienst in der Behinderten- und Seniorenarbeit

2. Einordnung dieses Sozialen Dienstes in die Schemata „ambulant-stationär“ bzw. „Komm-geh‘“, „offen-geschlossen“

3. Aktionsfelder, Akteure, Aufgaben, Ansatzpunkte dieses Sozialen Dienst

4. Behördliches Setting und Trägersetting (staatlich, privat, freigemeinnützig, konfessionell)

5. Klienten- und soziales Setting des beruflichen Handelns dieses Dienstes

6. Praxisbeispiele

7. Entwicklungstendenzen – politisch-legislativ, sozio-kulturell

Literatur:

  • Jasper, S. (2013): Soziale Arbeit in der Stationären Altenhilfe. Mit Praxisbeispielen aus Kiel, Schleswig-Holstein. Akademiker Verlag, Saarbrücken. ISBN-13: 978-3639432978.
  • Mikeler, S. (2015): Soziale Arbeit mit Hochbetagten in der stationären Altenhilfe. Rahmenbedingungen und Möglichkeiten. Disserta, Hamburg. ISBN-13: 978-3954258765.
  • Vogt, M. (Hrsg.) (2013): Lebens- und Bedarfslagen im Alter. Herausforderungen für die Beratung, klinische Sozialarbeit und Geriatrie. Ziel, Hergensweiler. ISBN-13: 978-3944708003.
  • Zippel, C./Kraus, S. (Hrsg.) (2011): Soziale Arbeit für alte Menschen. Ein Handbuch. 2. Auflage, Mabuse, Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3863210007.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30