MENUMENU
MENUMENU

Sozialpolitik (DLGSPO01)

Kursnummer:

DLGSPO01

Kursname:

Sozialpolitik

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden lernen grundlegende politikwissenschaftliche und (teils) soziologische  Betrachtungsperspektiven auf das Aktionsfeld Sozialpolitik kennen.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende

  • spezifische Kenntnisse über sozialpolitische Theorien und Modelle auf der systemischen Makro- und Mikroebene besitzen. Die Studierenden sollen Social Polity, Politics und Policy unterscheiden können.
  • politische Antworten auf ethische Fragen einer rein ökonomischen Betrachtung von Gesundheit und Krankheit in marktgesteuerten und wohlfahrtsstaatlich geprägten Systemen sehen können.
  • grundsätzliche politikwissenschaftliche Bewertungen des Zusammenspiels oder Gegensatzes systemrelevanter Einflussfaktoren in Deutschland (Politik, Wirtschaft, GKV/PKV und Parteien/Verbände) Rahmenbedingungen vornehmen können.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Definitionen, Ziel und Prinzipien der Sozialpolitik

1.1 Sozialpolitik als eine Form menschlicher Kooperation

1.2 Ziele der Sozialpolitik

1.3 Prinzipien der Sozialpolitik

2. Kurze historische Retrospektive der Sozialpolitik

2.1 Historischer Hintergrund

2.2 Bismarcks Erbe

3. Altruistische Wurzeln menschlicher Kooperation

3.1 Nächstenliebe als „zweite Natur“

3.2 Der Blick aus dem Nirgendwo

3.3 Nächstenliebe als „erste Natur“

3.4 Epilog

4. Liberale Grundlagen der Sozialpolitik

4.1 Der Ursprung von liberalen Ideen und die formellen und materiellen Auffassungen von sozialer Gerechtigkeit

4.2 Die soziale Funktion des Marktes

4.3 Soziale Gerechtigkeit als „Fairness“

5. Soziale Fundamente der Sozialpolitik

5.1 Solidarismus

5.2 Kommodifizierung der menschlichen Arbeit

5.3 Systemrationalität

5.4 Epilog

6. Gesundheitspolitik

6.1 Gesundheit ist ein „soziales Gut“

6.2 Ziele der Gesundheitspolitik

6.3 Gesundheitspolitische Ansatzpunkte

7. Sozialpolitik weltweit betrachtet

7.1 Globalisierung und Ausgrenzung

7.2 Die drei politischen Ökonomien von Wohlfahrtsstaaten

7.3 Globale Sozialpolitik statt Entwicklungspolitik

Literatur:

  • Bäcker, G. et al. (2010): Sozialpolitik und soziale Lage in Deutschland. Band 1: Grundlagen, Arbeit, Einkommen und Finanzierung. 5. Auflage, Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531174778.
  • Bäcker, G. et al. (2010): Sozialpolitik und soziale Lage in Deutschland. Band 2: Gesundheit, Familie, Alter und Soziale Dienste. 5. Auflage, Springer VS, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3531174785.
  • Roeder, N./Hensen, P./Franz, D. (Hrsg.) (2013): Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. 2. Auflage, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln. ISBN-13: 978-3769135145.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

• Schriftliche Ausarbeitung: Hausarbeit
• Präsentation (bestanden / nicht bestanden)

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 110
Selbstüberprüfung (in Std.): 20
Tutorien (in Std.): 20