MENUMENU
MENUMENU

Sportevents (DLBEMLE01)

Kursnummer:

DLBEMLE01

Kursname:

Sportevents

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Seit Jahrtausenden spielen Sportevents in der Geschichte der Menschheit eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben. Verfolgten diese Wettkämpfe zunächst das Ziel, sich auf den Kampf oder die Jagd vorzubereiten, so entwickelte sich der sportliche Wettkampf im Laufe der Zeit auch immer mehr zum Event mit gesellschaftlicher und kultureller Bedeutung. Seit der medialen Verbreitung via Radio und TV im 20. Jahrhundert werden Sportevents immer populärer. Heutzutage spielen internationale Sportevents sowohl im Amateur- als auch im Profisport eine der bedeutendsten Rollen in der Eventindustrie.

Der Kurs vermittelt den Studierenden ein fundiertes wissenschaftliches Verständnis der Merkmale des Sportmanagements und entwickelt einen sozialwissenschaftlichen Ansatz für die Analyse der Entwicklung der Sportindustrie. Dabei konzentriert sich der Kurs auf das Wachstum und die Besonderheiten des Sports, seine Abhängigkeit von spezifischen sozio-historischen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Faktoren. Der Kurs ermöglicht den Studierenden, die Herausforderungen, Praktiken und Strukturen des Sports und die sich wandelnden sozioökonomischen Umgebungen, kulturellen Ressourcen und politischen Interessen zu erkennen. Zudem erfahren sie, wie sich diese auf die Welt des Sports (Management) auswirken. Eine Erforschung der politischen Ökonomie des Sports und der globalen Sport-Netzwerke ist ein weiteres wichtiges Thema dieses Kurses.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen die Studierenden wissen,

  • wie sich Sportevents im Laufe der Geschichte entwickelt haben.
  • welche Bedeutung Sportevents in der Gesellschaft haben.
  • welche Hauptakteure an der Organisation von internationalen Sportevents beteiligt sind.
  • welche Aufgaben und Bedeutung Verbände bei der Organisation von internationalen Sportevents haben.
  • welche Herausforderungen zukünftig an internationale Sportevents gestellt werden.
  • welche Rolle heutzutage Sponsoren bei Sportevents spielen und was unter dem Begriff Sponsorship Management zu verstehen ist.
  • welche Formen des Sponsorings und der damit verbundenen Sponsoringrechte genutzt werden.
  • welche einzelnen Schritte im Planungsprozess notwendig sind, um ein erfolgreiches Sponsoring zu entwickeln und zu implementieren.
  • was unter dem Begriff Ambush Marketing verstanden wird und wie dieses „Kommunikationsphänomen“ kritisch analysiert und reflektiert werden kann.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Grundlagen von Sportevents

1.1 Geschichte und Entwicklung von Sportevents

1.2 Soziologischer und kultureller Hintergrund des Sportmanagements

1.3 Sportmanagement und Sportevents als Teil der Sportökonomie

2 Sportevents im nationalen Umfeld

2.1 Nationale Sportevents

2.2 Nationale Organisationen und Institutionen im Sport

3 Sportevents im internationalen Umfeld

3.1 Internationale Sportevents

3.2 Internationale Organisationen und Institutionen im Sport

3.3 Mega-Sportevents#

4 Spezielle Sportevents

4.1 Paralympische Spiele

4.2 Gay Games

5 Kommunikationsmanagement bei Sportevents

5.1 Die Bedeutung der Medien im Sport

5.2 Klassische Medien bei Sportevents

5.3 Digitale Medien bei Sportevents

5.4 Medienanalyse bei Sportevents

6 Grundlagen des Sportsponsorings

6.1 Grundlagen und Terminologien des Sponsorship Managements

6.2 Sponsoringkonzepte bei Sportevents

7 Ambush Marketing bei Sportevents

8 Sportevents als Entertainment und deren zukünftige Herausforderungen

Literatur:

Bücher:
• Behringer, W. (2012): Kulturgeschichte des Sports. Vom antiken Olympia bis zur Gegenwart. Beck, München. ISBN-13: 978-3406632051.
• Bruhn, M. (2010): Sponsoring. Systematische Planung und integrativer Einsatz. 5. Auflage, Gabler, Wiesbaden. ISBN-13: 978-3834911117.
• Galli, A. (Hrsg.) (2012): Sportmanagement. Rechnungswesen und Finanzierung, Lizenzmangement und Marketing, Recht und Steuern, Unternehmens- und Vereinsführung. 2. Auflage, Vahlen, München. ISBN-13: 978-3800636785.
• Giulianotti, R. (1999): Football. Sociology of the Global Game. Polity Press, Cambridge. ISBN-13: 978-0745617697.
• Hebbel-Seeger, A./Förster, J. (Hrsg.) (2008): Eventmanagement und Marketing im Sport. Emotionale Erlebnisse und kommerzieller Erfolg. ESV, Berlin. ISBN-13: 978-3503106844.
• Horne, J./Manzenreiter, W. (Hrsg.) (2006): Sports Mega-Events. Social Scientific Analyses of a Global Phenomenon. Blackwell Publishing, Oxford. ISBN-13: 978-1405152907.
• Horne, J./Tomlinson, A./Whannel, G. (1999): Understanding Sport. An introduction to the Sociological and Cultural Analysis of Sport. Routledge, London. ISBN-13: 978-0419252908.
• Houlihan, B. (Hrsg.) (2003): Sport and Society. A Student Introduction. SAGE Publications, London. ISBN-13: 978-0761970347.
• Nufer, G./ Bühler, A. (2015): Event-Marketing in Sport und Kultur. Konzepte - Fallbeispiele – Trends. ESV, Berlin. ISBN-13: 978-3503158942.
• Schmid, U. (2006): Event-Management im Spitzen-Wettkampfsport. Entwicklungen, Ziele und Organisationsprinzipien. Verlag Dr. Kovac, Hamburg. ISBN-13: 978-3830024972.
• Senn, A. (1999) Power, Politics and the Olympic Games. Human Kinetics, Champaign (Ill.). ISBN-13: 978-0880119586.
• Sleap, M. (1998) Social Issues in Sport. Palgrave Macmillan, Basingstoke. ISBN-13: 978-0312176023.
Zeitschriften:
• Event Partner
• Events
• European Sport Management Quarterly
• International Journal of Sport Management
• Sciamus – Sport und Management
• Sport Management Review

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Minuten

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30