MENUMENU
MENUMENU

Supply Chain Management II (BWSC02)

Kursnummer:

BWSC02

Kursname:

Supply Chain Management II

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Wahlpflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar

Zugangsvoraussetzungen:

BWSC01

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

dem Begriff SCM gefassten Aktivitäten in enger Verbindung mit dem Bemühen zum Aufbau und/oder dem Erhalt erosionsstabiler betrieblicher Wettbewerbsvorteile. Eine  grundsätzliche Erörterung dieses Zusammenhangs bildet den Ausgangspunkt dieses Kurses. Auf dieser Grundlage erfolgt danach im Rückgriff auf das sog. SCOR-Modell eine differenzierte Analyse von strategierelevanten Aktivitäten und Instrumenten im Bereich der Prozesskategorien Plan, Source, Make, Deliver und Return. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den praxisrelevanten Bereichen des SCMs gewidmet, bspw. also dem sog. Order-Promising (Plan), dem sog. Supplier-Relation-Management (Source), dem sog. Postponement (Make) oder dem sog. ECR-Konzept (Deliver).

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls

  • können die Studierenden die strategische Relevanz unternehmensgreifender Wertschöpfungsprozesse in systematischer Weise erklären.
  • kennen die Studierenden die wichtigsten Aufgaben und Problem im SCM-Kernprozess Planung.
  • können die Studierenden die Elemente und Zusammenhänge im CPFR-Modell in differenzierter Weise systematisieren.
  • sind die Studierenden mit den Merkmalen und Besonderheiten der sog. Kontraktlogistik vertraut.
  • kennen die Studierenden die wichtigsten Aufgaben und Probleme im SCM-Kernprozess Beschaffung.
  • können die Studierenden zentrale Elemente und Merkmale einer Beschaffungsstrategie erläutern.
  • kennen die Studierenden die wichtigsten Aufgaben und Probleme im SCM-Kernprozess Produktion.
  • können die Studierenden zentrale Elemente und Merkmale einer modernen Produktionsstrategie erläutern.
  • kennen die Studierenden die wichtigsten Aufgaben und Probleme im SCM-Kernprozess Distribution.
  • können die Studierenden zentrale Elemente und Merkmale des sog. ECR-Konzeptes  erläutern.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Strategische Aspekte des SCM

1.1 Strategisches Denken und Handeln: Grundsätzliches

1.2 Wettbewerbsschwerpunkt und SCM

1.3 Wettbewerbsort und SCM

1.4 Wettbewerbsregeln und SCM

2. SCM-Praxis: Kernprozess Planung

2.1 Allgemeine Vorüberlegungen

2.2 Collaborative Planning, Forecasting and Peplenishment

2.3 Order Promising

2.4 Kanban

2.5 Integration von X-PL-Logistikdienstleistern

3. SCM-Praxis: Kernprozess Beschaffung

3.1 Allgemeine Vorüberlegungen

3.2 Produktionssynchrone Beschaffung

3.3 Sourcing-Konzepte

3.4 Supplier Relations Management

4. SCM-Praxis: Kernprozess Produktion

4.1 Ausgewählte Aspekte zum Problemhintergrund

4.2 Collaborative Engineering

4.3 Postponement-Strategien

4.4 Value Added Partnership

5. SCM-Praxis: Kernprozess Distribution

5.1 Grundsätzliches zum Distributionsproblem

5.2 Efficient Consumer Response (ECR)

5.3 Konsignationslager

Literatur:

  • Arndt, H. (2018): Supply Chain Management. Optimierung logistischer Prozesse. 7. Auflage, Gabler, Wiesbaden. ISBN: 978-3-658-19791-9.
  • Beckmann, H. (2012): Prozessorientiertes Supply Chain Engineering. Strategien, Konzepte und Methoden zur modellbasierten Gestaltung, Gabler-Verlag | Springer Fachmedien, Wiesbaden. ISBN 978-3-540-44390-2.
  • Heiserich, O.E./Helbig, K./Ullmann, W. (2011): Logistik. Eine praxisorientierte Einführung, 4. Auflage, Gabler-Verlag | Springer Fachmedien, Wiesbaden 2011, ISBN: 978-3-8349-6451-9.
  • Hungenberg, H. (2014): Strategisches Management in Unternehmen. Ziele-Prozesse-Verfahren, 8. Aufl., Wiesbaden. ISBN: 978-3-8349-2546-6.
  • Pfohl, H. C. (2010): Logistiksysteme. Betriebswirtschaftliche Grundlagen. 8 Auflage, Springer, Berlin. ISBN: 978-3-642-04162-4
  • Schulte, C. (2013): Logistik. Wege zur Optimierung der Supply Chain. 6. Auflage, Vahlen, München. ISBN: 978-3-8006-3995-3
  • Werner, H. (2013): Supply Chain Management. Grundlagen, Strategien, Instrumente und Controlling. 5. Auflage, Gabler, Wiesbaden. ISBN: 978-3-8349-3769-8

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.) 30
Tutorien (in Std.): 30