MENUMENU
MENUMENU

Unternehmenssteuern und -abgaben in Österreich (DLBUSAOE01)

Kursnummer:

DLBUSAOE01

Kursname:

Unternehmenssteuern und -abgaben in Österreich

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot: WS, SS

Course Duration: Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Empfehlung: Buchführung und Bilanzierung (DLBBUBOE)

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Steuern und Abgaben bilden wichtige Rahmenbedingungen für die Führung von Unternehmen.

Der Kurs vermittelt entsprechende Grundlagen zu wichtigen unternehmensrelevanten Steuern und Abgaben: Körperschaftsteuer, lohn- und gehaltsabhängige Abgaben und Umsatzsteuer. Studierende lernen dabei Berechnungsverfahren kennen, machen sich mit formalen Anforderungen vertraut und lernen steuerliche Fragestellungen im Zusammenhang mit internationalen Geschäften kennen.

Kursziele:

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses

  • können Studierende die effektive Steuerbelastung für österreichische Unternehmen im internationalen Vergleich einordnen.
  • können Studierende die Steuer- und Abgabenbelastung (KöSt, lohn- und gehaltsabhängige Abgaben, USt) konkreter Unternehmen aus dem Jahresabschluss ersehen.
  • können Studierende wesentliche Anforderungen an die ordnungsgemäße Unternehmensführung aus dem österreichischen Steuerverfahrens- und Finanzstrafrecht ableiten.
  • können Studierende die KöSt in typischen Fallbeispielen für einzelne Unternehmen berechnen.
  • verstehen Studierende die Voraussetzungen und typischen Gestaltungsmöglichkeiten auf Grund von Gruppenbesteuerung, auch für international tätige Unternehmen.
  • können Studierende Lohn- und Gehaltsaufwände für vereinfachte Fallbeispiele berechnen.
  • können Studierende die formalen Anforderungen an die Rechnungslegung im Zusammenhang mit der USt anwenden.
  • können Studierende die USt für typische Geschäftsfälle und wichtige Sonderfälle beurteilen.
  • verrstehen Studierende grundlegend USt-Regeln für internationale Geschäftsfälle, insbesondere innerhalb der EU.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten Skripte, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-) Tutorien und Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1. Steuern als Bestandteil der Rechts- und Wirtschaftsordnung

1.1 Volkswirtschaftliche Bedeutung von Steuern

1.2 Steuersysteme und -belastung im internationalen Vergleich

1.3 Einteilung der Steuer- und Abgabenarten

1.4 Überblick zu unternehmensrelevanten Steuern und Abgaben

2. Körperschaftsteuer

2.1 Überblick zum Körperschaftsteuergesetz

2.2 Berechnungsverfahren ausgehend vom Jahresabschluss nach dem österreichischen UGB

2.3 Gruppenbesteuerung

2.4 Gewinnkürzung und Gewinnverlagerung (BEPS)

3. Lohn- und gehaltsabhängige Abgaben

3.2 Überblick zu lohn- und gehaltsabhängigen Abgaben

3.3 Berechnungsverfahren

4. Umsatzsteuer

4.1 Überblick zum Umsatzsteuergesetz

4.2 Formale Anforderungen an die Rechnungslegung

4.3 Berechnungsverfahren

4.4 Sonderfälle

4.5 Umsatzsteuer im EU-Binnenmarkt

5. Verfahrens- und strafrechtliche Bestimmungen

5.1 Steuerverfahren

5.2 Finanzstrafrecht

Literatur:

  • Doralt/Ruppe: Grundriss des österreichischen Steuerrechts, Band I und Band II, Manz/Wien (aktuelle Auflage)
  • Hofbauer/Krammer, Lohnsteuer, Manz/Wien (aktuelle Auflage)
  • Kodex: Steuergesetze, Linde (aktuelle Auflage) oder https://www.ris.bka.gv.at

Prüfungszugangsvoraussetzung:

  • Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
  • Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierende (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30