MENUMENU
MENUMENU

Abrechnungs- und Finanzierungssysteme (DLBEWAUF)

Modulbezeichnung: Abrechnungs- und Finanzierungssysteme

Modulnummer:

DLBEWAUF

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Fabian van Essen

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Pflegemanagement
  • Bachelor Gesundheitsmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Health Care Management
  • Ambulante Kranken- und Altenpflege
  • Stationäre Kranken- und Altenpflege

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Abrechnungssysteme in der Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die Gründe der Einführung von Abrechnungsstandards, -systemen und -methoden zu benennen und zu erläutern.
  • Abrechnungssysteme (Einzelleistungsvergütung, Wahlleistungen, Pflegesätze, Pauschalvergütung, DRG/G-DRG, Mischformen, Codier-Systeme, Sonderentgelte) zu vergleichen und Details, Stärken und Schwächen zu erklären.
  • Abrechnungsweisen – gesetzlich Versicherte und Zuzahlende, privat Versicherte sowie Selbstzahler – zuzuordnen und Ausnahmen zu erkennen.
  • grundsätzliche ökonomische Bewertungen der Abrechnungssysteme vor dem Hintergrund finanzieller und personeller Ressourcenverknappung und sozio-demografischen Wandels durchzuführen.

Finanzierungssysteme Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die einschlägigen Fachbegriffe im Gebiet der Finanzierung, insbesondere der Unterscheidung von Eigen- und Fremdfinanzierung sowie der Außen- und Innenfinanzierung zu erklären.
  • das Zusammenspiel von staatlicher Seite, Sozialversicherung, privater Versicherungen und der privaten Hand sowie Kapitalmärkten zu verstehen.
  • sowohl den öffentlichen Finanzierungsauftrag über Sozialversicherungs- und staatliche Mittel als auch die Rolle der privaten Versicherungen und von „Out-of-Pocket“-Zahlungen der Leistungsnehmer zu erläutern.
  • zentrale Bedeutung der Finanzberichterstattung für die Informationsbeschaffung von Investoren zu verstehen.
  • Unternehmensdaten zu analysieren.
  • unter Anwendung der Techniken der Finanzanalyse verschiedene Aspekte der Unternehmensfinanzierung wie z. B. der Liquidität, der Profitabilität und der Finanzierungsstruktur eines Unternehmens selbstständig zu beurteilen.
  • Methoden der langfristigen Finanzplanung zur Generierung eines Geschäftsplanes zu benennen.
  • auf der Basis der erlernten Zusammenhänge die Verknüpfung zwischen Wachstum und Finanzierungserfordernissen von Unternehmen und Einrichtungen auf dem Pflegesektor abzuleiten.

Lehrinhalt des Moduls:

Abrechnungssysteme in der Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege

  • Vergütung – Wege, Arten und Systematiken in der historischen Perspektive
  • Kategorisierung von Abrechnungssystemen
  • Verschiedene Abrechnungssysteme
  • Gesellschaftspolitischer und gerontoökonomischer Ausblick

Finanzierungssysteme Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege

  • Pflegefinanzierung aus volkswirtschaftlicher Sicht
  • verschiedene Finanzierungs- und Vergütungssysteme
  • Unternehmensfinanzierung
  • Finanzplanung
  • Analyse von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung anhand von Kennzahlen
  • Unternehmensformen und Corporate Governance
  • Politisch-legislative Steuerung

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Kursübergreifend
Modulklausur, 180 Min. (100%)