MENUMENU
MENUMENU

Diversity und Beratung (DLBINTWDUB)

Modulbezeichnung: Diversity und Beratung

Modulnummer:

DLBINTWDUB

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Christina Buschle

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Heilpädagogik
  • Bachelor Pädagogik für Bildung, Beratung und Personalentwicklung

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Interkulturelle Psychologie
  • Interkulturelles Management
  • Kollaboratives Arbeiten
  • International HR-Management

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Diversity Management

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Begriffe Fremde(s), Eigene(s), Heterogenität und Inklusion reflektiert zu verwenden.
  • die Hintergründe der aktuellen Inklusionsdebatte zu benennen und kritisch zu diskutieren.
  • Ziele, Methoden und Strukturen von Diversity Management zu erläutern.
  • geeignete Förder- und Diagnosemöglichkeiten zu benennen und anzuwenden.
  • Problemstellen und Lösungen des Diversity Managements zu erkennen.

Systemische Beratung und Coaching

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • Beratung innerhalb von pädagogischen und nicht-pädagogischen Kontexten theoretisch zu verorten und sensibel gegenüber vorhandenen Spannungsfeldern zu sein.
  • relevante theoretische Grundlagen zu systemischer Beratung für ihren Handlungskontext wiederzugeben.
  • Anwendungsfelder, Beratungsanlässe, -zielgruppen und -settings zu kennen.
  • die Grenzen systemischer Beratung gegenüber Beratungsformen anderer Fachdisziplinen zu verstehen und diese im Beratungskontext einzuschätzen.
  • erste Interventionsformen systemischen Coachings selbstständig oder unter Anleitung auszuführen.
  • ihre eigene Persönlichkeit inklusive Kompetenzen hinsichtlich der Anforderungen an systemische Berater (Coaches) zu reflektieren.

Lehrinhalt des Moduls:

Diversity Management:

  • wichtige Konzepte und Begrifflichkeiten
  • Überlappende Themenkomplexe (Reflexion, Diagnose, Förderung, Gruppenbildung, …)
  • Reflexion eigener Stereotype
  • Personalentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung

Systemische Beratung und Coaching:

  • Theoretische Grundlagen zu Beratung als pädagogischer Handlungsform
  • Grundlegende Theorien hinter systemischem Beraten
  • Systemisches Coaching als Spezialform von Beratung
  • Anwendungsfelder, Anlässe und Zielgruppen systemischer Bratung
  • Überblick über das Basisrepertoire relevanter Methoden und Interventionen
  • Beraterkompetenzen und -wissen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Kursübergreifend:
Modulklausur, 180 Min. (100 %)