MENUMENU
MENUMENU

Sportmanagement (DLBSMSPOM)

Modulbezeichnung: Sportmanagement

Modulnummer:

DLBSMSPOM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Nicolas Heidtke

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Sportmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Betriebswirtschaftslehre
• Buchführung und Bilanzierung
• Finanzierung und Investition
• Interkulturelles Management
• Kosten- und Leistungsrechnung
• Marketing
• Ökonomie und Markt
• Personalwesen
• Recht
• Alle studiengangsspezifischen Module im Programm

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Grundlagen des Sportmanagements:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls
• sind die Studierenden in der Lage, die Begriffe und Funktionen von Sportmanagement zu verstehen.
• sind die Studierenden in der Lage, die unterschiedlichen Sportmärkte zu erkennen und zu differenzieren.
• können die Studierenden die unterschiedlichen Interessengruppen im Sportmanagement identifizieren und deren Motivations- und Interessenlagen analysieren.
• können die Studierenden die konfligierenden und harmonischen Zielbeziehungen zwischen den interessengruppenspezifischen Motivations- und Interessenlagen sowie daraus resultierende Wechselwirkungen analysieren und bewerten.

Weiterführendes Sportmanagement:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls
• sind die Studierenden in der Lage, die grundlegenden personalwirtschaftlichen Zusammenhänge, Besonderheiten und Herausforderungen innerhalb sportlicher Institutionen zu verstehen und zu analysieren.
• sind die Studierenden in der Lage, die grundlegenden kommunikationswirtschaftlichen Zusammenhänge, Besonderheiten und Herausforderungen sowohl innerhalb sportlicher Institutionen als auch nach außen zu verstehen und zu analysieren.
• können die Studierenden die grundlegenden finanzwirtschaftlichen und kosten- bzw. leistungsrechnungsbezogenen Zusammenhänge, Besonderheiten und Herausforderungen innerhalb sportlicher Institutionen verstehen und analysieren.
• können die Studierenden die grundlegenden produktions- und verwertungstechnischen Zusammenhänge, Besonderheiten und Herausforderungen sportlicher Institutionen verstehen und analysieren.

Lehrinhalt des Moduls:

Grundlagen des Sportmanagements:

• Begriffliche Grundlagen im Rahmen des Sportmanagements
• Begriff und Funktionen des Sportmanagements
• Differenzierung des Sportmarktes
• Interessengruppen und deren perspektivenindividuelle Motivations- und Interessenlagen im Rahmen des Sportmanagements
• Konfligierende und harmonische Zielbeziehungen verschiedener im Sportmanagement relevanter Interessensgruppen

Weiterführendes Sportmanagement:

• Grundlagen zur Personalwirtschaft in sportlichen Institutionen
• Grundlagen der Kommunikationswirtschaft in sportlichen Institutionen
• Grundlagen der Finanzwirtschaft sowie Kosten- und Leistungsrechnung in sportlichen Institutionen
• Grundlagen zur Produktion und Verwertung sportlichen Erfolgs in sportlichen Institutionen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Modulklausur, 180 Min. (100 %)