MENUMENU
MENUMENU

Ernährungssoziologie (DLBEWES)

Modulbezeichnung: Ernährungssoziologie

Modulnummer:

DLBEWES

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 110 h
Selbstüberprüfung: 20 h
Tutorien: 20 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Martina Heer

Bezüge zu anderen Programmen:

keine

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Ernährungslehre
  • Angewandte Ernährungslehre

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • verschiedene Methoden zu Ernährungserhebungen zu beschreiben.
  • die soziokulturellen Hintergründe und die Bedeutung von Normen für das Ernährungsverhalten zu benennen.
  • die Bedeutung von Emotionen für das Essen zu erklären und entsprechende Schlüsse für die Ernährungsberatung zu ziehen.
  • Methoden der Ernährungserhebungen zu interpretieren und Beispiele darzustellen.
  • die Auswirkungen von Lebensmittelskandalen auf das Verbraucherverhalten zu verstehen.

Lehrinhalt des Moduls:

  • Soziokulturelle Hintergründe der Ernährung
  • Bedeutung von Normen und Werten für die Ernährung
  • Interaktion von Emotionen und Essen
  • Ernährungserhebungen
  • Ernährungsarmut
  • Auswirkung von Lebensmittelskandalen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

DLBEWES01:
Schriftliche Ausarbeitung: Fallstudie (100%)