MENUMENU
MENUMENU

Handlungsfeld Familie und Kinderschutz (DLBKPWHFKS)

Modulbezeichnung: Handlungsfeld Familie und Kinderschutz

Modulnummer:

DLBKPWHFKS

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 210 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Gesundheitsmanagement
  • Bachelor Soziale Arbeit
  • Bachelor Pflegemanagement
  • Bachelor Sozialmanagement
  • Bachelor Pädagogik
  • Bachelor Heilpädagogik
  • Master Soziale Arbeit

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Pädagogik
  • Konzepte und Arbeitsfelder der Pädagogik
  • Einführung in die Pädagogik der Kindheit
  • Methodenkompetenzen der Kindheitspädagogik
  • Inklusion
  • Sozialrecht
  • Sozialpolitik
  • Integration und Migration
  • Bildungs- und Erziehungsbereiche und ihre Didaktik
  • Interkulturelle Handlungskompetenz
  • Diversity Management
  • Seminar: Kinderschutz
  • Handlungsfeld Freizeitpädagogik
  • Handlungsfeld Schule
  • Digitale Bildung

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Frühe Hilfen und Kinderschutz
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • Hintergründe und Ursachen für den Bedarf Früher Hilfen zu erkennen.
  • das Kindeswohl sowie eine mögliche Kindeswohlgefährdung möglichst professionell und folgerichtig einschätzen und beurteilen zu können.
  • Frühe Hilfen und ihre Angebotsstruktur zu benennen und beschreiben zu können.
  • Ziele Früher Hilfen beschreiben zu können.
  • Kinderschutz und Kindeswohl bzw. Kindeswohlgefährdung im Kontext Früher Hilfen darzustellen.
  • den präventiven Ansatz Früher Hilfen abzugrenzen von Interventionsmaßnahmen bei tatsächlicher Kindeswohlgefährdung.
  • zwischen der Gewährleistung Früher Hilfen und dem Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung differenzieren zu können.
  • die rechtlichen Grundlagen der Jugendhilfe (SGB VIII) sowie die Verbindung des SGB VIII mit dem BGB im Kontext von Kindeswohlgefährdung abstecken zu können.
  • Handlungsprinzipien bei Frühen Hilfen und Kinderschutz zu erläutern.
  • das entsprechende Wissen zu lernen und im Rahmen der schriftlichen Prüfung abzurufen.

Seminar: Familienbildung
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • aktuelle Projekte und Angebote im Kontext der Familienbildung zu recherchieren, zu kennen und im Rahmen der Seminararbeit wissenschaftlich aufbereitet wiederzugeben.
  • die gesetzlichen Grundlagen für Familienbildung zu benennen.
  • Familienbildung im Handlungsfeld Jugendhilfe zu verorten.
  • Ziele der Familienbildung zu bestimmen.
  • methodische Grundlagen und Grundsätze, wie z.B. Ressourcenorientierung oder Empowerment, die im Kontext Familienbildung Relevanz haben, zu kennen und zu können.
  • zu verstehen, weshalb Familienbildung häufig auch Elternbildung genannt wird.
  • die Bedeutung der Familienbildung im Kontext gesellschaftlichen Wandels einzuordnen.

Lehrinhalt des Moduls:

Frühe Hilfen und Kinderschutz:

  • Unterschied und Parallelen zwischen Prävention der Frühen Hilfen und Initiative bzgl. Kindeswohlgefährdung bei Kinderschutz
  • Verortung der Thematik im SGB VIII
  • Bedeutung der Hilfen im Kontext gesellschaftlichen Wandels
  • Methodische Grundlagen der Frühen Hilfen
  • Erkennen von Kindeswohlgefährdung
  • Einschätzen kritischer Situationen
  • Handlungsoptionen im Kinderschutz
  • Kooperationspartner und Verortung der Hilfen in der Kinder- und Jugendhilfe

Seminar: Familienbildung
Der Kurs „Seminar: Familienbildung“ fokussiert den Teilbereich der Kinder- und Jugendhilfe, der sich auf die Verständigung innerhalb der Familie durch die Familienmitglieder bezieht. Gegenstand des Kurses sind einerseits Inhalte der Familienbildung, hier insbesondere die elterlichen Ressourcen und Kompetenzen, andererseits aber auch rechtliche und methodische Grundsätze sowie die Verortung des Themas im Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe.
Eine aktuelle Themenliste befindet sich im Learning Management System.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

DLBKPWHFKS01:
Klausur, 90 Min. (50%)
DLBKPWHFKS02:
Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit (50%)