MENUMENU
MENUMENU

Handlungsfeld Freizeitpädagogik (DLBKPWHFP)

Modulbezeichnung: Handlungsfeld Freizeitpädagogik

Modulnummer:

DLBKPWHFP

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 230 h
Selbstüberprüfung: 20 h
Tutorien: 50 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Bezüge zu anderen Programmen:

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die finanziellen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit wiederzugeben.
  • die offene Kinder- und Jugendarbeit als Arbeitsfeld für KindheitspädagogInnen einzuschätzen.
  • sich in der Vielfalt der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu orientieren (Träger, Ansätze, Themen etc.).
  • die Zielgruppen der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu charakterisieren.
  • die Bedeutung von Kooperationen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu verstehen.
  • die zentralen Methoden und Ansätze der offenen Kinder- und Jugendarbeit einzuordnen.

Seminar: Mädchen- und Jungenarbeit
Nach erfolgreichem Abschluss können die Studierenden

  • Theorien und Betrachtungsperspektiven der Mädchen- und Jungenarbeit erläutern.
  • die Notwendigkeit einer differenzierten Beachtung der beiden Geschlechter und Geschlechtsidentitäten im Arbeitsfeld der Jugendhilfe erklären.
  • konkrete Methoden geschlechtssensibler Sozialer Arbeit benennen.
  • zentrale Themen der geschlechtssensiblen Pädagogik auflisten.
  • den Bedarf an Elternarbeit skizzieren.

Lehrinhalt des Moduls:

Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit:

  • Einführung in die offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Zielgruppen und Lebenslagen
  • Konzeptionelle Ansätze
  • Kooperation und Vernetzung
  • Gruppenbezogene Methoden
  • Personenorientierte Methoden
  • Häufige Themen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Seminar: Mädchen- und Jungenarbeit:

  • Begriffsklärung Mädchen- und Jungenarbeit
  • Pro und Contra geschlechtsdifferenzierter Jugend(sozial)arbeit in der wissenschaftlichen und öffentlichen Debatte aus biologischer, psychologischer und soziologischer Sicht
  • Konzepte und im Blick auf Mädchen- und Jungenarbeit in der Sozialen Arbeit

Eine aktuelle Themenliste befindet sich im Learning Management System.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

DLBKPWHFP01:
Fachpräsentation (50%)
DLBSAJSA202:
Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit (50%)