MENUMENU
MENUMENU

Handlungsfeld Schule (DLBKPWHS)

Modulbezeichnung: Handlungsfeld Schule

Modulnummer:

DLBKPWHS

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 230 h
Selbstüberprüfung: 20 h
Tutorien: 50 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Soziale Arbeit
  • Master Soziale Arbeit
  • Bachelor Sozialmanagement
  • Bachelor Pädagogik
  • Bachelor Heilpädagogik

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Pädagogik
  • Konzepte und Arbeitsfelder der Pädagogik
  • Einführung in die Pädagogik der Kindheit
  • Methodenkompetenzen der Kindheitspädagogik
  • Inklusion
  • Sozialrecht
  • Sozialpolitik
  • Integration und Migration
  • Bildungs- und Erziehungsbereiche und ihre Didaktik
  • Interkulturelle Handlungskompetenz
  • Diversity Management
  • Seminar: Kinderschutz
  • Handlungsfeld Freizeitpädagogik
  • Handlungsfeld Familie und Kinderschutz
  • Digitale Bildung

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Schulsozialarbeit und offener Ganztag
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die Angebote Schulsozialarbeit und offener Ganztag definieren und zusammen denken zu können.
  • die Entstehungshintergründe und zu Grunde liegende Bedarfe richtig einschätzen und wiedergeben zu können.
  • Konzepte der Schulsozialarbeit im Kontext des offenen Ganztags zu kennen.
  • Schulsozialarbeit als Handlungsfeld der Sozialen Arbeit zu verstehen.
  • den Gegenstand der Schulsozialarbeit im Kontext der Klientel und ihrer Bedarfe wiedergeben zu können.
  • die methodischen Zugänge genauso wie die rechtlichen Grundlagen von Schulsozialarbeit erläutern und dies auf den offenen Ganztag transferieren zu können.
  • die Soziale Arbeit bzw. die Jugendsozialarbeit und ihren Auftrag abzugrenzen vom Bildungsauftrag der Institution Schule.
  • die Themen des Kurses für eine Fachpräsentation eigenständig zu recherchieren und wissenschaftlich aufzubereiten.
  • Eine Fachpräsentation den Vorgaben entsprechend eigenständig gestalten zu können.
  • die wichtigsten verhaltenswissenschaftlichen und psychologischen Aspekte des menschlichen Faktors in Projekten wiederzugeben.

Seminar: Kooperation von Jugendhilfe und Schule
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • sich eigenständig in ein vorgegebenes Thema aus den Bereichen „Jugendhilfe und Schule“ einzuarbeiten.
  • eigenständig themenspezifische Literatur zu recherchieren und diese zielgerichtet auszuwerten.
  • die recherchierte und ausgewertete Literatur als Grundlage für die Erstellung einer wissenschaftlichen Seminararbeit zu verwenden.
  • Kooperationsbeziehungen zwischen Schule und Jugendhilfe zu rekonstruieren.
  • Handlungsaufträge der Kooperationspartner Schule und Jugendhilfe zu verstehen.
  • Organisation der Kooperationspartner Schule und Jugendhilfe zu unterscheiden und zu vergleichen.
  • aus der vergleichenden Analyse von Jugendhilfe und Schule Kooperationsmöglichkeiten abzuleiten.
  • wichtige Zusammenhänge und Erkenntnisse in Form einer Ausarbeitung zu verschriftlichen.

Lehrinhalt des Moduls:

Schulsozialarbeit und offener Ganztag:

  • Verortung der Schulsozialarbeit in der Sozialen Arbeit
  • Historische Entwicklung der Schulsozialarbeit
  • Status Quo Schulsozialarbeit in der BRD: Fakten und Zahlen
  • Kooperationspartner
  • Beschreibung offener Ganztag
  • Die drei Sozialisationsinstitutionen Schule, Familie und Soziale Arbeit und ihre Beziehung zueinander
  • Gesetzliche und methodische Grundlagen der Schulsozialarbeit
  • Fallbeispiele mit Praxisbezug

Seminar: Kooperation von Jugendhilfe und Schule:
Der Kurs thematisiert die Kooperation von Schule und Jugendhilfe und erläutert die jeweils eigenen Aufgaben und Schnittstellen. Es werden die rechtlichen Grundlagen beider Bereiche dargestellt und Kooperationschancen und -notwendigkeiten, Kooperationsstrategien wie auch Kooperationshemmnisse beschrieben.

Eine aktuelle Themenliste befindet sich im Learning Management System.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

DLBKPWHS01:
Fachpräsentation (50%)
DLBKPWHS02:
Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit (50%)