MENUMENU
MENUMENU

IT-Anforderungsmanagement (DLBINGITAM)

Modulbezeichnung: IT-Anforderungsmanagement

Modulnummer:

DLBINGITAM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Modulverantwortliche(r):

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Wirtschaftsinformatik
• Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Industrie 4.0

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Grundlagen der industriellen Softwaretechnik

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Die Studierenden

• kennen für die IT-Unterstützung relevante Modelle zur Unternehmensmodellierung und haben Erfahrung in der Modellierung.
• kennen Techniken und Methoden zur Ermittlung von Anforderungen an IT-Systeme und können sie voneinander abgrenzen.
• kennen Techniken zur Dokumentation von Anforderungen an IT-Systeme und haben Erfahrung in deren Einsatz.
• kennen Techniken zur Prüfung und Abstimmung sowie der Verwaltung von Anforderungen an IT-Systeme und können diese voneinander abgrenzen.
• können für gegebene Projektsituationen eigenständig geeignete Techniken und Methoden des Requirements Engineering auswählen.
• kennen Motivation, Anwendungsfälle und Szenarien zum praktischen Einsatz von technischen Spezifikationen.
• können Techniken zur detaillierten Spezifikation von Anwendungsoberflächen und Geschäftslogik von Informationssystemen voneinander abgrenzen und haben Erfahrung mit deren Einsatz.
• können fachliche Geschäftsobjekte und fachliche Komponenten identifizieren und selbstständig spezifizieren.
• kennen Techniken zur detaillierten Spezifikation von technischen Schnittstellen zwischen IT-Systemen und können Schnittstellen selbstständig spezifizieren.
• kennen Techniken und Vorgehensweisen zur technischen Spezifikation von Qualitätseigenschaften und Randbedingungen und können sie erläutern.

Lehrinhalt des Moduls:

Requirements Engineering:
• Grundlagen des Requirements Engineering
• Unternehmensmodellierung
• Techniken der Anforderungsermittlung
• Techniken der Anforderungsdokumentation
• Prüfung und Abstimmung von Anforderungen
• Anforderungen verwalten

Spezifikationen:
• Grundlagen zur Spezifikation
• Spezifikation von Benutzerschnittstellen (GUIs)
• Spezifikation von Komponenten und deren Schnittstellen
• Technische Spezifikation von detaillierten fachlichen Datenmodellen
• Spezifikation von Geschäftsregeln
• Spezifikation von Datenschnittstellen
• Spezifikation von Web-Services
• Spezifikation von Qualitäts- und Randbedingungen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur, 180 Min. (100 %)